Neu im Forum und gleich ein Anliegen

Technische Fragen & Infos rund um den BMW Z3 roadster/coupe
(Motor, Getriebe, Auspuff, Motorelektronik, Elektrik, OBD, Chiptuning, Kühler, Kupplung, Schaltung, usw.)
Forumsregeln
Off-Topic sollte in den Fachforen vermieden werden.

Neu im Forum und gleich ein Anliegen

Beitragvon Franky68 » 07.11.2023 19:13

Hallo in die Runde.
Meine Frau und ich kommen aus dem Großraum Pforzheim und haben seit ca. 6 Jahren einen Z3, den meine Frau in den Monaten März bis Oktober bewegt
und jährlich zwischen 12- und 15 Tkm zurück legt.
Die Jährlichen Wartungsarbeiten wurden immer von mir durchgeführt, und das Forum war mir dabei immer eine Große Hilfe obwohl ich nicht angemeldet war.
Zwei Tage vor Saisonende ist meiner Frau der Kühler geplatzt und im abendlichen Feierabend Verkehr hat sie es nicht gleich bemerkt und hat erst angehalten, nach dem es vorne Gedampft hat.
Ich habe nun den Kühler getauscht und Endlüftet und alles auf Dichtigkeit überprüft. Da ist mir aufgefallen das am Motorende zur Spritzwand zwischen
Zylinderkopf und Motorblock es tröpfchenweise austritt.
Somit wird es wahrscheinlich die Zylinderkopfdichtung erwischt haben. Das alleine zu Reparieren übersteigt leider meine Fähigkeiten.
Vielleicht könnt ihr mir ein paar Tipps geben wer das zuverlässig im Raum Karlsruhe- Stuttgart reparieren kann.
Vielleicht gibt es ja hier im Forum ein paar Profis die das können, natürlich gegen Bezahlung

Vorab herzlichen Dank
und eine schönen Abend
Frank
Franky68
Benutzer

Themenstarter
 
Alter: 55
Beiträge: 2
Themen: 1
Registriert: 07.11.2023 17:38
Wohnort: Pforzheim

Z3 roadster 1.9i (01/2000)

   
  

Re: Neu im Forum und gleich ein Anliegen

Beitragvon Oliver. » 07.11.2023 20:56

Hallo Frank,

es klingt zwar sehr wahrscheinlich das es die Kopfdichtung ist :-(. Da hinten gibt es aber auch einen Wasserflansch mit Dichtung der ein Schwachstelle ist. Ich tasch das immer wieder mal profilaktisch. Schau nochmal genau, vielleicht hast Du Glück gehabt.

LG
Oliver.

PS: Zur Ergänzung: Der Flansch und die Dichtung sind zumindest beim 1.8er BJ. 1997 ein Problem.....
Benutzeravatar
Oliver.
Benutzer
 
18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft
18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 52
Beiträge: 483
Themen: 14
Registriert: 14.09.2005 11:56
Wohnort: Graz

Z3 roadster 1.8 (1997)
  

Re: Neu im Forum und gleich ein Anliegen

Beitragvon OldsCool » 07.11.2023 21:25

Beim 1.9i/M43TU dasselbe. Die Kopfdichtung mag signifikante Überhitzung garnicht und quittiert das sehr schnell mit Defekt, meistens am 4. Zylinder. In dem Fall gehe ich davon aus dass aufgrund der starken Übertemperatur auch der Kopf verzogen ist.
Der muss unbedingt geprüft, besser sowieso geplant werden.
Das hört sich alles schlimm an. Beim 8-Ventiler ist das aber kein Hexenwerk. Kann prinzipiell jede freie Werkstatt, einzig beim obligatorischen Neuabdichten des Stirndeckels/Kettenkastens ist etwas Fingerspitzengefühl/Insiderwissen hilfreich. Ein BMW-Spezialist wäre ideal, zu BMW selbst würde ich aufgrund der horrenden Preise und nicht zu erwartenden besseren Arbeit auf keinen Fall gehen. Da kennen auch nur noch Alt-Meister den Motor aus erster Hand.

Wird schon wieder :thumpsup:

Gruß Steffen
Benutzeravatar
OldsCool
Benutzer
 
4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 43
Beiträge: 4693
Themen: 41
Bilder: 7
Registriert: 05.06.2019 13:08
Wohnort: Unterallgäu

Z3 roadster 1.9i (03/1999)

   


Z3 roadster 2.8 (01/2000)

   



  

Re: Neu im Forum und gleich ein Anliegen

Beitragvon Oliver. » 07.11.2023 23:09

OldsCool hat geschrieben:Beim 1.9i/M43TU dasselbe. Die Kopfdichtung mag signifikante Überhitzung garnicht und quittiert das sehr schnell mit Defekt, meistens am 4. Zylinder. In dem Fall gehe ich davon aus dass aufgrund der starken Übertemperatur auch der Kopf verzogen ist.
Der muss unbedingt geprüft, besser sowieso geplant werden.
Das hört sich alles schlimm an. Beim 8-Ventiler ist das aber kein Hexenwerk. Kann prinzipiell jede freie Werkstatt, einzig beim obligatorischen Neuabdichten des Stirndeckels/Kettenkastens ist etwas Fingerspitzengefühl/Insiderwissen hilfreich. Ein BMW-Spezialist wäre ideal, zu BMW selbst würde ich aufgrund der horrenden Preise und nicht zu erwartenden besseren Arbeit auf keinen Fall gehen. Da kennen auch nur noch Alt-Meister den Motor aus erster Hand.

