Benzinwahl 2.8L VFL

Technische Fragen & Infos rund um den BMW Z3 roadster/coupe
(Motor, Getriebe, Auspuff, Motorelektronik, Elektrik, OBD, Chiptuning, Kühler, Kupplung, Schaltung, usw.)
Forumsregeln
Off-Topic sollte in den Fachforen vermieden werden.

Benzinwahl 2.8L VFL

Beitragvon Andre1 » 23.09.2021 20:08

Moin,
Ich habe mir gerade frisch einen Z3 aus dem Jahre 1998 mit 2.8L Motor gekauft, und stehe vor folgender Frage.
Verträgt dieser Motor „Premium Benzin“ wie beispielsweise Aral Ultimate mit 102 Oktan oder sollte man besser für die Motordichtungen oder Ähnliches bei dem normalen Superplus bleiben? Info am Rand, diese E10 Pisse kommt mir niemals in den Tank, egal bei welchem Auto.

Grüße
André
Benutzeravatar
Andre1
Benutzer

Themenstarter
 
Alter: 23
Beiträge: 3
Themen: 3
Bilder: 0
Registriert: 01.05.2021 19:22
Wohnort: Meppen

Z3 roadster 2.8 (08/1998)

   



  

Re: Benzinwahl 2.8L VFL

Beitragvon OldsCool » 23.09.2021 20:19

Hallo André,

Kein Diesel, alles andere ist grad so wurscht! :wink:

Gruß Steffen
Benutzeravatar
OldsCool
Benutzer
 
2 Jahre Mitgliedschaft2 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 41
Beiträge: 2528
Themen: 26
Bilder: 7
Registriert: 05.06.2019 13:08
Wohnort: Winterrieden

Z3 roadster 1.9i (03/1999)

   


Z3 roadster 2.8 (01/2000)

   



  

Re: Benzinwahl 2.8L VFL

Beitragvon Mach2.8 » 23.09.2021 22:16

Hier gibt es eine lange Diskussion bereits zum Thema:

Welches Benzin, Super, Super Plus oder 100 Oktan?
Benutzeravatar
Mach2.8
Benutzer
 
7 Jahre Mitgliedschaft7 Jahre Mitgliedschaft7 Jahre Mitgliedschaft7 Jahre Mitgliedschaft7 Jahre Mitgliedschaft7 Jahre Mitgliedschaft7 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 59
Beiträge: 2426
Themen: 98
Bilder: 105
Registriert: 08.03.2014 21:15
Wohnort: Bötzingen

Z3 roadster 2.8 (07/1997)

   



  

Re: Benzinwahl 2.8L VFL

Beitragvon pat.zet » 24.09.2021 05:20

Hallo das premium ( ultimate 102, Vpower 100 etc ) hat nichts was Dichtungen oder sonst etwas schadet , man hatte mal gesagt das E10 Super zu problemen führen könnte.........
Allerdings muss man in den meisten Fällen sagen das die über 98 Okt , kein relevanten Vorteile bringen , bis auf evtl sauberer verbrennung durch die Additiv pakete....
Für mich ist 98 immer ausreichend -> Super eigentlich nie da die KM Laufleistung so gering ist und der Fahrspass geringer ist , und der Verbrauch bei Fahrspassorientiertem Fahren höher
Diese über 98 Okt bringen nur dann Leistungsvoteile wenn das Hochoktan kennfeld deines Autos darauf angepasst wurde so das man die Zündkurve geschärft hat , dann merkt man den Unterschied, und wenn die verdichtung höher ist , wie Original :2thumpsup: .
pat.zet
Benutzer
 
12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft
12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 51
Beiträge: 2281
Themen: 55
Bilder: 19
Registriert: 21.01.2009 20:15
Wohnort: Neu - Isenburg

Z3 roadster 2.0 (03/1999)

   


Z3 coupe 2.8 (11/1998)

   



  

Re: Benzinwahl 2.8L VFL

Beitragvon OldsCool » 24.09.2021 06:09

Mach2.8 hat geschrieben:Hier gibt es eine lange Diskussion bereits zum Thema:

Welches Benzin, Super, Super Plus oder 100 Oktan?


... und meine Katze bekommt nur Whiskas! :lol:

Immer wieder herrlich :mrgreen: Aber damals war ja selbst Super Plus billig :shock:

Gruß Steffen
Benutzeravatar
OldsCool
Benutzer
 
2 Jahre Mitgliedschaft2 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 41
Beiträge: 2528
Themen: 26
Bilder: 7
Registriert: 05.06.2019 13:08
Wohnort: Winterrieden

Z3 roadster 1.9i (03/1999)

   


Z3 roadster 2.8 (01/2000)

   



  

Re: Benzinwahl 2.8L VFL

Beitragvon eisi » 24.09.2021 06:12

Servus!
OldsCool hat geschrieben:
Mach2.8 hat geschrieben:Hier gibt es eine lange Diskussion bereits zum Thema:

Welches Benzin, Super, Super Plus oder 100 Oktan?


