Ausschlussgründe Automatikgetriebe

Technische Fragen & Infos rund um den BMW Z3 roadster/coupe
(Motor, Getriebe, Auspuff, Motorelektronik, Elektrik, OBD, Chiptuning, Kühler, Kupplung, Schaltung, usw.)
Forumsregeln
Off-Topic sollte in den Fachforen vermieden werden.

Re: Ausschlussgründe Automatikgetriebe

Beitragvon PeterKro » 07.05.2015 22:43

Hallo,

bisher bin ich noch keinen Z3 mit einem Automatikgetriebe gefahren, insofern kann ich keine Praxiserfahrungen beisteuern.

Im Alltag nutze ich einen 320d mit "Fast-Automatik"... :wink: ; das Auto kann man auf der Autobahn von 65 bis 230 km/h im sechsten Gang fahren, ohne zu schalten... 8)

Als Tipp: Unser Forum´s - Mitglied "Dresdner Jung" hat kürzlich einen 2.8 VFL in arktissilber mit Automatik als low-miler (ich erinnere mich an rd. 22 TKM) zu einem sehr interessanten Preis angeboten. Ich weiß nicht, ob der Wagen verkauft ist, bei Interesse Deinerseits kannst Du ihm ja mal eine PN schreiben.

Der Micha ist ein sehr netter (und vertrauenswürdiger) Kerl, von ihm habe ich mein vorletztes Auto, ebenfalls ein 2.8, gekauft.
Benutzeravatar
PeterKro
Benutzer
 
8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 54
Beiträge: 2560
Themen: 211
Bilder: 40
Registriert: 02.08.2011 22:00
Wohnort: Oerlinghausen

Z3 roadster 2.8 (06/1998)

   




Re: Ausschlussgründe Automatikgetriebe

Beitragvon z319i » 09.09.2018 19:29

guten abend, also ich haette eine frage: ist die automatik im dreiliter baujahr 2000 mit 5 gängen und manueller eingriffsmöglichkeit

von zf - wenn ja was wäre wenn die einmal kaputt geht, wie lange wird man die reparieren können ?

grüsse ralph
Benutzeravatar
z319i
Benutzer
 
4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 46
Beiträge: 615
Themen: 16
Bilder: 0
Registriert: 15.02.2016 10:08
Wohnort: Niederösterreich

Z3 roadster 2.0 (08/1999)

   




Re: Ausschlussgründe Automatikgetriebe

Beitragvon nilsk » 10.09.2018 06:50

Hallo Ralph,

in der Tat müsste es sich um die 5-Gang Steptronic von ZF handeln. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ZF die irgendwann nicht mehr reparieren kann.

BMW allerdings wahrscheinlich schon jetzt nicht mehr. Da lautet es ja meist leider Tauschen statt Instandsetzen.

Nils
Benutzeravatar
nilsk
Benutzer
 
8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 45
Beiträge: 112
Themen: 18
Bilder: 18
Registriert: 11.05.2012 21:34
Wohnort: Hardegsen

Z3 roadster 2.8 (08/1998)

   


Z3 coupe 2.8 (11/1998)

   




Re: Ausschlussgründe Automatikgetriebe

Beitragvon 08/15 » 10.09.2018 07:36

Einziger Auschlussgrund wäre,wenn mal was ist, wirds teuer.

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

Im Z4 u. im Slk möchte ich sie nicht missen, mittlerweile gibt es bessere Automaten, aber mit denen beiden lebt man auch gut.
Benutzeravatar
08/15
Benutzer
 
5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 57
Beiträge: 441
Themen: 45
Bilder: 1
Registriert: 21.02.2015 16:11
Wohnort: Sodom u. Gomorra

Z3 roadster 2.0 (05/1999)

   




Re: Ausschlussgründe Automatikgetriebe

Beitragvon z319i » 10.09.2018 08:11

nilsk hat geschrieben:Hallo Ralph,

in der Tat müsste es sich um die 5-Gang Steptronic von ZF handeln. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ZF die irgendwann nicht mehr reparieren kann.

BMW allerdings wahrscheinlich schon jetzt nicht mehr. Da lautet es ja meist leider Tauschen statt Instandsetzen.