Wird schon wieder :thumpsup:

Gruß Steffen


Ich würde trotzdem erst mal den Wasserflansch und die Dichtung prüfen, den Kopf runter nehmen ist doch mehr Aufwand und mit grösseren Kosten verbunden.

@Steffen, für die Stirndeckeldichtung gibt es eine extra Dichtpaste für die Übergänge zum Kopf, Ventieldeckel und oberen und unteren Stirndeckel. Damit geht das perfekt abzudichten. Da der 1.8er aber ein Konstruktionsproblem hat (als Maschinenbauer hab ich da doch etwas Konstruktionserfahrung) ist das halt immer wieder mal zu machen, ist so....leider....

LG
Oliver.
Benutzeravatar
Oliver.
Benutzer
 
18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft
18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 52
Beiträge: 483
Themen: 14
Registriert: 14.09.2005 11:56
Wohnort: Graz

Z3 roadster 1.8 (1997)
  

Re: Neu im Forum und gleich ein Anliegen

Beitragvon OldsCool » 08.11.2023 07:18

Ja genau, Dreibond beidseitig dünn auf die Metalldichtung und richtige Reihenfolge bei der Montage/Festziehen von Ventildeckel und oberem Stirndeckel. 2x Werkstattmurks, beim 3. Mal selbst gemacht und seit 5 Jahren dicht :?
Der hintere Flansch gehört wie auch seitlicher vorne und Thermostat sowieso sofort ersetzt.

Gruß Steffen
Benutzeravatar
OldsCool
Benutzer
 
4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 43
Beiträge: 4693
Themen: 41
Bilder: 7
Registriert: 05.06.2019 13:08
Wohnort: Unterallgäu

Z3 roadster 1.9i (03/1999)

   


Z3 roadster 2.8 (01/2000)

   



  

Re: Neu im Forum und gleich ein Anliegen

Beitragvon radioactiveman » 08.11.2023 14:30

Es ist für Dich vielleicht (deutlich) zu weit, aber ich bringe meinen Z3 immer nach Mössingen in eine freie Werkstatt, die von ehemaligen BMW-Mitarbeitern geführt wird. Hatte dort noch nichts größeres, aber Deiner wäre da ziemlich sicher gut aufgehoben.
Meld dich, falls das trotz der Entfernung in Frage käme.

Grüße aus Tübingen,
Christian
Benutzeravatar
radioactiveman
Benutzer
 
Alter: 43
Beiträge: 95
Themen: 5
Bilder: 9
Registriert: 09.04.2023 08:30
Wohnort: Tübingen

Z3 roadster 2.0 (12/1999)

   



  

Re: Neu im Forum und gleich ein Anliegen

Beitragvon Franky68 » 18.11.2023 21:29

Hallo

Vorab Danke für die vielen Rückmeldungen, sorry das ich mich erst jetzt melde aber wir waren im Urlaub.
Heute hatte ich Zeit alles nochmal zu überprüfen, ich habe auf das Kühlsystem 1 Bar Druck gegeben und den Ventildeckel abmontiert.
Dabei ist das Wasser Tröpfchenweise aus dem Ventil des 4 Zylinder ins Gehäuse getropft und am Zylinder 4 auf den Boden.
Meine Frage ist das nur die Dichtung oder ist auch der Kopf kaputt dabei, das wäre Natürlich sehr ärgerlich.
Anbei sende ich mal ein Bild, vielleicht könnt ihr mir mal ein paar Erfahrungen mitteilen.

Vorab Danke
Gruß Frank
Dateianhänge
02_IMG_6319.jpg
Franky68
Benutzer

Themenstarter
 
Alter: 55
Beiträge: 2
Themen: 1
Registriert: 07.11.2023 17:38
Wohnort: Pforzheim

Z3 roadster 1.9i (01/2000)

   
  

Re: Neu im Forum und gleich ein Anliegen

Beitragvon OldsCool » 18.11.2023 21:50

Dann fange ich mal an zu mutmaßen...
Der Stellung der Nocken nach zu urteilen sind die Ventile geschlossen. Aus dem Brennraum dürfte das Wasser dann nicht kommen (Check über Kerzenloch).
Würde heißen es kommt über den Ansaug-/Auslasskanal und die Ventilschaftdichtung :?
Ich denke der Kopf muss auf jeden Fall zum Fachmann zum Abdrücken.

Gruß Steffen
Benutzeravatar
OldsCool
Benutzer
 
4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 43
Beiträge: 4693
Themen: 41
Bilder: 7
Registriert: 05.06.2019 13:08
Wohnort: Unterallgäu

Z3 roadster 1.9i (03/1999)

   


Z3 roadster 2.8 (01/2000)

   



  

Re: Neu im Forum und gleich ein Anliegen

Beitragvon eisi » 18.11.2023 22:01

Servus!

Ferndiagnose: Wasser gehört nicht in den sichtbaren Bereich vom ZK.
Das Alu muss an der Stelle ausschließlich vom Öl feucht/bedeckt sein.
Fazit: Da liegt definitiv (k)ein (geringer) Schaden vor, da wird etwas gerissen sein!

eisi
Benutzeravatar
eisi
Benutzer
 
12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft
12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 58
Beiträge: 8194
Themen: 582
Bilder: 111
Registriert: 29.05.2011 20:20
Wohnort: Grafschaft zu Toerring

Z3 roadster 2.8 (02/1998)

   





  


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Technik Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 1 Gast

x