Was habe ich/hast Du heute für meinen/Deinen Z3 gemacht?

Forum zum Plaudern (...über alles und jeden), Vorstellungen, Forumhilfe, keine Verkaufsangebote
Forumsregeln
Verkaufsangebote werden im Smalltalk-Bereich entfernt.

Re: Was habe ich/hast Du heute für meinen/Deinen Z3 gemacht?

Beitragvon mikelgrey » 14.01.2024 17:16

Alex_Z3Roadsta hat geschrieben:Guter Hinweis, mit e Zeichen habe ich keine gefunden. Hoffe denke dran es vor dem TÃœV rauszuholen.
Schaut mal, klappt der link, war bei Amazon

https://amzn.eu/d/gZRHzhU

Einer bei Amazon hat auch einen Arktis silbernen Z3 wie ich und es sieht sehr gut aus.
Kritisieren tut er auch das fehlen eines E Zeichens.
Blinker müssen wie alle lichttechnischen Einrichtungen (LTE) bauartgenehmigt sein.
Die gilt sowohl für unsere Alteisen gemäß StVZO wie für neuere Fahrzeue, die eine EG-Betriebserlaubnis haben.
Damit ist auch eine Kennzeichnung nötig, die nachweist, dass die Teile geprüft und zugelassen sind.
Kannst aber auch Glück beim TÜV haben.
Es hängt leider immer vom TÜV Prüfer ab wie genau er sich ein Fahrzeug anschaut.
Bei einem Z3 könnte noch dazu kommen es sieht etwas fremd aus und sticht direkt ins Auge.
Seitenbegrenzungsleuchten würde ich glaub dann auch smokey machen.
Dateianhänge
Screenshot_2024-01-14-17-03-27-791_com.opera.browser.jpg
IMG_20240114_171513.jpg
mikelgrey
Benutzer
 
Alter: 27
Beiträge: 205
Themen: 23
Bilder: 1
Registriert: 17.10.2023 07:03
Wohnort: Kalrsruhe

Z3 roadster 2.8 (10/1997)

   
  

Re: Was habe ich/hast Du heute für meinen/Deinen Z3 gemacht?

Beitragvon OldsCool » 14.01.2024 17:33

Ich bin mit den entsprechenden Seitenmarkern unterwegs. Gab noch keine Probleme, aber ein Restrisiko bleibt.

Gruß Steffen
Benutzeravatar
OldsCool
Benutzer
 
4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 43
Beiträge: 4700
Themen: 41
Bilder: 7
Registriert: 05.06.2019 13:08
Wohnort: Unterallgäu

Z3 roadster 1.9i (03/1999)

   


Z3 roadster 2.8 (01/2000)

   



  

Re: Was habe ich/hast Du heute für meinen/Deinen Z3 gemacht?

Beitragvon Alex_Z3Roadsta » 14.01.2024 17:34

Ja das ist richtig. Ich behalte generell alles, was ich wechsele. Auch wenn sie ausgelutscht sind. Will die original Teile einfach behalten. Werde es wahrscheinlich vorm TÜV einfach wechseln. Eine Sache von 5 minuten ohne Keile etc.. Sehr praktisch.
Begrenzungsleuchten habe ich nicht, sonst würde ich die mitwechseln. Ideal wäre noch rückleuchten in weiß, aber Zubehör passt schlecht und original scheinen die für die angebotenen Preise vergoldet zu sein ;-D
Benutzeravatar
Alex_Z3Roadsta
Benutzer
 
Beiträge: 27
Themen: 2
Registriert: 04.01.2024 08:53
Wohnort: 65232

Z3 roadster 1.9i (08/1996)

   
  

Re: Was habe ich/hast Du heute für meinen/Deinen Z3 gemacht?

Beitragvon OldsCool » 23.01.2024 23:09

Endlich konnte ich in den Kleinanzeigen mal ein sehr günstiges, an der Scheibe leicht beschädigtes CAN03-Kombiinstrument (Facelift) ergattern...
Nun kanns endlich losgehen mit weiteren Experimenten. Als erstes mal komplett zerlegt zur Bestandsaufnahme. Original km-Stand 188.814km, nichts am EEPROM manipuliert wie bei meinem. Dann Elektronik und Ziffernblatt wieder zusammengesteckt und ab auf den "Prüfstand", in Betrieb genommen und mit diversen Tools ausgelesen/angesteuert. Nun können die Experimente beginnen :sunny:

Gruß Steffen
Dateianhänge
Tacho1.jpg
Tacho2.jpg
Tacho3.jpg
Tacho4.jpg
Benutzeravatar
OldsCool
Benutzer
 
4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 43
Beiträge: 4700
Themen: 41
Bilder: 7
Registriert: 05.06.2019 13:08
Wohnort: Unterallgäu

Z3 roadster 1.9i (03/1999)

   


Z3 roadster 2.8 (01/2000)

   



  

Re: Was habe ich/hast Du heute für meinen/Deinen Z3 gemacht?

