S50 Wiesmann Endschalldämpfer Typ 820 4454 Remus

Technische Fragen & Infos rund um den BMW Z3 roadster/coupe
(Motor, Getriebe, Auspuff, Motorelektronik, Elektrik, OBD, Chiptuning, Kühler, Kupplung, Schaltung, usw.)
Forumsregeln
Off-Topic sollte in den Fachforen vermieden werden.

S50 Wiesmann Endschalldämpfer Typ 820 4454 Remus

Beitragvon Wolf 7 » 05.10.2021 15:12

Guten Tag an den Z3 Forum!

Bin neu hier, bisher habe ich mich nur mit BMW 7er beschäftigt, fahre einen E38 740iL seit über 13 Jahren.

Mein aktuelles Projekt ist ein Z3M aus 1997, der seit über 10 Jahren steht. Der Wagen soll dann nächstes Jahr wieder auf die Straße. Davor aber auch durch die Vollabnahme beim TÜV. Verbaut sind die Endtöpfe von MST Wiesmann (so steht es an den Blenden), die Bezeichnung auf den Töpfen ist Typ 820 e1 4454 0997, der Hersteller ist wohl Remus. Bisher habe ich ohne Erfolg nach einem ABE oder Gutachten dafür gesucht. Von Remus kam eine Genehmigung für den Typ 820 aber für die BMW E39 Modelle. Habe noch eine Kopie der TÜV Abnahme eines Wiesmann Auspuffs, da ist aber der Typ EB5208, Hersteller Eisenmann.

Kennt jemand die bei mir verbaute Auspuffvariante oder hat die Unterlagen dafür? Wenn ich nichts finde, werde ich die Anlage wohl durch die Originale Endtöpfe ersetzen müssen und dann damit zur Vollabnahme fahren.

Danke im Voraus für die Unterstützung.

Gruß

Wolfgang
Dateianhänge
20210930_181300.jpg
20210930_181301.jpg
20210930.jpg
Wolf 7
Benutzer

Themenstarter
 
Alter: 46
Beiträge: 2
Themen: 1
Registriert: 22.08.2021 11:47

M roadster (05/1997)

   
  

Re: S50 Wiesmann Endschalldämpfer Typ 820 4454 Remus

Beitragvon OldsCool » 05.10.2021 16:48

Hallo Wolfgang,
Wenn eine e-Nr. drauf ist braucht man doch keine Eintragung!?

Gruß Steffen
Benutzeravatar
OldsCool
Benutzer
 
2 Jahre Mitgliedschaft2 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 41
Beiträge: 2532
Themen: 26
Bilder: 7
Registriert: 05.06.2019 13:08
Wohnort: Winterrieden

Z3 roadster 1.9i (03/1999)

   


Z3 roadster 2.8 (01/2000)

   



  

Re: S50 Wiesmann Endschalldämpfer Typ 820 4454 Remus

Beitragvon Holger_ZZZ » 06.10.2021 11:27

Theoretisch ist das so. Aber ich kann mir ja auch nicht einfach einen Endtopf für einen Benz unter den Z3 hängen, bloß weil er ne e Nummer hat.
Man muss den "Zulassungsumfang" der e Nummer berücksichtigen.
Da e Nummern gerne gefälscht werden, schaut der TÜV gerne hin. Es müssen Papiere zum jeweiligen Anbauteil existieren. Das macht es erheblich einfacher.

Magna flow zum Beispiel hat endtöpfe mit e Nummern, eintragungsfrei. Die Liste der zugelassenen PKW ist Elend lang .... Aber vorhanden. Das ist der Knackpunkt bei der Geschichte.
Holger_ZZZ
Benutzer
 
3 Jahre Mitgliedschaft3 Jahre Mitgliedschaft3 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 36
Beiträge: 376
Themen: 2
Registriert: 29.01.2018 18:56

Z3 roadster 2.8 (1997)
  

Re: S50 Wiesmann Endschalldämpfer Typ 820 4454 Remus

Beitragvon OldsCool » 06.10.2021 12:08

Da hast du absolut recht Holger. Ich wäre jetzt davon ausgegangen dass der TÜV auf jeden Fall (und/oder die Polizei) anhand der E-Nummer die Zulässigkeit in der Datenbank nachschauen kann.
So war das zumindest damals zu meinen Motorrad Zeiten mit den Endtöpfen. Papiere hatte ich keine...

