Radschrauben

Technische Fragen & Infos rund um den BMW Z3 roadster/coupe
(Reifen, Felgen, Federn, Dämpfer, Domstrebe, Bremsen, Achse, Lenkung, Lack, Beleuchtung, Verdeck, Hardtop, Tank, usw.)
Forumsregeln
Off-Topic sollte in den Fachforen vermieden werden.

Radschrauben

Beitragvon John57 » 16.06.2020 15:01

Jetzt mal intressant Frage: Radbolzen fetten ja oder nein.
War gerade beim Nachbarn, der an einem Auto schraubte, dort kam diese Frage auf.
Ich sage Radbolzen dürfen nicht gefettet werden.Die Gründe dafür möchte ich jetzt nicht aufzählen,gibt ein paar.
Da bin ich ja mal gespannt,und dran denken ist nur ne Frage,also erst gar kein Streit aufkommen lassen.
Benutzeravatar
John57
Benutzer

Themenstarter
 
1 Jahr Mitgliedschaft
 
Alter: 62
Beiträge: 255
Themen: 15
Bilder: 5
Registriert: 19.09.2019 18:19
Wohnort: Raum Lüneburg

Z3 roadster 1.9 (01/2001)

   
  

Re: Radschrauben

Beitragvon 2,8er Stephan » 16.06.2020 15:07

Ich mache an das Gewinde immer eine "homöopathische Dosis" Kupferpaste.
Benutzeravatar
2,8er Stephan
Benutzer
 
16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft
16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 41
Beiträge: 317
Themen: 8
Bilder: 66
Registriert: 14.09.2004 23:12
Wohnort: Garmisch

Z3 roadster 2.8 (1997)

   



  

Re: Radschrauben

Beitragvon PeWe » 16.06.2020 15:15

Also ich schmiere die Radbolzen nie mit Fett oder ähnlichem. Allerdings reinige ich die Radbolzen mit etwas WD-40 und reibe sie danach mit einem Lappen wieder sauber und trocken bevor ich sie eindrehe.

Es ist ja bekannt, dass ein "geschmiertes" Gewinde ungewünschte Veränderung des Anzugsmoments mit sich bringt.

Grüße
PeWe
Benutzeravatar
PeWe
Benutzer
 
5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 62
Beiträge: 1583
Themen: 71
Bilder: 93
Registriert: 05.08.2015 13:09
Wohnort: Hasselroth

Z3 roadster 1.9i (03/1999)

   



  

Re: Radschrauben

Beitragvon pat.zet » 16.06.2020 18:14

Ich würde NIEMALS die Radschrauben Fetten oder mit irgendeiner Paste benetzen , weil es das drehmoment beim Festziehen verfälscht .
Man sollte die Bolzen mit der Drahtbürste sauber machen und mit 110 Nm drehmoment festziehen ! :wink:
pat.zet
Benutzer
 
11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft
11 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 50
Beiträge: 1989
Themen: 52
Bilder: 19
Registriert: 21.01.2009 21:15
Wohnort: Neu - Isenburg

Z3 roadster 2.0 (03/1999)

   


Z3 coupe 2.8 (11/1998)

   



  

Re: Radschrauben

Beitragvon EposEs14 » 16.06.2020 19:16

Ja, ich gestehe: Etwas Kupferpaste...hat noch nie geschadet und auch - bei mir - noch nie zu "eine Schraube locker" geführt :wink:
EposEs14
Benutzer
 
16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft
16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 52
Beiträge: 233
Themen: 10
Bilder: 9
Registriert: 03.09.2004 18:55

Z3 roadster 2.8 (1998)

   


Z3 roadster 2.8 (1998)

   



  

Re: Radschrauben

Beitragvon Mach2.8 » 16.06.2020 19:29

Mit "Schmiermittel" jeglicher Art stimmt das Anzugsmoment nicht mehr.

