Falsches Motoröl

Technische Fragen & Infos rund um den BMW Z3 roadster/coupe
(Motor, Getriebe, Auspuff, Motorelektronik, Elektrik, OBD, Chiptuning, Kühler, Kupplung, Schaltung, usw.)
Forumsregeln
Off-Topic sollte in den Fachforen vermieden werden.

Re: Falsches Motoröl

Beitragvon 2cool4u » 25.06.2008 08:55

Herzliches Dankeschön an alle für eure Antworten und die aufschlussreichen Downloads und Links!!! Es tut gut, wenn man nicht allein mit einem Problem gelassen ist. Mit diesen Informationen werde ich gleich nochmals freundlich bei der Werkstatt vorsprechen. Einen Fehler kann ja jeder mal machen. Man darf allerdings gespannt sein. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Grüße
Bernd
Benutzeravatar
2cool4u
Benutzer

Themenstarter
 
17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft
17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 14
Themen: 4
Registriert: 26.08.2006 14:14
Wohnort: Wertheim

Z3 roadster 3.0i (2001)

   
  

Re: Falsches Motoröl

Beitragvon 2cool4u » 25.06.2008 11:16

Komme gerade von der Werkstatt. Der Meister zeigte mir eine ganz aufgeräumte BMW-Liste von 2002 an der Werkstattwand, nach der sie die Motorölwechsel vornehmen. Und schau an, in der Liste ist für den M54 nur LL-01 freigegeben - zur Überraschung des Meisters. Ein kleines Sternchen verweist zwar auf eine Fußnote, die besagt, dass bis Baujahr 9/2001 auch LL-98 zulässig sei. Doch auch dieser Zusammenhang war dem Meister nicht geläufig, wenn nicht gar neu. (Mein Zetti ist übrigens von Anfang 2001.) Allerdings konnte ich in den oben angeführten Links/Dokumenten und auch in meinen Unterlagen nirgends einen gleichlautenden Hinweis finden.

Und jetzt wird es ganz wirr. Zur Erinnerung: In der Inspektionsrechnung steht 10W40 wie auch auf dem Pappschildchen im Motorraum. Auch bei meiner ersten Nachfrage gab man mir zur Antwort, 10W40 und das sei OK. Im folgenden kam heraus, dass das so doch nicht stimme. Das Öl, das man tatsächlich eingefüllt habe, sei das BMW Super Power 5W40 (= LL-98 ). Zum Beweis lies mich der Meister einen Blick auf die Rechnung des Zulieferes werfen. Tja, ob des vielen hin und her, stand ich nun erstmal da.

Nicht das Öl war es schließlich, was mich zur Entscheidung brachte. Denn mit einem LL-98 hätte man ja eventuell leben können, selbst wenn es nur irgendwo als Fußnote erwähnt wird (in der dem Zetti beiliegenden Betriebsanleitung und allen anderen Unterlagen jedenfalls nicht). Jedoch kam überhaupt erst durch mein intensives Nachhaken heraus, mit welchem Öl der Motor befüllt wurde. Die offensichtliche Sorglosigkeit, mit der man in der Werkstatt vorgegangen ist, ließ mich nun aber darauf bestehen, das Öl gegen ein LL-01 zu wechseln. Morgen muss ich also nochmals vorfahren. Es soll übrigens ein LL-04 sein, da es ein BMW LL-01 nicht mehr gäbe. Ist das korrekt?

Und das alles wegen einem Ölwechsel...

Grüße
Bernd
Benutzeravatar
2cool4u
Benutzer

Themenstarter
 
17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft
17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 14
Themen: 4
Registriert: 26.08.2006 14:14
Wohnort: Wertheim

Z3 roadster 3.0i (2001)

   
  

Re: Falsches Motoröl

Beitragvon zettdrei11 » 25.06.2008 11:33

2cool4u hat geschrieben:Das Öl, das man tatsächlich eingefüllt habe, sei das BMW Super Power 5W40 (= LL-98 ). Zum Beweis lies mich der Meister einen Blick auf die Rechnung des Zulieferes werfen.

