Mehrere Fragen zum Motor, Riemen

Technische Fragen & Infos rund um den BMW Z3 roadster/coupe
(Motor, Getriebe, Auspuff, Motorelektronik, Elektrik, OBD, Chiptuning, Kühler, Kupplung, Schaltung, usw.)
Forumsregeln
Off-Topic sollte in den Fachforen vermieden werden.

Re: Mehrere Fragen zum Motor, Riemen

Beitragvon triple » 15.10.2017 18:29

Und? Fehler vom Leerlauf gefunden? Mein Zetti zeigte heute das gleiche Verhalten, läuft aber nach dem Kaltstart ganz ordentlich.
Nach dem Anhalten erst Drehzahl bei rund 1200, dann ca. 5 sec später runter auf 1000 und dann nach weiteren rund 10 sec. auf 800.
Benutzeravatar
triple
Benutzer
 
8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 690
Themen: 36
Bilder: 53
Registriert: 17.02.2016 19:07
Wohnort: Kiel



Z3 roadster 2.2i (05/2002)

   
  

Re: Mehrere Fragen zum Motor, Riemen

Beitragvon Bernd52 » 15.10.2017 19:41

mhjd60 hat geschrieben:Beim E30 gab es mal ein Ventil mit dem dem Motor "Falschluft" zugeführt werden konnte. Diese Funktion war für die TÜV-Prüfung notwendig um das Regelverhalten der Lambdasonde zu prüfen. Das Ventil sah so ähnlich aus. Ich bin mir jedoch nicht sicher ob dies beim 1,8er Motor auch noch der Fall ist.

Gruss mhjd60


...nicht nur beim alten E30. Mein MR hat das Falschluftventil auch noch - und es sieht so aus wie auf dem Foto! Zweck und Funktion: Wie schon gesagt: Nur zur Regelkreisprüfung der Lambdasonde beim TÜV durch Abmagern (mittels Falschluft). Das Ventil kann man seitlich eindrücken - dann zicht es etwas!
Gruß
Bernd
Bernd52
Benutzer
 
16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft
16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 71
Beiträge: 306
Themen: 13
Registriert: 09.03.2008 12:52
Wohnort: 34246 Vellmar

M roadster (1997)

   
  

Re: Mehrere Fragen zum Motor, Riemen

Beitragvon Burkhart » 22.10.2017 16:45

Hi Kay,

nein, den Fehler hab ich nicht gefunden, hab die DISA getauscht und das Leerlaufregelventil. Keine Änderung.

Eine Frage an das Forum:

Passt eingentlich ein 1.9er Motor (M44) in das Fahrwerk, in dem der 1.8er (M43) verbaut war? Ich frage, weil ich befürchte, dass ich irgendwann den Motor wechseln muss. Nicht wegen des unruhigen Leerlaufs, sondern weil der Motor ab 3.000 RPM richtig laut klappert, zunehmend lauter. Ich war schon in 3 Werkstätten (darunter 1 x BMW hier in Magdeburg), die finden den Fehler auch nicht. Es fängt exakt bei 3.000 RPM an, egal in welchem Gang (ist also eindeutig Motor). Ich weiß nicht, ob es sich lohnt, den 1.8er Motor (130.000 km) reparieren zu lassen und denke daher über einen Austauschmotor nach. Dann könnte man aber gleich evtl. einen 1.9er einbauen, oder geht das nicht so einfach (der hat ja doch ein bisschen mehr Power, was mir eigentlich auch gut gefallen würde).

Cheers

Burkhart
Burkhart
Benutzer

Themenstarter
 
11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft
11 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 66
Beiträge: 48
Themen: 9
Registriert: 11.01.2013 19:24
Wohnort: Biederitz

Z3 roadster 1.8 (09/1996)

   
  

Re: Mehrere Fragen zum Motor, Riemen

Beitragvon triple » 23.10.2017 07:47

Na, dann muss ich mal sehen.
Ist das Klappern vom Geräusch eher hell, metallisch oder eher Richtung dumpf und kräftig?
Aber das die Werkstätten das nicht zumindest zuordern können, ist ja erschreckend.

Der Motorumbau sollte durchaus möglich sein, Du benötigst aber dann vermutlich auch noch einen anderen Kabelbaum und das passende Steuergerät.
Die Frage stellt sich dann natürlich, was man für einen Motor bekommt. Der 1.9er ist ja auch nicht völlig problemlos.

