Sitz in ausgebautem Zustand verstellen?

Technische Fragen & Infos rund um den BMW Z3 roadster/coupe
(Klima, Heizung, Bordcomputer, Instrumente, Sitze, Airbag, Windschott, Überrollbügel, Persenning, Alarmanlage, GRA, Cockpit, Lenkrad, Mittelkonsole, Fenster, ZV, Kofferraum, usw.)
Forumsregeln
Off-Topic sollte in den Fachforen vermieden werden.

Sitz in ausgebautem Zustand verstellen?

Beitragvon dickschiff » 17.10.2021 08:29

Hallo zusammen!

Ich wollte jetzt das Wochenende nutzen um die Sitze zu entwackeln.. Sitze ausbauen war easy, aber jetzt musste ich feststellen, dass die Sitze beim Ausbau zu weit hinten waren mit dem Ergebnis, dass ich die T50 Schraube zwar durch ein Loch in der Schiene lösen, aber nicht entfernen kann. Ergebnis: ich kann die Spindel nicht herausziehen :enraged:

Wie kann ich jetzt den Sitz im ausgebauten Zustand nach vorne verstellen? Liegt ja kein Strom an…

Ist das schonmal einem von Euch passiert?
dickschiff
Benutzer

Themenstarter
 
Beiträge: 18
Themen: 5
Registriert: 14.09.2021 08:58

Z3 roadster 2.2i (07/2001)

   



  

Re: Sitz in ausgebautem Zustand verstellen?

Beitragvon harjes1 » 17.10.2021 09:11

Moin,
das ist mir auch schon passiert. Stecker vom Verstellmotor abziehen und 12V anlegen.
Durch umpolen kannst du die Fahrrichtung auch ändern.
Benutzeravatar
harjes1
Benutzer
 
18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft
18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 106
Themen: 7
Bilder: 8
Registriert: 10.09.2003 13:23
Wohnort: Westerwald

Z3 roadster 2.8 (11/1997)

   
  

Re: Sitz in ausgebautem Zustand verstellen?

Beitragvon dickschiff » 17.10.2021 17:20

Weißt Du zufällig noch, wieviel Watt der Motor hat?
dickschiff
Benutzer

Themenstarter
 
Beiträge: 18
Themen: 5
Registriert: 14.09.2021 08:58

Z3 roadster 2.2i (07/2001)

   



  

Re: Sitz in ausgebautem Zustand verstellen?

Beitragvon Mach2.8 » 17.10.2021 17:50

Ich hatte einen Stecker für die Zigarettenanzündersteckdose, Kabel dran, 2 isolierte Krokoklemmen und direkt an die Pins des Motorkabels.

Das Problem hatte ich auch beim ersten Mal Sitz entwackeln. In der Beschreibung für den Ausbau die ich hatte, stand der Vorgang verkehrt rum.

Zur besseren Montage den Sitz hochfahren. Nur nicht zu hoch bis an den Anschlag. Ich habe meine ausgebauten Basissitze mit Rollen versehen und ganz hochgefahren. Nun habe ich festgestellt, dass der eine Sitz nicht mehr runter läuft. Klemmt fest.
Das hier im Forum bekannte Problem des blockierten Getriebes was nicht ersetzt werden kann :enraged:

Vorher war der Sitz einwandfrei zu bedienen. Ich vermute, dass wenn bis zum Anschlag gefahren wird, das Material aus altersgründen den Geist aufgibt.
Benutzeravatar
Mach2.8
Benutzer
 
8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 59
Beiträge: 2540
Themen: 104
Bilder: 108
Registriert: 08.03.2014 22:15
Wohnort: Bötzingen

Z3 roadster 2.8 (07/1997)

   



  

Re: Sitz in ausgebautem Zustand verstellen?

Beitragvon OldsCool » 17.10.2021 21:03

Hmm.... Wenn man erst den "Schlitten" (mit den zwei kleinen Torx, der auf der Spindel sitzt) abschraubt kann man die Schiene doch beliebig hin und her schieben und die große Torx der Spindelbefestigung freilegen, oder täusche ich mich!??

Gruß Steffen
Benutzeravatar
OldsCool
Benutzer
 
2 Jahre Mitgliedschaft2 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 42
Beiträge: 3052
Themen: 29
Bilder: 7
Registriert: 05.06.2019 14:08
Wohnort: Winterrieden

Z3 roadster 1.9i (03/1999)

   


Z3 roadster 2.8 (01/2000)

   



  

Re: Sitz in ausgebautem Zustand verstellen?