Beitragvon f1nanzamt » 29.01.2024 18:49

Nicht genau heute, aber vorgestern habe ich mit dem Kessler-Kit meine SItze entwackelt :mrgreen:

Fährt sich jz viel besser und die Sitze sitzen ( :lol: ) knackenhart, so wie es sein soll.
Als nächstes steht die VDD an, mal schauen wann das in Angriff genommen wird :oops:
Benutzeravatar
f1nanzamt
Benutzer
 
Alter: 22
Beiträge: 35
Themen: 5
Registriert: 11.10.2023 11:40
Wohnort: Nauheim

Z3 roadster 2.2i (03/2001)

   



  

Re: Was habe ich/hast Du heute für meinen/Deinen Z3 gemacht?

Beitragvon Inversator » 29.01.2024 19:37

f1nanzamt hat geschrieben:Als nächstes steht die VDD an, mal schauen wann das in Angriff genommen wird :oops:


Denke daran die 15 Dichtringe für die Schrauben zu erneuern. Die sind oft bockelhart. Und erzeugen dann nicht mehr genug Anpressdruck. Dafür reichen die Ringe von Elring (Original wird zu teuer). Die Formdichtung am besten Original. Da spart man nicht.
Gruss
Holger
Inversator
Benutzer
 
11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft
11 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 402
Themen: 41
Bilder: 55
Registriert: 15.12.2012 14:42
Wohnort: Zentralschweiz

Z3 roadster 1.9 (04/1997)

   


Z3 roadster 2.2i (05/2002)

   
  

Re: Was habe ich/hast Du heute für meinen/Deinen Z3 gemacht?

Beitragvon OldsCool » 29.01.2024 23:45

Zustimmung! Die originale Dichtung ist qualitativ nochmal deutlich besser. Ich hatte beide schon nebeneinander (Elring und BMW). Achte darauf dass Du die richtige nimmst. Es gibt zweierlei, einmal für geschraubte und einmal für gesteckte Zündspulen. Der Unterschied ist klein aber fein.
Den Ventildeckel mit Vorsicht handhaben und auf Haarrisse prüfen, sonst war alles umsonst. Der ist leider auch aus Kunststoff, besonders gern reißt er Richtung Zylinder 5/6.

Gruß Steffen
Benutzeravatar
OldsCool
Benutzer
 
4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 43
Beiträge: 4700
Themen: 41
Bilder: 7
Registriert: 05.06.2019 13:08
Wohnort: Unterallgäu

Z3 roadster 1.9i (03/1999)

   


Z3 roadster 2.8 (01/2000)

   



  

Re: Was habe ich/hast Du heute für meinen/Deinen Z3 gemacht?

Beitragvon Inversator » 30.01.2024 07:08

f1nanzamt hat geschrieben:Als nächstes steht die VDD an, mal schauen wann das in Angriff genommen wird :oops:


Noch ein Nachtrag.
Wenn du eh den Ventildeckel runternimmst, würde ich "bei unbekanntem Zustand" auch gleich die Vanos austauschen. Und auch die Saugstrahlpumpe. Vanos im Austausch z. B. von https://www.probsten-tech.de/
Dort kannst du auch direkt die Saugstrahlpumpe und den grossen Dichtsatz für den Ventildeckel, mit Orginalformdichtungen mitbestellen.
Gruss
Holger
Inversator
Benutzer
 
11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft
11 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 402
Themen: 41
Bilder: 55
Registriert: 15.12.2012 14:42
Wohnort: Zentralschweiz

Z3 roadster 1.9 (04/1997)

   


Z3 roadster 2.2i (05/2002)

   
  

Re: Was habe ich/hast Du heute für meinen/Deinen Z3 gemacht?

Beitragvon f1nanzamt » 30.01.2024 16:45

Inversator hat geschrieben:Denke daran die 15 Dichtringe für die Schrauben zu erneuern. Die sind oft bockelhart. Und erzeugen dann nicht mehr genug Anpressdruck. Dafür reichen die Ringe von Elring (Original wird zu teuer). Die Formdichtung am besten Original. Da spart man nicht.
Gruss
Holger


OldsCool hat geschrieben:Zustimmung! Die originale Dichtung ist qualitativ nochmal deutlich besser. Ich hatte beide schon nebeneinander (Elring und BMW). Achte darauf dass Du die richtige nimmst. Es gibt zweierlei, einmal für geschraubte und einmal für gesteckte Zündspulen. Der Unterschied ist klein aber fein.
Den Ventildeckel mit Vorsicht handhaben und auf Haarrisse prüfen, sonst war alles umsonst. Der ist leider auch aus Kunststoff, besonders gern reißt er Richtung Zylinder 5/6.