Viele Grüße
Kay
Benutzeravatar
triple
Benutzer
 
8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 690
Themen: 36
Bilder: 53
Registriert: 17.02.2016 19:07
Wohnort: Kiel



Z3 roadster 2.2i (05/2002)

   
  

Re: Mehrere Fragen zum Motor, Riemen

Beitragvon Burkhart » 23.10.2017 10:04

Moin Kay und alle anderen,

das Geräusch zu beschrieben ist schwierig. Hört sich eigentlich an wie ein defektes Lager. Das Problem ist, dass man es am lautesten im Innenraum hört oder, wenn man z.B. durch einen Tunnel fährt und das Fenster auf hat. Es hört auch auf, bzw. wird signifikant leiser wenn man Gas gibt oder vom Gas runtergeht, d.h. es tritt vorwiegende dann auf, wenn man so im "Halblastmodus" unterwegs ist (z.B. am Ende eines Beschleunigiungsvorganges oder aber wenn man mit konstanter Geschwindigkeit auf der ebenen Autobahn fährt).

Wenn man die Motorhaube aufmacht und sich den Motor anhört, auch wenn man ihn hochdreht, hat man schon Schwierigkeiten, das Geräusch a) zu hören b) zu provozieren und c) zu lokalisieren.

Der Motor schnurrt, wenn er warm ist, im Leerlauf wie eine Katze (verbraucht auch nicht mehr als 9 Liter Benzin). Ich denke, das macht den Werkstätten Probleme. Vielleicht muss ich einfach noch zuwarten, bis es noch lauter wird, befriedigend ist das auf keinen Fall. Man hatte bei BMW mal die Hydrostößel im Verdacht (auch weil es kurz klappert wenn man den ganz kalten Motor nach 3 tagen Standzeit startet). Ich war davon aber nicht ganz überzeugt weil das Klappern deutlich lauter wird, wenn der Motor warmgefahren ist, was aus meiner Sicht gegen Hydrostößel spricht. Habe eigentlich die Nockenwelle oder so was im Verdacht. Ich hatte auch die Drosselklappe schon mal im Visier, das war es aber auch nicht.

Bezüglich Leerlauf: Hatte gestern nochmal ein anderes (gebrauchtes) Leerlaufregelventil eingebaut. Heute morgen lief der Z3 dann subjektiv deutlich ruhiger im kalten Zustand. Vielleicht liegt dort das Problem, vielleicht ist es aber auch nur "wishful thinking" meinerseits. Ich beobachte weiter und melde mich dann!!

Was passiert eigentlich wenn man den Stecker vom Leerlaufregelventil abzieht? Fängt dann die Elektronik an, zu spinnen?
Und: Was sind die Probleme des 1.9er Motors?

Viele Grüße

Burkhart
Burkhart
Benutzer

Themenstarter
 
11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft
11 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 66
Beiträge: 48
Themen: 9
Registriert: 11.01.2013 19:24
Wohnort: Biederitz

Z3 roadster 1.8 (09/1996)

   
  

Re: Mehrere Fragen zum Motor, Riemen

Beitragvon triple » 23.10.2017 13:54

Kann es denn sein, dass es vielleich überhaupt nicht aus Richtung Motor kommt? Ein Pleuel- oder Kurbelwellenlager hört man schon deutlich und kann es eigentlich recht klar zuordnern. Es gibt ja aber andere Möglichkeiten, Steuerkette und -spanner, sofern verbaut Zweimasserschwungrad, Kardanlager etc.

Vereinzelt habe ich hier Berichte gelesen, dass die 1.9er eher mal ein Lagerpoblem haben. Und ob die angegeben km-Leistungen bei Gebrauchtmotoren wirklich immer stimmen, da bin ich mir nicht wirklich sicher.
Benutzeravatar
triple
Benutzer
 
8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 690
Themen: 36
Bilder: 53
Registriert: 17.02.2016 19:07
Wohnort: Kiel



Z3 roadster 2.2i (05/2002)

   
  

Re: Mehrere Fragen zum Motor, Riemen

Beitragvon Burkhart » 24.10.2017 00:29

Steuerkette und Spanner war was, woran ich auch schon gedacht habe. Wenn ich aber mit nem Stethoskop am Steuerdeckel horche, höre ich dort nichts :-(. Kardanwellenlager dürfte ja nicht drehzahlabhängig rasseln/rattern, oder? Nochmal zum Geräusch, es ist ein hartes metallisches Klackern, hochfrequent,.

Viele Grüße

Burkhart
Burkhart
Benutzer

Themenstarter
 
11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft
11 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 66
Beiträge: 48
Themen: 9
Registriert: 11.01.2013 19:24
Wohnort: Biederitz

Z3 roadster 1.8 (09/1996)

   
  

Vorherige

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Technik Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 4 Gäste

x