Probleme mit original M-Fahrwerk beim M-Roadster

Technische Fragen & Infos rund um den BMW Z3 roadster/coupe
(Reifen, Felgen, Federn, Dämpfer, Domstrebe, Bremsen, Achse, Lenkung, Lack, Beleuchtung, Verdeck, Hardtop, Tank, usw.)
Forumsregeln
Off-Topic sollte in den Fachforen vermieden werden.

Re: Probleme mit original M-Fahrwerk beim M-Roadster

Beitragvon neuling » 11.11.2017 16:52

Gibt es eventuell Unterschiede bei den Anschlagpuffern?
neuling
Benutzer
 
8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 779
Themen: 128
Bilder: 0
Registriert: 04.03.2011 09:53
Wohnort: Niedersachsen

(08/1998)

   

Re: Probleme mit original M-Fahrwerk beim M-Roadster

Beitragvon pat.zet » 11.11.2017 20:14

Wenn das so wäre müssten die puffer ja durchgehend sein, da es aber anschlagpuffer sind , schlagen die nur an, wenn die federn zusammen gestaucht sind :!:
:arrow: nicht im stand
pat.zet
Benutzer
 
11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft
11 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 49
Beiträge: 1831
Themen: 51
Bilder: 19
Registriert: 21.01.2009 20:15
Wohnort: Neu - Isenburg

Z3 roadster 2.0 (03/1999)

   


Z3 coupe 2.8 (11/1998)

   




Re: Probleme mit original M-Fahrwerk beim M-Roadster

Beitragvon Mach2.8 » 11.11.2017 23:33

Hi kitchenundcars,
da hat man dir wohl die offroad-Variante eingebaut :)

Da kann was nicht stimmen. Auch hinten ist der zu hoch wenn ich Fotos anderer Zetti oder real mein 2,8er mit original M-FW vergleiche.

Wo war das denn? BMW Freiburg?
Benutzeravatar
Mach2.8
Benutzer
 
5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 57
Beiträge: 1786
Themen: 80
Bilder: 79
Registriert: 08.03.2014 21:15
Wohnort: Bötzingen

Z3 roadster 2.8 (07/1997)

   




Re: Probleme mit original M-Fahrwerk beim M-Roadster

Beitragvon Helios08 » 12.11.2017 09:10

Mach2.8 hat geschrieben:Da kann was nicht stimmen. Auch hinten ist der zu hoch wenn ich Fotos anderer Zetti oder real mein 2,8er mit original M-FW vergleiche.

Denke ich auch. Hier mal zum Vergleich mein serienmäßiger 2.8er mit M-Fahrwerk ab Werk.
Dateianhänge
38418D72-D68C-4CED-9331-F5CE85C7F8CA.jpeg
Benutzeravatar
Helios08
Benutzer
 
3 Jahre Mitgliedschaft3 Jahre Mitgliedschaft3 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 43
Beiträge: 306
Themen: 10
Bilder: 7
Registriert: 18.08.2016 22:06

Z3 roadster 2.8 (07/1997)

   




Re: Probleme mit original M-Fahrwerk beim M-Roadster

Beitragvon pat.zet » 12.11.2017 09:11

Vermutlich hatte jemand mal das Auto mit andren federn gefahren, evtl lagen dann irgentwelche Z3 federn herum und diese waren von keinem sport fahrwerk.... hatte ich bei meinem roadster

z3-fr bearb.JPG

2003 pat 020.jpg

2003 pat 021.jpg
pat.zet
Benutzer
 
11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft
11 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 49
Beiträge: 1831
Themen: 51
Bilder: 19
Registriert: 21.01.2009 20:15
Wohnort: Neu - Isenburg

Z3 roadster 2.0 (03/1999)

   


Z3 coupe 2.8 (11/1998)

   




Re: Probleme mit original M-Fahrwerk beim M-Roadster

Beitragvon OQ3 » 12.11.2017 09:53

Sag ich doch, alles muss man selber machen :D
Benutzeravatar
OQ3
Benutzer
 
5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1722
Themen: 47
Bilder: 3
Registriert: 22.07.2014 18:11

Z3 roadster 3.0i (08/2000)

   

Re: Probleme mit original M-Fahrwerk beim M-Roadster

Beitragvon RunnerAZ36 » 12.11.2017 10:18

Ist das Sepia Violett?

pat.zet hat geschrieben:Vermutlich hatte jemand mal das Auto mit andren federn gefahren, evtl lagen dann irgentwelche Z3 federn herum und diese waren von keinem sport fahrwerk.... hatte ich bei meinem roadster

z3-fr bearb.JPG

2003 pat 020.jpg

2003 pat 021.jpg
Benutzeravatar
RunnerAZ36
Benutzer
 
3 Jahre Mitgliedschaft3 Jahre Mitgliedschaft3 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 47
Beiträge: 270
Themen: 12
Bilder: 24
Registriert: 23.05.2016 20:04
Wohnort: Freising

Z3 roadster 1.8 (12/1997)

   


Z3 coupe 2.8 (12/1999)

   




Re: Probleme mit original M-Fahrwerk beim M-Roadster

Beitragvon OQ3 » 12.11.2017 10:50

Das war bestimmt 'ne Jugendsünde.
Sprechen wir nicht mehr drüber.... :wink:
Benutzeravatar
OQ3
Benutzer
 
5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1722
Themen: 47
Bilder: 3
Registriert: 22.07.2014 18:11

Z3 roadster 3.0i (08/2000)

   

Re: Probleme mit original M-Fahrwerk beim M-Roadster

Beitragvon pat.zet » 12.11.2017 13:02

Ja das ist Sephia :wink: :idea:
Ich hatte die federn ausgbaut und ein KW V3 verbaut und ca 7 jahre später wollte eine kundin eines Kumpels diese federn für ihren mit H&R tiefergelegten Roadster haben, weil sie nicht aus ihrer Einfahrt heraus fahren konnte ohne irgendwie hängen zu bleiben,
So passieren solche ungereimtheiten :roll:
pat.zet
Benutzer
 
11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft
11 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 49
Beiträge: 1831
Themen: 51
Bilder: 19
Registriert: 21.01.2009 20:15
Wohnort: Neu - Isenburg

Z3 roadster 2.0 (03/1999)

   


Z3 coupe 2.8 (11/1998)

   




Re: Probleme mit original M-Fahrwerk beim M-Roadster

Beitragvon kitchenandcars » 12.11.2017 19:26

Hallo an Alle,

das Fahrwerk hat meine freie und sehr gute Werkstatt in Freiburg, direkt bei der M-GmbH geordert.
Teilenummern etc. sind korrekt und der Einbau ist auch richtig.

Wir vermuten dass die M-GmbH falsche Federn unter den Teilenummern eingelagert hat....

Die Höhe an der Hinterachse ist denke ich schon richtig, die Dämpfer und Federn sind ja komplett neu und
werden sich bestimmt noch etwas setzen.

Vorne ist es allerdings ein anderes Problem :lol:

Hätte ich dass gewusst, dann hätte ich vielleicht doch dass Gewindefahrwerk drin gelassen :wink: ....
kitchenandcars
Benutzer

Themenstarter
 
2 Jahre Mitgliedschaft2 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 33
Beiträge: 8
Themen: 2
Registriert: 08.10.2017 13:39

M roadster (04/1998)

   

VorherigeNächste

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Technik Fahrwerk/Karosserie



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot], DotNetDotCom.org [Bot] und 0 Gäste

x