Grüße
Bernd

Hallo Berndt

Mus sagen finde ich gut das Du uns au den Laufenden hälst, aber was sagt denn schon eine Rechnung vom Zulieferer aus-das der Händler das Öl eingekauft hat-weiter nix.
Im Klartext kippe ich das billigste Öl bei Dir rein-zeige Dir eine Rechnung vom Superöl und das war es ?? :thumpsdown:

Wenn diese Aktion gelaufen ist würde ich in Deiner Stelle in Zukunft einen grossen Bogen um diesen Händler machen.
Benutzeravatar
zettdrei11
† R.I.P.
 
17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft
17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 66
Beiträge: 4872
Themen: 187
Bilder: 16
Registriert: 07.04.2007 13:18
Wohnort: Salzgitter

Z3 roadster 3.0i (06/2002)

   
  

Re: Falsches Motoröl

Beitragvon bärchen » 25.06.2008 13:28

zettdrei11 hat geschrieben: Wenn diese Aktion gelaufen ist würde ich in Deiner Stelle in Zukunft einen grossen Bogen um diesen Händler machen.



Ach Dirk, wie recht du hast! :2thumpsup:

Mir wird gerade schlecht wenn ich das alles lese... :thumpsdown:


Hallo Bernd,


über

www.bmw.de

gibt es ein Kontaktformular, wo du sofort schriftlich bei BMW deinen Fall schildern und um Hilfe bitten kannst...

oder

kundenbetreuung@bmw.de

bzw. per Anruf unter

0180 2 324252.


Viel Erfolg und Gruß
Rainer
Benutzeravatar
bärchen
† R.I.P.
 
17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft
17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 4405
Themen: 74
Bilder: 4
Registriert: 21.08.2006 06:16
Wohnort: Berlin

Z3 roadster 3.0i (08/2001)

   
  

Re: Falsches Motoröl

Beitragvon GodlikeZ » 25.06.2008 13:43

was stellt ihr euch eigentlich immer so mit motoröl und freigaben an? in die bmw 6-zylinder kannst salatöl reinkippen und die gehn trotzdem nicht kaputt.

wenn ich denke wie oft meiner irgendwelches billigöl für diesel oder sonstige nutzfahrzeuge bekommen hat - der läuft immer noch und das obwohl er immer bis 7500rpm gedreht wird.
die hauptsache ist das warmfahren, damit sich das öl überall verteilen kann - alles andere ist panikmache, geldmacherei und kundenverarsche......

schenkt man euren theorien glauben, müssten die strassenränder voll mit autos sein, die motorschäden wegen falschem öl haben.........
GodlikeZ
inaktiv
 
17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft
17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1767
Themen: 15
Bilder: 0
Registriert: 26.05.2007 15:25

  

Re: Falsches Motoröl

Beitragvon pizzol » 25.06.2008 13:55

@GodlikeZ
Dann schütt mal schön Salatöl in deinen 6-zylinder rein.
Und auch immer schön warmfahren, mal sehen wie weit du kommst. :mrgreen: ( 100?,1000km, 5000km?).
Das Gerücht des unkaputtbaren 6-Zylinder geht mal wieder die Runde.

Also, wenn sich BMW die Mühe macht bestimmte Ölsorten freizugeben, dann will ich die auch von meinem BMW-Fritzen eingefüllt haben. -basta- 8)

So ein Motor muss meines Erachtens für mindestens 300000km gut sein und da sollten auch keine Experimente mit nicht freigegebenen Ölen gemacht werden. 4500€ für einen AT-Motor, das ist ein Wort
Benutzeravatar
pizzol
Benutzer
 
17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft
17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 853
Themen: 102
Bilder: 4
Registriert: 08.04.2007 22:57
Wohnort: Vorderpfalz

Z3 roadster 2.2i (2002)

   



  

Re: Falsches Motoröl

Beitragvon zettdrei11 » 25.06.2008 13:56

@ Manu
sicher hast Du wohl Recht aber darum geht es hier ja nicht sondern darum das jemand aus guten Glauben einem BMW Service aufsucht viel bezahlt und veräppelt wird.
Benutzeravatar
zettdrei11
† R.I.P.
 
17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft
17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 66
Beiträge: 4872
Themen: 187
Bilder: 16
Registriert: 07.04.2007 13:18
Wohnort: Salzgitter

Z3 roadster 3.0i (06/2002)

   
  

Re: Falsches Motoröl

Beitragvon Ingo1970 » 25.06.2008 14:02

GodlikeZ hat geschrieben:...die Hauptsache ist das warmfahren, damit sich das Öl überall verteilen kann
...


