Windschott Zapfen abgebrochen

Technische Fragen & Infos rund um den BMW Z3 roadster/coupe
(Klima, Heizung, Bordcomputer, Instrumente, Sitze, Airbag, Windschott, Überrollbügel, Persenning, Alarmanlage, GRA, Cockpit, Lenkrad, Mittelkonsole, Fenster, ZV, Kofferraum, usw.)
Forumsregeln
Off-Topic sollte in den Fachforen vermieden werden.

Re: Windschott Zapfen abgebrochen

Beitragvon Foreveryoung » 06.01.2020 20:35

OldsCool hat geschrieben:Hier riecht's komisch :roll:


Wonach?
Benutzeravatar
Foreveryoung
Benutzer

Themenstarter
 
2 Jahre Mitgliedschaft2 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 53
Beiträge: 615
Themen: 24
Bilder: 5
Registriert: 11.12.2017 20:51
Wohnort: Kirchheim

Z3 roadster 1.8 (05/1999)

   




Re: Windschott Zapfen abgebrochen

Beitragvon 325i vfl » 06.01.2020 21:08

Ohne Windschott leidet die Frise der Gattin und dann leide ich. :mrgreen:
Benutzeravatar
325i vfl
Benutzer
 
1 Jahr Mitgliedschaft
 
Alter: 57
Beiträge: 166
Themen: 10
Bilder: 0
Registriert: 14.10.2018 20:53
Wohnort: Kitzingen

Z3 roadster 2.8 (01/2000)

   




Re: Windschott Zapfen abgebrochen

Beitragvon OldsCool » 06.01.2020 22:34

Foreveryoung hat geschrieben:Diese Meinung teile ich nicht mit Dir. Ich halte das Windschott für wichtig. Es reduziert Kopfschmerzen und HWS.


So isses... Ich fahre gern Abends noch mal ne Runde, wenn es oft schon etwas kühl ist. Kalte Zugluft im Nacken kann ich garnicht vertragen. Bei Sommerhitze brauch ich auch kein Windschott, da bin ich so ein richtig harter Kerl :banana:
Benutzeravatar
OldsCool
Benutzer
 
Alter: 39
Beiträge: 374
Themen: 8
Registriert: 05.06.2019 13:08
Wohnort: Winterrieden

Z3 roadster 1.9i (04/1999)

   




Re: Windschott Zapfen abgebrochen

Beitragvon hoschi » 07.01.2020 08:13

325i vfl hat geschrieben:Ohne Windschott leidet die Frise der Gattin und dann leide ich. :mrgreen:



dito...
hab mich mittlerweile dran gewöhnt.
Benutzeravatar
hoschi
Benutzer
 
1 Jahr Mitgliedschaft
 
Alter: 52
Beiträge: 492
Themen: 5
Bilder: 46
Registriert: 08.06.2018 09:35
Wohnort: double-u-upper-valley

M roadster (02/1998)

   

Re: Windschott Zapfen abgebrochen

Beitragvon Maximum Attack » 07.01.2020 09:14

Hallo, erstmal sorry für jeden der sich hier angegriffen gefühlt hat. Habe es vielleicht etwas zu krass ausgedrückt.
Aber ich oute mich jetzt mal als Hardcore Cabrio Freak seit über 30 Jahren. Solange ich die Straße durch den Nebel erkenne fahre ich offen. Immer ohne Windschott natürlich. Und ich hatte in den 30 Jahren noch nie eine Erkältung oder HWS oder sonst was . Höchstens mal einen Sonnenbrand. Und meine Frau ist auch noch bei mir seit 25 Jahren. Wenn es etwas frisch wird, Jacke Mütze Halstuch liegt im Kofferraum. Selbst meine Eltern beide in den 80 zigern. Fahren mit Begeisterung seit ewigen Zeiten, einen Fiat 124 Spider Bj 1980.Für die ist ein Windschott auch eine unnütze Erfindung.
Aber um jetzt mal auf den Kern dieser Biete Suche Rubrik zurück zukommen.
Ich suche einen dem Ich mein Windschott verschenken kann. Es war bei meinem Auto dabei, fristet aber ein Dasein in einer Ecke der Garage. Für die Mülltonne ist es zu groß.
Wer es haben will kann es bei mir abholen.
Nix für ungut
Gruß
Jens
Benutzeravatar
Maximum Attack
Benutzer
 
4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 53
Beiträge: 129
Themen: 16
Registriert: 23.10.2015 19:09
Wohnort: Hauneck, Hessen

Z3 roadster 1.8 (1996)

   

Re: Windschott Zapfen abgebrochen

Beitragvon Graf Zahl » 07.01.2020 12:19

Maximum Attack hat geschrieben: ....Solange ich die Straße durch den Nebel erkenne fahre ich offen. Immer ohne Windschott natürlich....


