Zetti Reparieren?

Technische Fragen & Infos rund um den BMW Z3 roadster/coupe
(Reifen, Felgen, Federn, Dämpfer, Domstrebe, Bremsen, Achse, Lenkung, Lack, Beleuchtung, Verdeck, Hardtop, Tank, usw.)
Forumsregeln
Off-Topic sollte in den Fachforen vermieden werden.

Zetti Reparieren?

Beitragvon Dschingis » 14.05.2016 18:31

Hallo zusammen,

viele Jahre hatte ich Freude an meinem Zet....
Jetzt hat der Tüvprüfer leider einen erheblichen Mangel festgestellt - Ölverlust an der Lenkung - unterm Auto alles voller Öl - besonders wenn man auf die gummi-Teile drückt....

Ich dachte bisher, dass das Öl vom Motor kommt - ist ja beim 1,9 auch nix besonderes, dass es aus dem Kettenkasten kommen kann.....

Der Wagen ist allgemein in Gutem Zustand, jedoch schon 242.000 auf der Uhr.

Die erste Werkstatt hat mir die Reparatur für 1.700 € angeboten - das hat mich aus den Latschen gehauen.......

Ich bin mir nicht sicher, ob es sich noch lohnt bei dem Kilometerstand???? - Aber klar - ich mag den Wagen schon.....
Ist das im Anhang wirklich Öl aus der Lenkung? Was denkt Ihr? - oder Doch Motor?

Grüße

Dschingis
Dateianhänge
20160220_172618.jpg
20160514_124200.jpg
20160220_172626.jpg
20160220_172635.jpg
20160220_172648.jpg
Dschingis
Benutzer

Themenstarter
 
14 Jahre Mitgliedschaft14 Jahre Mitgliedschaft14 Jahre Mitgliedschaft14 Jahre Mitgliedschaft14 Jahre Mitgliedschaft14 Jahre Mitgliedschaft14 Jahre Mitgliedschaft14 Jahre Mitgliedschaft14 Jahre Mitgliedschaft14 Jahre Mitgliedschaft
14 Jahre Mitgliedschaft14 Jahre Mitgliedschaft14 Jahre Mitgliedschaft14 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 217
Themen: 60
Bilder: 19
Registriert: 03.03.2010 00:00
Wohnort: Esslingen

Z3 roadster 1.9 (04/1999)

   
  

Re: Zetti Reparieren?

Beitragvon Skudex » 14.05.2016 18:59

Wo fehlt denn Öl?
Im Servolenkungsbottich kann man ja recht gut erkennen, wenn was fehlt. Wenn nix fehlt, wirds Motor sein.
Eine gründliche Motorwäsche mit S100 oder so könnte auch hilfreich sein.

Soweit ich weiß, ist das Z3-Lenkgetriebe mit dem normalen E36 identisch. Da hatte ich mal geguckt bei ATP und sollte so um 200,- € kosten. Plus Einbau nicht bei BMW und Achsvermessung tippe ich auf 700,- € Kosten. Klingt schon anders oder?

Motor abdichten kann auch nicht teurer sein.

Hat die Werkstatt 1700,- gesagt ohne Diagnose, was kaputt ist?
Benutzeravatar
Skudex
Benutzer
 
9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 59
Beiträge: 85
Themen: 3
Registriert: 10.05.2015 20:33
Wohnort: 21629 Neu Wulmstorf

  

Re: Zetti Reparieren?

Beitragvon MaxZ » 14.05.2016 19:09

Sind nicht identisch, passen aber untereinader. Der Z3 hat die kleinste Übersetzung. Kann man auch zerlegen und abdichten, gibt's bei E30.de ne Anleitung.
Benutzeravatar
MaxZ
Benutzer
 
11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft
11 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 434
Themen: 80
Registriert: 07.08.2012 14:43
Wohnort: 10XXX

Z3 coupe 2.8 (03/1998)

   



  

Re: Zetti Reparieren?

Beitragvon joe612 » 15.05.2016 00:26

Also ich erkenne auf den Fotos nicht wo es herkommt bis auf eine Kleinigkeit: VOM LENKGETRIEBE DEFINTIV NICHT! Sieht für mich eher nach der typischen kettenkastendichtung aus - noch eher sogar nach Kühlwasser&öl
Benutzeravatar
joe612
Benutzer
 
15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft
15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 38
Beiträge: 3455
Themen: 286
Bilder: 78
Registriert: 15.12.2008 14:23
Wohnort: 92637 Weiden in der Oberpfalz

Z3 roadster 2.8 (03/1997)

   


Z3 coupe 2.8 (2001)

   



  

Re: Zetti Reparieren?

Beitragvon foZZZy » 15.05.2016 08:45

Wenns am Kettenkasten undicht ist, dann sieht man das eigentlich von außen bereits.
Tip zur Diagnose: Füllstand des Hydrauliköls im Ausgleichsbehälter der Servolenkung checken.
Und auch mal einen Farbabgleich der Öle: Inhalt des Ausgleichsbehälters Servo zu Motoröl am Peilstab zu ausgetretenen Öl machen.
Im kalten Zustand ist Servoöl auch in der Regel etwas dünnflüssiger als Motoröl (selbst falls Du 0W30 Vollsynthetik im Motor fahren solltest)
Mach mal ne Fingerprobe und checke die jeweiligen Viskositäten.
foZZZy
Benutzer
 
12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft
12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 56
Beiträge: 1157
Themen: 11
Registriert: 17.12.2011 10:11
Wohnort: Bochum

Z3 roadster 2.8 (11/1997)

   
  


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Technik Fahrwerk/Karosserie



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot], Senti [Bot] und 5 Gäste

x