Beitragvon RunnerAZ36 » 17.10.2021 21:44

OldsCool hat geschrieben:Hmm.... Wenn man erst den "Schlitten" (mit den zwei kleinen Torx, der auf der Spindel sitzt) abschraubt kann man die Schiene doch beliebig hin und her schieben und die große Torx der Spindelbefestigung freilegen, oder täusche ich mich!??

Gruß Steffen


Da täuscht du dich Steffen, das geht leider nicht :wink:
RunnerAZ36
Benutzer
 
5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1025
Themen: 18
Bilder: 0
Registriert: 23.05.2016 21:04

  

Re: Sitz in ausgebautem Zustand verstellen?

Beitragvon OldsCool » 17.10.2021 22:26

Mea culpa! Ich habs erst einmal gemacht :mrgreen: Wahrscheinlich wars Glück und meine Schiene stand zufällig richtig :thumpsup:
Vielleicht nehm ich mir zum Spaß nächsten Monat mal den Beifahrersitz mit ins Wohnzimmer und probiers nochmal aus...
Benutzeravatar
OldsCool
Benutzer
 
2 Jahre Mitgliedschaft2 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 42
Beiträge: 3052
Themen: 29
Bilder: 7
Registriert: 05.06.2019 14:08
Wohnort: Winterrieden

Z3 roadster 1.9i (03/1999)

   


Z3 roadster 2.8 (01/2000)

   



  

Re: Sitz in ausgebautem Zustand verstellen?

Beitragvon OldsCool » 17.10.2021 22:47

Trotzdem nochmal "Hmm"...

https://www.youtube.com/watch?v=kyfI28Spizg&t=37s

ab 0:30 : Die zwei Schrauben lösen, zack kann man die Schiene wegschieben :!: :?: Genau so hab ichs in Erinnerung. Wo ist der Denkfehler?

Gruß Steffen
Benutzeravatar
OldsCool
Benutzer
 
2 Jahre Mitgliedschaft2 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 42
Beiträge: 3052
Themen: 29
Bilder: 7
Registriert: 05.06.2019 14:08
Wohnort: Winterrieden

Z3 roadster 1.9i (03/1999)

   


Z3 roadster 2.8 (01/2000)

   



  

Re: Sitz in ausgebautem Zustand verstellen?

Beitragvon dickschiff » 18.10.2021 07:27

Das Problem ist, dass man die wackelnde Schiene nach Entfernung der beiden kleinen Schraube nicht weit genug verschieben kann, wenn der Sitz am Endanschlag ist. Da sind dann die beiden Nieten im Wege und blockieren die Schiene, so dass die Torx 50 Schraube verdeckt ist.

Und da die T50 Schraube weder durch das Loch in der Schiene passt noch mit einer kleinen Zange entfernt werden kann hat man in dem Fall leider verloren :enraged: !
Da bleibt dann nur den Sitz wieder ins Auto wuchten, Stecker verbinden und den Sitz verschieben oder aber die o.g. Lösung:

Stecker vom Sitzmotor ab, 12 Volt anlegen und dann den Sitz bequem zu Hause im Keller verschieben :lol: !

Genauso hab ich es gestern abend auch gemacht (kleines 12V 5A Netzteil, ein bisschen Kabel) und schon lief es! Jetzt steht dem Entwackeln nichts mehr im Wege...

By the way: Sitz ausbauen empfieht sich immer mal wieder, konnte mein Taschengeld aufbessern :lol: :lol: ! Was man nicht alles unter den Sitzen findet...
dickschiff
Benutzer

Themenstarter
 
Beiträge: 18
Themen: 5
Registriert: 14.09.2021 08:58

Z3 roadster 2.2i (07/2001)

   



  

Re: Sitz in ausgebautem Zustand verstellen?

Beitragvon OldsCool » 18.10.2021 08:57

Danke für die finale Erklärung.
5A sollten da auch locker reichen, wenn die Schiene ja frei beweglich ist und nicht gegen den Reib-Widerstand des Fahrergewichts kämpfen muss :thumpsup:

Gruß Steffen
Benutzeravatar
OldsCool
Benutzer
 
2 Jahre Mitgliedschaft2 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 42
Beiträge: 3052
Themen: 29
Bilder: 7
Registriert: 05.06.2019 14:08
Wohnort: Winterrieden

Z3 roadster 1.9i (03/1999)

   


Z3 roadster 2.8 (01/2000)

   



  

Nächste

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Technik Innenraum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot], Senti [Bot] und 1 Gast

x