Gruß Steffen


Inversator hat geschrieben:
Noch ein Nachtrag.
Wenn du eh den Ventildeckel runternimmst, würde ich "bei unbekanntem Zustand" auch gleich die Vanos austauschen. Und auch die Saugstrahlpumpe. Vanos im Austausch z. B. von https://www.probsten-tech.de/
Dort kannst du auch direkt die Saugstrahlpumpe und den grossen Dichtsatz für den Ventildeckel, mit Orginalformdichtungen mitbestellen.
Gruss
Holger


Vielen lieben Dank für die zahlreichen Tipps!

Da sowieso in diesem Jahr eine große Revision ansteht, an gefühlt allem, habe ich unteranderem vor:

Antriebsstrang ein bisschen auffrischen, also Differenzial komplett neu abdichten, auch die Papierdichtung :pssst:
Ansonsten sowas wie PU Hardyscheibe, PU Difflager usw.
Alle Lager einfach mal neu, kann ja ned schaden :D

und dann sobald Zeit und Lust da ist, und genug Geld angespart worden ist,

- die Vanos zu erneuern gegen die neue Probsten Tech Upgrade Variante
- ne neue Steuerkette
- neue Hydrostößel (Ich hoffe der Satz von INA taugt was, sonst geht's tief in die Tasche :? )
- eventuell (je nach Abnutzung) neue Nockenwellen und Lagerleisten, ich hoffe die müssen ned
- Ölpumpenkette
- Ölpumpenkettenspanner vom S54
- Ölpumpenrädchen neu (und die Mutter anschweißen, dann muss ich mir keine Sorgen in der Zukunft machen und kann evtl auch über 7000 drehen :D ), da gibts auch von T21 Industries ein schönes Kit
- Die KGE soll raus und anstelle dessen eine Catch Can (Hat ein Kollege von mir in seiner MR2 und ich habe nur gutes gehört. Vorallem geht mir der KGE Service deftig auf den Geist)
- und noch so alles, die Liste ist gefühlt endlos, ich erspare euch mal alles

In später Zukunft soll der Zetti dann nämlich einen Kompressor oder, eigentlich lieber, aber da wird die Eintragung schwer, ein Turbokit abbekommen.
Da frage ich mich dann aber auch schon, ob sich nicht, bevor ich diesen ganzen Motorkrimskrams mache, der Swap auf einen B30 mehr anbietet, in Zukunft auf Leistung gesehen, als den B22 zu dressieren. Ich werde mal schauen.

Da ich aber, bevor ich diese Tipps bekommen habe, schon den ganzen großen Elring Satz daheim liegen habe, werde ich erstmal den verbauen, um dem Ölverlust fürn TÜV vorzubeugen. Kühlmittelausgleichsbehälter ist auch neu da von Mahle Behr, da will ich mich aber auch irgendwann nach anderen Möglichkeiten umschauen. Danach kommt der orig. Dichtungssatz, mit der Vanos gleich dazubestellt, zum Glück haben die da gesamte Sets.
VDD und KMAB werde ich vorraussichtlich dieses WE machen, solange das Wetter mitspielt.
Der Rest kommt mit seiner Zeit! :mrgreen:

Falls euch noch irgendwas einfällt, bin ich sehr dankbar für weitere Ratschläge!


Schönen Gruß

David
Benutzeravatar
f1nanzamt
Benutzer
 
Alter: 22
Beiträge: 35
Themen: 5
Registriert: 11.10.2023 11:40
Wohnort: Nauheim

Z3 roadster 2.2i (03/2001)

   



  

Re: Was habe ich/hast Du heute für meinen/Deinen Z3 gemacht?

Beitragvon eisi » 30.01.2024 16:53

Servus!

Das mit den PU-Lagern beim Z3 würde ich mir wirklich genau überlegen...
Bis auf den Satz PU-Lager im Querlenker VA habe ich alles in Meyle HD verbaut und das passt perfekt; die PU machen das Auto sehr sehr laut und die Karosserie des Z3 ist eh sehr weich gebaut - da schaden auf Dauer die PU nur mehr als sie nützen.
Für den Umbau kann ich Dir wärmstens den Harald von Tuningkisten.de empfehlen; der hat meinen Umbau auch gemacht. In fb ist ein Vodeo drin.

eisi[r
Benutzeravatar
eisi
Benutzer
 
12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft
12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 58
Beiträge: 8201
Themen: 583
Bilder: 111
Registriert: 29.05.2011 20:20
Wohnort: Grafschaft zu Toerring

Z3 roadster 2.8 (02/1998)

   





  

VorherigeNächste

Zurück zu Smalltalk



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 3 Gäste

x