Gruß Steffen
Benutzeravatar
OldsCool
Benutzer
 
2 Jahre Mitgliedschaft2 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 41
Beiträge: 2532
Themen: 26
Bilder: 7
Registriert: 05.06.2019 13:08
Wohnort: Winterrieden

Z3 roadster 1.9i (03/1999)

   


Z3 roadster 2.8 (01/2000)

   



  

Re: S50 Wiesmann Endschalldämpfer Typ 820 4454 Remus

Beitragvon Wolf 7 » 08.10.2021 13:54

Hallo Steffen und Holger,
danke für eure Antworten. So ein Dokument müsste existieren, nur gibt es die Firma MST Wiesmann leider nicht mehr und der Originalhersteller Remus konnte mir nur ein Dokument für die Fa. MVR liefern, dort steht:
Genehmigungsnummer: e1*70/157*92/97*4454*04
Genehmigungszeichen: e1 4454
Schalldämpfertyp: 820
Anlage 2: Fahrzeugliste mit BMW E39 (5er) Varianten
Jemand müsste so eine Auspuffvariante auf dem Z3M fahren und die Papiere dafür haben, nur wie findet man den?
Gruß
Wolfgang
Wolf 7
Benutzer

Themenstarter
 
Alter: 46
Beiträge: 2
Themen: 1
Registriert: 22.08.2021 11:47

M roadster (05/1997)

   
  

Re: S50 Wiesmann Endschalldämpfer Typ 820 4454 Remus

Beitragvon eisi » 08.10.2021 15:33

Servus!
Wolf 7 hat geschrieben:Hallo Steffen und Holger,
danke für eure Antworten. So ein Dokument müsste existieren, nur gibt es die Firma MST Wiesmann leider nicht mehr und der Originalhersteller Remus konnte mir nur ein Dokument für die Fa. MVR liefern, dort steht:
Genehmigungsnummer: e1*70/157*92/97*4454*04
Genehmigungszeichen: e1 4454
Schalldämpfertyp: 820
Anlage 2: Fahrzeugliste mit BMW vE39 (5er) Varianten
Jemand müsste so eine Auspuffvariante auf dem Z3M fahren und die Papiere dafür haben, nur wie findet man den?
Gruß
Wolfgang

Ich vermute, gar nicht. Du Kannst Dir event. jemanden suchen, der das einträgt... Die Chance bewerte ich höher

eisi
Benutzeravatar
eisi
Benutzer
 
10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 56
Beiträge: 5778
Themen: 407
Bilder: 76
Registriert: 29.05.2011 20:20
Wohnort: Grafschaft zu Toerring

Z3 roadster 2.8 (02/1998)

   



  

Re: S50 Wiesmann Endschalldämpfer Typ 820 4454 Remus

Beitragvon Duck2.0 » 14.10.2021 19:41

Hallo zusammen,
Zu dem Thema der Hinweis, dass es die Firma Wiesmann wieder gibt.Natürlich mit neuen Eigentümer usw.
Ob alle Daten an die neuen Eigentümer gegeben wurden müsste man dort erfragen.
Zweite Möglichkeit wäre bei der Firma Boldmen nachfragen, da dort die ehemaligen Gründer von Wiesmann untergekommen sind.
Fragen per E-Mail dürften ja erlaubt sein.
Ich hoffe der Hinweis ist nützlich.

Gruß an die Z3 Begeisterten und noch Hallo zusammen, bin neu hier.

Muss meinen Z3 erst noch Morgen holen
Duck2.0
Benutzer
 
Alter: 53
Beiträge: 1
Registriert: 14.10.2021 18:42
Wohnort: Zell am Harmersbach

Z3 roadster 2.2i (06/2002)

   
  

Re: S50 Wiesmann Endschalldämpfer Typ 820 4454 Remus

Beitragvon OldsCool » 14.10.2021 19:56

Herzlich willkommen Duck!

Zum Thema: In der Facebookgruppe wurde ich darauf hingewiesen, dass der TÜV aufgrund der E-Nummer das Gutachten in seiner Datenbank abrufen können müsste. Da würde ich mal anfragen.

Gruß Steffen
Benutzeravatar
OldsCool
Benutzer
 
2 Jahre Mitgliedschaft2 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 41
Beiträge: 2532
Themen: 26
Bilder: 7
Registriert: 05.06.2019 13:08
Wohnort: Winterrieden

Z3 roadster 1.9i (03/1999)

   


Z3 roadster 2.8 (01/2000)

   



  


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Technik Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], CommonCrawl [Bot] und 1 Gast

x