Das warmfahren wird nicht empfohlen damit sich das Öl überall verteilt! Dies ist, bei einwandfreiem Motor, bereits nach wenigen Sekunden der Fall.

Das vorsichtige warmfahren sollte man aus Gründen einer gleichmässigen thermischen Belastung der verschiedenen Bauteile im Motor machen. Die Kolben erwärmen sich z.B. wesentlich schneller als die Zylinder,...woraus ein zeitweilig verringertes Kolbenlaufspiel rührt. Im Extremfall kann dies zu einem Kolbenfresser bzw. -klemmer führen.

Dies hat aber wenig mit dem Öl zu tun. Zumindest nicht bei den heutigen modernen Mehrbereichsölen welche über einen sehr grossen Temperaturbereich eine optimale Schmierung garantieren.
Anders sieht es bei den früher üblichen und heute noch im Motorsport eingesetzten Einbereichsölen aus. Diese benötigen eine gewisse Temperatur um optimal zu arbeiten.

Viele Grüße, Ingo



PS: Godlike,....Billigöl? 7500 U/min...doch nicht etwa bei dem Z3 den Du gerade verkaufst? :pssst:

:wink:
Benutzeravatar
Ingo1970
Benutzer
 
16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft
16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 54
Beiträge: 433
Themen: 6
Bilder: 24
Registriert: 19.04.2008 09:44
Wohnort: Meerbusch

Z3 roadster 3.0i (2001)
  

Re: Falsches Motoröl

Beitragvon GodlikeZ » 25.06.2008 14:05

pizzol hat geschrieben:Also, wenn sich BMW die Mühe macht bestimmte Ölsorten freizugeben, dann will ich die auch von meinem BMW-Fritzen eingefüllt haben. -basta- 8)


bmw macht sich nicht die mühe, ein öl freizugeben, sondern die ölfirmen kaufen die freigaben von bmw ab - also reine geldmacherei und kundenverarsche.
GodlikeZ
inaktiv
 
17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft
17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1767
Themen: 15
Bilder: 0
Registriert: 26.05.2007 15:25

  

Re: Falsches Motoröl

Beitragvon GodlikeZ » 25.06.2008 14:26

Ingo1970 hat geschrieben:Das warmfahren wird nicht empfohlen damit sich das Öl überall verteilt! Dies ist, bei einwandfreiem Motor, bereits nach wenigen Sekunden der Fall.


PS: Godlike,....Billigöl? 7500 U/min...doch nicht etwa bei dem Z3 den Du gerade verkaufst? :pssst:

:wink:


das mag ich mal sehn, wie im winter das öl nach wenigen sekunden an den ventilen oben ist und sich da auch überall gleichmässig verteilt hat. ich erinner mich ans studium, als wir bei kolbentriebwerken waren - ist ja auch "nur" ein hochleistungsmotor. parxisversuche sagen genau das gegenteil deiner theorie.

was die thermische belastung angeht, ist das wohl eher nicht grund des warmfahrens. die teile, welche mitunter am meisten beansprucht werden, haben auch von anfang an die temperatur bzw. werden ner hohen temperatur ausgesetzt - oder hats du in der brennkammer bei niedrigen drehzahlen ne niedrigere temperatur?

wer aufmerksam die anzeige gelesen hat und diese auch verstanden, hat gelesen, dass ein anderer motor drin ist. den getunten motor hab ich aus- und in den neuen reingebaut. folglich geht der alte mit nem neuen motor raus.......

so und genauso wie ich manchmal billigöl reinkippe, fahren wohl 75% der bundesbürger immer damit bzw. mit dem falschen öl und wo stehn jetzt die ganzen autos mit motorschaden? ich beschäftige mich ja doch recht viel mit autos, aber ich hab noch nie von nem normalen motor gehört, der nachweislich wegen nem "falschen" öl den geist aufgegeben hat.

@ dirk

wieso bmw service? er hat ne freie werkstatt aufgesucht - so entnehme ich das dem text zumindest. ist ja auch egal, er wollt nen ölwechsel und hat ihn bekommen.
GodlikeZ
inaktiv
 
17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft
17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1767
Themen: 15
Bilder: 0
Registriert: 26.05.2007 15:25

  

VorherigeNächste

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Technik Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 2 Gäste

x