Die Preise bei einigen Fahrzeugen ziehen an

Forum zum Plaudern (...über alles und jeden), Vorstellungen, Forumhilfe, keine Verkaufsangebote
Forumsregeln
Verkaufsangebote werden im Smalltalk-Bereich entfernt.

Re: Die Preise bei einigen Fahrzeugen ziehen an

Beitragvon PeterKro » 28.06.2015 17:31

Hallo,

meiner Ansicht nach steigen die Preise nicht, der Wert des Euro sinkt....! :roll:

Bei vielen Anlagegütern erleben wir derzeit Preisblasen, im Immobilienbereich sehe ich das jobbedingt Tag für Tag.

Zum Zetti: Da von diesem Modell vergleichsweise viele Fahrzeuge hergestellt wurden, dürfte langfristig nur wirklich Top-Autos gefragt sein bzw. bleiben.

Der Dritt- / Vierthand ///M mit über 100.000 km auf der Uhr wird nicht dazu gehören. Im Übrigen, wer die Angebote bei den "hochpreisigen" 2.8 / 3.0 / M - Modellen regelmäßig beobachtet (ich tue das...), stellt schnell fest, dass Dichtung und Wahrheit deutlich voneinander abweichen. Will sagen, so mancher ///M wird schon seit ewig und drei Tagen angeboten und findet (zumindest zum aufgerufenen Preis) keinen Liebhaber.

Fazit für mich: Mit meinem 2.8 fahren, Spaß haben und sich über ein vergleichsweise preiswert zu unterhaltendes Hobbyauto freuen. Eine Wertentwicklung sehe ich nicht und war auch nicht Grund für den Kauf des Wagens.
Zuletzt geändert von PeterKro am 28.06.2015 17:58, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
PeterKro
Benutzer
 
8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 53
Beiträge: 2428
Themen: 193
Bilder: 39
Registriert: 02.08.2011 22:00
Wohnort: Oerlinghausen

Z3 roadster 2.8 (06/1998)

   




Re: Die Preise bei einigen Fahrzeugen ziehen an

Beitragvon peterle » 28.06.2015 17:49

Die ZZZZ stürzen vergleichsweise momentan aber ziemlich ab.
Benutzeravatar
peterle
Benutzer
 
6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 690
Themen: 56
Bilder: 0
Registriert: 17.05.2013 07:45
Wohnort: Haibach im Mühlkreis


Re: Die Preise bei einigen Fahrzeugen ziehen an

Beitragvon ThunderRoad » 28.06.2015 21:40

Wenns auf der Bank keine Zinsen mehr gibt, dann investiert man sein Geld halt anderweitig. Und das ist im Moment der Fall. Überall liest man von potentiellen Wertsteigerungen von Old- und Youngtimern. Gern werden dann Modelle wie der Delta Integrale etc. angeführt, die in den letzten 10 Jahren ihren Wert wirklich verdoppelt haben (und verschweigen, daß ein Delta ohne Integrale nicht mal mehr für einen Kasten Bier einen Käufer findet...).
Auch diese Blase wird, wie jede andere zuvor- irgendwann platzen. Spätestens wenn in 15-20 Jahren jeder elektrisch fährt und die nächste "echte" Tankstelle in 50km Entfernung liegt und 12€/l kassiert :shock: :mrgreen: :enraged:

Für den Z3 sehe ich stabile Preise, mit leicht ansteigender Tendenz. Aber wenn man die Instandhaltekosten etc. mit einrechnet, wird wohl kaum ein Z3-Besitzer Gewinn mit seinem Auto machen können.
Benutzeravatar
ThunderRoad
Benutzer
 
7 Jahre Mitgliedschaft7 Jahre Mitgliedschaft7 Jahre Mitgliedschaft7 Jahre Mitgliedschaft7 Jahre Mitgliedschaft7 Jahre Mitgliedschaft7 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 41
Beiträge: 411
Themen: 9
Bilder: 8
Registriert: 27.07.2012 17:51

Z3 roadster 2.8 (09/1999)

   




Re: Die Preise bei einigen Fahrzeugen ziehen an

Beitragvon Mach2.8 » 29.06.2015 00:04

Ganz gleich was es ist, immer muß jemand gefunden werden, der bereit ist den aufgerufenenen Preis zu bezahlen.
Das Thema habe ich auch schon mit dem Banker diskutiert, der eine Wertsteigerung bei Immobilien in die Finanzierung eingerechnet hat.

