Anbauteile vom Unterboden rosten

Technische Fragen & Infos rund um den BMW Z3 roadster/coupe
(Reifen, Felgen, Federn, Dämpfer, Domstrebe, Bremsen, Achse, Lenkung, Lack, Beleuchtung, Verdeck, Hardtop, Tank, usw.)
Forumsregeln
Off-Topic sollte in den Fachforen vermieden werden.

Anbauteile vom Unterboden rosten

Beitragvon Luchs » 20.03.2020 13:01

Guten Tag in Z3 Forum-Runde,
ich bin gerade dabei die Coronatage gut zu nutzen und möchte meine Zetti wieder gut in Schuss bringen. Sie gehört mir schon seit einem Jahr und ich bin wirklich zufrieden mit der kleinen :mrgreen: .
Jetzt steht bald der TÜV vor der Tür und da habe ich mal darunter geschaut auf einer Bühne und der Rost macht sich an einigen Teilen doch bemerkbar. Es sollte jedoch für den TÜV kein zu großes Problem werden. Ich möchte aber frühzeitig anfangen den Rost zu bekämpfen.
Mein Plan wäre folgender:

1. Groben Rost mit einer Stahlbürste entfernen.
2. Fläche reinigen und entfetten
3. Fertan aufbringen
4. Warten bis es komplett ausgehärtet ist.
5. Mit einem Sprühlack aus der Dose die Flächen in einem einheitlichen Schwarz lackieren.

Hat jemand von euch schon Erfahrung gesammelt und sollte mein Plan so funktionieren ?
Ich freue mich Anregungen und Tipps.
Mit den besten Wünschen,
Luchs
Luchs
Benutzer

Themenstarter
 
Beiträge: 2
Themen: 1
Registriert: 20.03.2020 12:45
Wohnort: Aachen

Z3 roadster 1.9i (2000)

   

Re: Anbauteile vom Unterboden rosten

Beitragvon muhaoschmipo » 20.03.2020 18:09

Hallo Luchs,

willkommen bei unzzz

Bisher dachte ich immer der Zetti wäre männlich... Aber eigentlich hast du recht...
Entweder zart und schlank oder etwas kräftiger mit am gscheiden Arsch...

Grüße Daniel
Benutzeravatar
muhaoschmipo
Benutzer
 
9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 3781
Themen: 174
Bilder: 38
Registriert: 16.08.2010 07:29
Wohnort: bei den derzeit langhaarigen

Z3 roadster 2.8 (04/1999)

   

Re: Anbauteile vom Unterboden rosten

Beitragvon OldsCool » 20.03.2020 18:52

Hallo Luchs,

Guter Plan, bis zum Fertan :lol:
Das Fertan sollte nicht "aushärten". Im Gegenteil, 2x täglich mit heißem Wasser besprühen (Sprühflasche etc.) um es feucht zu halten. 2 Tage wirken lassen. Dann Musst du es abwaschen und nochmal säubern. Die vorher rostigen Stellen sollten nun anthrazit bis violett schimmern. Gerade unter dem Auto ist das mit Fertan eine ziemliche Sauerei...
Nun kannst du mit der Schutzschicht beginnen. Ich habe meine Achse mit Brantho Korrux 3in1 bepinselt, in schwarz. Kleinere Teile an der Karosserie sowie die Federn habe ich mit Brunox behandelt.

Viel Spaß :mrgreen:

Gruß Steffen
Benutzeravatar
OldsCool
Benutzer
 
Alter: 39
Beiträge: 570
Themen: 11
Registriert: 05.06.2019 14:08
Wohnort: Winterrieden

Z3 roadster 1.9i (04/1999)

   




Re: Anbauteile vom Unterboden rosten

Beitragvon PeWe » 20.03.2020 19:04

Hallo Luchs,

zuerst ein herzliches Willkommen im besten Z3 Forum...

Für dein Problem würde ich die rostigen Teile mit einer leistungsstarken Unterboden-Trockeneis Bestrahlung behandeln lassen. Diese löst Schmutz und Rost ohne Beschädigung der Lackierung des Unterbodens, sowie den Gummielemente und Kunststoffteilen. Ich würde keinen x-beliebigen Sprühlack aus der Dose benutzen sondern einen richtigen Chassislack benutzen.
Gegenüber normalen 1 K und 2K Lacken haben Chassislacke eine höhere Schichtstärke und eine größere Zähigkeit und Elastizität, wodurch sie deutlich stabiler gegen Steinschlag und Absplitterungen sind.

Beste Grüße und bleibt gesund!
PeWe
Benutzeravatar
PeWe
Benutzer
 
4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 62
Beiträge: 1315
Themen: 64
Bilder: 80
Registriert: 05.08.2015 13:09
Wohnort: Hasselroth

Z3 roadster 1.9i (03/1999)

   




Re: Anbauteile vom Unterboden rosten

Beitragvon Luchs » 22.03.2020 16:18

Vielen Dank für eure netten Worte und die guten Tipps :D

Ich werde den Rost mit Fertan behandeln, aber die empfohlene Chassisfarbe von Brantho Korrux 3in1 benutzen. Diese scheint wirklich gut zu sein, ich werde dann mit dieser den Unterboden wieder im neuen Glanz erstrahlen lassen.
Seid lieb gegrüßt und bleibt gesund
Luchs
Luchs
Benutzer

Themenstarter
 
Beiträge: 2
Themen: 1
Registriert: 20.03.2020 12:45
Wohnort: Aachen

Z3 roadster 1.9i (2000)

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Technik Fahrwerk/Karosserie



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 1 Gast

x