Mache ich auch so, aber das reicht noch nicht: auch die Seitenscheiben müssen runter.
Und wenn ich's warm haben will, dann dusche ich. :pssst:
Benutzeravatar
Graf Zahl
Benutzer
 
2 Jahre Mitgliedschaft2 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 58
Beiträge: 490
Themen: 11
Bilder: 27
Registriert: 06.10.2017 10:59
Wohnort: Rottenburg

M roadster (06/1999)

   

Re: Windschott Zapfen abgebrochen

Beitragvon OldsCool » 07.01.2020 12:38

Tststs... mit offenen Seitenscheiben verringert sich der Zug von hinten.... ihr Warmduscher :P
Benutzeravatar
OldsCool
Benutzer
 
Alter: 39
Beiträge: 374
Themen: 8
Registriert: 05.06.2019 13:08
Wohnort: Winterrieden

Z3 roadster 1.9i (04/1999)

   




Re: Windschott Zapfen abgebrochen

Beitragvon hoschi » 07.01.2020 13:25

ich toppe das jetzt mal:
auch die hinteren seitenscheiben müssen runter :mrgreen: :sunny: :banana: :banana:
ebenso mit duschen, ein kleiner regenschauer und gut mit wasser von aussen
Benutzeravatar
hoschi
Benutzer
 
1 Jahr Mitgliedschaft
 
Alter: 52
Beiträge: 492
Themen: 5
Bilder: 46
Registriert: 08.06.2018 09:35
Wohnort: double-u-upper-valley

M roadster (02/1998)

   

Re: Windschott Zapfen abgebrochen

Beitragvon RunnerAZ36 » 07.01.2020 14:12

...ich suche die hinteren Seitenscheiben bei meinem Z3 roadster noch ... :wink: :lol:

hoschi hat geschrieben:ich toppe das jetzt mal:
auch die hinteren seitenscheiben müssen runter :mrgreen: :sunny: :banana: :banana:
ebenso mit duschen, ein kleiner regenschauer und gut mit wasser von aussen
Benutzeravatar
RunnerAZ36
Benutzer
 
3 Jahre Mitgliedschaft3 Jahre Mitgliedschaft3 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 47
Beiträge: 258
Themen: 10
Bilder: 24
Registriert: 23.05.2016 20:04
Wohnort: Freising

Z3 roadster 1.8 (12/1997)

   


Z3 coupe 2.8 (12/1999)

   




Re: Windschott Zapfen abgebrochen

Beitragvon Foreveryoung » 07.01.2020 19:59

Foreveryoung hat geschrieben:Mir ist noch etwas am Windschott aufgefallen, was ich schon an einigen Anderen beobachtet hatte.

Das Windschott steht unter Spannung und die untere Rahmenseite biegt sich minimal durch. Das Rohr ist flexibel und somit kann man das auch nicht einfach zurückdrücken.

Dadurch kommt der Rahmen verdächtig nahe an den Deckel der Ablage- bzw. Subwooferbox.

Mir fallen spontan zwei Abstellmaßnahmen ein.

Wenn man die Höhe der Plastikhülsen am Zapfen erhöht würde sich auch der Abstand zum Boxendeckel erhöhen. Oder man macht eine höhere Bohrung für den Aretierungsdraht in der Aufnahmhülse der Zapfen, damit würde man das Selbe erreichen. Mit der ersten Lösung würde aber auch die Stabilität der Zapfen abnehmen weil dabei die Schraube weiter aus dem Gewinde herausgedreht wird.

Wenn es allerdings eine Möglichkeit geben würde die Spannung am Windschott zu reduzieren müsste man die Korrekturmaßnahmen erst gar nicht durchführen.

Hat schon jemand Erfahrung gemacht?



Eigentlich kann ich das ja hier dicht machen wäre es vielleicht besser wir verschieben das in den Basteltröd.

Für das neuerliche Thema könnte ich ja einen neuen Tröd aufmachen.

Ach ja und einen für alle die das Halswirbelsäulen Syndrom haben... die wissen was Nackenschmerzen sind.

Toni, könntest Du den Tröd bitte verschieben?

Danke

LG

Markus
Benutzeravatar
Foreveryoung
Benutzer

Themenstarter
 
2 Jahre Mitgliedschaft2 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 53
Beiträge: 615
Themen: 24
Bilder: 5
Registriert: 11.12.2017 20:51
Wohnort: Kirchheim

Z3 roadster 1.8 (05/1999)

   




VorherigeNächste

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Technik Innenraum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot], Qwantify [Bot] und 0 Gäste

x