... und meine Katze bekommt nur Whiskas! :lol:

Immer wieder herrlich :mrgreen: Aber damals war ja selbst Super Plus billig :shock:

Gruß Steffen

Das ist es teils heute auch noch - zumindest bei mir um's Eck :wink: : 1,439€ (21.09.21)
Der vollständigkeitshalber noch die anderen Preise:
Diesel 1,239€
Super 1,319€
Will jedoch keinem lange Zähne machen, denn in anderen Kreisen ist die Regionalklasse gegenüber meiner Grafschaft so günstig, dass die Spritpreise fast wieder egal sind, das ist fakt. Bei z.B. 100,-€ Differenz im Jahr macht das bei 30 Cent je Liter gut soviel aus, dass man damit über 3.000km fahren kann, bis sich das egalisiert.
Gestern bin ich auf meiner Runde in der Nähe der A8 zum Tanken und dabei waren auch 1,729€ fällig; bei < 10l/100km ist das noch im Rahmen. Fragt mal die AMG-Fraktion mit ihren zweistelligen Verbräuchen, was die dazu sagen... :pssst:
Abschließend gilt anzumerken, dass die Regierung in Österreich auch ein Ökoaufschlagsszenario ausgearbeitet hat. :cry:
Darum wurde J-Lo auf 98 Oktan programmiert.
Mein Spezl fährt seinen Audi mit 102 Oktan Aral (400PS/1.000ccm und jährl. Motorrevision) und stets einer Flasche Oktanzahlerhöhung im Kofferraum, für alle Fälle...

eisi
Benutzeravatar
eisi
Benutzer
 
10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 56
Beiträge: 5778
Themen: 407
Bilder: 76
Registriert: 29.05.2011 20:20
Wohnort: Grafschaft zu Toerring

Z3 roadster 2.8 (02/1998)

   



  

Re: Benzinwahl 2.8L VFL

Beitragvon Atomicheinz » 24.09.2021 09:46

Ich hatte mal in irgendeiner Oltimer- oder Klassikzeitschrift gelesen, dass der Aral Ultimate Sprit wohl besser sei, wenn das Auto in den Winterschlaf verfrachtet wird. Zudem baut der Sprit ja über die Zeit an der Oktanzahl ab, sodass beim Start im Frühjahr das Benzin zündwilliger ist.

Ob es stimmt, kann ich nicht sagen. Ich habe mittlerweile mal beides getankt, aber keinen Unterschied zwischen Ultimate und sonstigen Super Plus Sorten feststellen können.
Benutzeravatar
Atomicheinz
Benutzer
 
Beiträge: 9
Themen: 1
Bilder: 9
Registriert: 07.07.2021 09:46
Wohnort: Darmstadt

Z3 roadster 2.2i (02/2001)

   
  

Re: Benzinwahl 2.8L VFL

Beitragvon OldsCool » 24.09.2021 10:19

Bei alten Vergasermotoren stimme ich bedingt zu. Aber auch da würde ich bei längerer Standzeit den Sprit (aus den Vergasern) sowieso ablassen. Beim Einspritzer ist das Kraftstoffsystem dicht, da kann nix davondiffundieren. Von daher sind weder die früher typischen Verharzungen zu befürchten, noch dass der Sprit nicht mehr zündet nach lächerlichen paar Monaten ;)
Meine R26 Einzylinder BMW steht oft mehr als ein halbes Jahr nur den Hauptständer platt :( Benzinhahn mach ich schon ein eine Straße vor zu Hause zu und fahr den Vergaser damit immer ziemlich leer bevor ich sie wieder abstelle. Ist bis jetzt problemlos immer mit dem ersten gezündeten Tritt angesprungen, mit ganz normalem Super 95... Null Probleme.

Gruß Steffen
Benutzeravatar
OldsCool
Benutzer
 
2 Jahre Mitgliedschaft2 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 41
Beiträge: 2528
Themen: 26
Bilder: 7
Registriert: 05.06.2019 13:08
Wohnort: Winterrieden

Z3 roadster 1.9i (03/1999)

   


Z3 roadster 2.8 (01/2000)

   



  

Re: Benzinwahl 2.8L VFL

Beitragvon Helios08 » 25.09.2021 21:31

Andre1 hat geschrieben:Moin,
Ich habe mir gerade frisch einen Z3 aus dem Jahre 1998 mit 2.8L Motor gekauft, und stehe vor folgender Frage.
Verträgt dieser Motor „Premium Benzin“ wie beispielsweise Aral Ultimate mit 102 Oktan oder sollte man besser für die Motordichtungen oder Ähnliches bei dem normalen Superplus bleiben? Info am Rand, diese E10 Pisse kommt mir niemals in den Tank, egal bei welchem Auto.

Grüße
André

Ich fahre auch einen 2.8er von 1997 und tanke in der Regel Aral Ultimate (102) oder alternativ Aral SuperPlus (98). Hatte mich bei Aral erkundigt: Beide haben die Additive, die reinigende Wirkung haben. Leider gibts das 98er bei Aral nur noch an wenigen Tankstellen in meiner Region.
Benutzeravatar
Helios08
Benutzer
 
5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 45
Beiträge: 327
Themen: 10
Bilder: 7
Registriert: 18.08.2016 22:06

Z3 roadster 2.8 (07/1997)

   



  

Re: Benzinwahl 2.8L VFL

Beitragvon zepter » 25.09.2021 21:56

Hallo,

fahre meinen 2.0er nur mit dem günstigen E10 Sprit. Keine Probleme, denn die Motoren vertragen das Zeug.
Zur Überwinterung bekommt er immer 2 Schnapspinnchen Zweitaktöl in den Tank, das verhindert die Zersetzung der Ethanol Plörre.

Gruß
Peter
zepter
Benutzer
 
Alter: 55
Beiträge: 4
Themen: 2
Registriert: 28.04.2021 20:30
Wohnort: 57234

Z3 roadster 2.0 (04/1999)

   
  

Nächste

Zurück zu Technik Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 1 Gast

x