Ganz klar: Jeden Morgen steht ein Dummer auf, der muß gefunden werden. Dann haste Glück gehabt. Das sagten schon meine Eltern.

Ansonsten: Ein Kfz verliert normalerweise an Wert durch Benutzung, gleicherweise durch Stehen irgendwo (Standschäden-Weichmacher weg-Miete). Beides verursacht Kosten. Diejenigen, die exorbitante Preise für Oldtimer oder sogar Schrottkarossen bezahlen, nur weil selten, denen tut das nicht weh, weil Portokasse, oder die finden irgend jemand auf der Erdkugel, der noch mehr Kohle hat.
Die letzten Jahre wurden Weingüter gekauft, weil man ja sonst schon alles hat. Jetzt ist es Grundbesitz (Feld, Wald), weil der nicht an Wert verliert. Die DDR hat das ganz anders vorgeführt.
Das einzige Beständige ist der Wandel.

Falls Europa demnächst baden geht (Griechenland, Italien, Spanien, Frankreich, Flüchtlinge von überall auf der Welt), sollten die "Wertanlagen" nicht in Europa stehen. Doch wo sonst gibt es nicht Enteignungen, Krieg, radikale Ideologien usw.

Schweres Thema.....Den Moment geniessen, Besser wird es nicht mehr werden. Siehe die vergangenen Hochkulturen rund um den Erdball.
Benutzeravatar
Mach2.8
Benutzer
 
5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 57
Beiträge: 1674
Themen: 75
Bilder: 74
Registriert: 08.03.2014 22:15
Wohnort: Bötzingen

Z3 roadster 2.8 (07/1997)

   




Re: Die Preise bei einigen Fahrzeugen ziehen an

Beitragvon foZZZy » 29.06.2015 06:16

Richtig!
Merke: Wer alles verjuxt vor seinem End, der macht das beste Testament.
Wer sich für 300.000 euro ein Auto kauft, um dann nicht damit zu fahren , nur damit es seinem Wert behält, (und damit meine ich natürlich nicht den Petrolhead, der nur deshalb selten fährt, weil er z.B. mehrere Autos hat und sie reihum immer mal wieder rausholt, sondern diese Spekulationshaie, die sich nach und nach den kompletten Planeten unter den Nagel reißen), der ist meiner Meinung nach ein Knallkopp und dem gehört von Gesetzes wegen das Auto entzogen und einem Würdigerem zugesprochen.
Insbesondere wenn derjenige das Auto nur deshalb bezahlen kann, weil er
1) Seine Steuern nicht abführt -> und dazu gehört nicht nur Steuerhinterziehung, sondern auch geschicktes "Armrechnen" und Anmelden von "Verlusten" (z.B. sogenannte Lizenzgebühren) hier bei gleichzeitiger Verlagerung der Gewinne in Steueroasen wie man es Starbucks oder Amazon usw. anscheinend bereits nachgewiesen hat.
2) Er durch Verkauf von Lebensversicherungen mit Megaprovision und andere langfristige "Geldanlagen" an 99Jährige Omis ihnen ihr klein Häuschen abzockt.
foZZZy
Benutzer
 
7 Jahre Mitgliedschaft7 Jahre Mitgliedschaft7 Jahre Mitgliedschaft7 Jahre Mitgliedschaft7 Jahre Mitgliedschaft7 Jahre Mitgliedschaft7 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 52
Beiträge: 1157
Themen: 11
Registriert: 17.12.2011 10:11
Wohnort: Bochum

Z3 roadster 2.8 (11/1997)

   

Vorherige

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Smalltalk



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot], Peters_Z und 1 Gast

x