Nicht lose, sondern zu fest wird dann die Verbindung angezogen.
Bei kleineren Gewindegrößen kann eine gefettete Schraube locker abgerissen werden. Für die Alufelgen ist ein zu großes Anzugsmoment schädlich.
Benutzeravatar
Mach2.8
Benutzer
 
6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 58
Beiträge: 2072
Themen: 87
Bilder: 86
Registriert: 08.03.2014 22:15
Wohnort: Bötzingen

Z3 roadster 2.8 (07/1997)

   



  

Re: Radschrauben

Beitragvon fredykeks » 16.06.2020 19:34

Hallo Leute,

ich bin ein Verfechter von gefetteten Radschrauben.
Einerseits auf Grund eigenen Erfahrungen an Fahrzeugen mit Hoher Laufleistung.
Anderer Seits werden sämtliche Technischen angaben über Drehmomente mit leicht geölten Schrauben ermittelt.
(Einfach mal das kleingedruckte neben oder unter den Drehmoment-listen in ruhe durchlesen. Oder die Beschreibung der Grundlagen zur Drehmomentermittlung sofern angeführt.)

Leicht gölte Schrauben und Schrauben mit Kupferpaste kommen einigermaßen auf den gleichen Reibwert.
Finde hier auch das mit dem WD-40 und abreiben nicht verkehrt -> Führt bei versuchen Drehmoment über Drehwinkel ebenso zu zuverlässige Daten.

Siehe Begründung von mir in folgenden Link " Beitrag #16 "
https://www.z3-roadster-forum.de/forum/viewtopic.php?f=19&t=35487&start=10

Grüße Fred
Benutzeravatar
fredykeks
Benutzer
 
2 Jahre Mitgliedschaft2 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 51
Beiträge: 264
Themen: 7
Bilder: 24
Registriert: 09.02.2018 14:51
Wohnort: Oberösterreich

Z3 roadster 2.8 (04/1999)

   



  

Re: Radschrauben

Beitragvon John57 » 16.06.2020 19:55

Genaus gibt es Gründe es nicht zutun, darum geht es aber eigentlich nicht.
Benutzeravatar
John57
Benutzer

Themenstarter
 
1 Jahr Mitgliedschaft
 
Alter: 62
Beiträge: 255
Themen: 15
Bilder: 5
Registriert: 19.09.2019 18:19
Wohnort: Raum Lüneburg

Z3 roadster 1.9 (01/2001)

   
  

Re: Radschrauben

Beitragvon Bräcky » 16.06.2020 22:36

Also meine Familie tut schon Jahrzehnte lang ein bisschen Kupferpaste an das Gewinde (nicht am Konus) und zieht diese mit 120 Nm an. Bislang noch nie etwas passiert, nichts lose. Schrauben lassen sich auch ohne Probleme wieder lösen :roll:. Glaub die Frage ist ähnlich der mit normalen oder destilliertem Wasser im Kühlkreislauf :lol:
Benutzeravatar
Bräcky
Benutzer
 
2 Jahre Mitgliedschaft2 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 32
Beiträge: 156
Themen: 9
Bilder: 1
Registriert: 24.06.2018 16:32

Z3 roadster 2.8 (07/1999)

   



  

Re: Radschrauben

Beitragvon Leuchte » 17.06.2020 10:36

Hm, ich bekenne mich hiermit auch zum "Radschraubeneinsprüher" mit WD40. Ich putze sie allerdings auch hinterher wieder schön trocken... :mrgreen:

Das mache ich jetzt schon 40 Jahre so und mich hat noch nie eine Felge mit Reifen von hinten überholt, sehr seltsam. :D :roll:
Benutzeravatar
Leuchte
Benutzer
 
13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft
13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 58
Beiträge: 538
Themen: 23
Bilder: 30
Registriert: 20.11.2006 22:56
Wohnort: 32825 Blomberg

Z3 roadster 2.8 (08/1997)

   



  

Nächste

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Technik Fahrwerk/Karosserie



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot], uberMetrics [Bot] und 2 Gäste

x