Nils


Hallo Nils - Dankesehr, hat ZF eigentlich auch die Automatik beim 2,0 Bauajhr Mitte 99 geliefert ?

Grüße Ralph
Benutzeravatar
z319i
Benutzer
 
4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 46
Beiträge: 615
Themen: 16
Bilder: 0
Registriert: 15.02.2016 10:08
Wohnort: Niederösterreich

Z3 roadster 2.0 (08/1999)

   




Re: Ausschlussgründe Automatikgetriebe

Beitragvon nilsk » 10.09.2018 08:59

Soweit ich weiß, sind ab FL alle Automaten von ZF. Also auch beim 2,0. Der sollte mit Automatik allerdings eher gemütlich sein.
Benutzeravatar
nilsk
Benutzer
 
8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 45
Beiträge: 112
Themen: 18
Bilder: 18
Registriert: 11.05.2012 21:34
Wohnort: Hardegsen

Z3 roadster 2.8 (08/1998)

   


Z3 coupe 2.8 (11/1998)

   




Re: Ausschlussgründe Automatikgetriebe

Beitragvon triple » 10.09.2018 10:04

Hallo,
da mein 2.2 ja auch ein Automatik ist, interessiert mich dieses Thema natürlich. Die Aussage alle FL hätten ZF sehe ich aber kritisch.
Nach meiner FIN wurde laut Ersatzteilliste ein Getriebe A5S360R / A5S390R verbaut. Im Forum aus dem BMW Syndikat habe ich dazu folgende Erklärungen/Entschlüsselungen gefunden:

A5S 390R
A --> Getriebeart
S = Schaltgetriebe
A = Automatikgetriebe
5 --> Anzahl der Vorwärtsgänge
S --> Art des höchsten Ganges
D = Direktgang
S = Schongang
390 --> Max. Eingangsdrehmoment (Nm)
R --> Kennbuchstabe des Getriebeherstellers

G = Getrag
J = Jatco
R = GMPT (General Motors Powertrain)
Z = ZF (Zahnradfabrik Friedrichshafen)

Ich hoffe es ist nicht zu beanstanden, wenn ich es reinkopiere.
Demnach wäre also bei mir ein "R"=GM Getriebe verbaut.

Zunächst war ich auch skeptisch, aber ich habe es nicht bereut. Auch wegen der unterschiedlichen Schaltmöglichkeiten (an FL), von normal über Sport bis zu manuell 5 Gang.
Benutzeravatar
triple
Benutzer
 
4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 512
Themen: 29
Bilder: 48
Registriert: 17.02.2016 19:07
Wohnort: Kiel



Z3 roadster 2.2i (05/2002)

   

Re: Ausschlussgründe Automatikgetriebe

Beitragvon Holger_ZZZ » 17.09.2018 18:06

Es kamen beide Automatikgetriebe zum Einsatz,das ZF und das GM - allerdings nur bei den m54 (4.Zyl weiß ich nicht). Die Getriebe haben jeweils 5 Gänge / Schaltstufen.
Etwas missverständlich sind die älteren Beiträge hier im Thema, wo der Z3 2.8 Automatik mit dem e36 Limo/Coupe/Cabrio (m52) Automatik verglichen wird. Der Z3 hatte mit m52 / m52tu ein Automatikgetriebe mit 4 Gängen / Schaltstufen wohingegen die übrigen e36 sowohl 4 Gang als auch 5 Gang Automatikgetriebe hatten. In der Ausführung für Europa sollten bei e36 mit m52 Motoren allerdings nur 5 Gang Automaten zu finden sein. In den US-Ausführungen gab es auch 4 Gang Automaten. Für den üblichen Fall, dass man auf einen e36 mit m52 und Automatik trifft, ist der Vergleich zum Z3 also nur bedingt aussagekräftig, da unterschiedliche Getriebe verbaut sind. Außerdem sollte man ZF nicht mit GM vergleichen - also vorher VIN abfragen oder unters Auto legen ;)

Persönlich finde ich ein Automatikgetriebe auch in einem Roadster nicht grundsätzlich verkehrt. Es kommt darauf an, ob man eher der gemütliche Fahrer ist, oder ob man lieber sehr flott und eher "aggressiv" unterwegs ist - wobei dann m.E. ein Roadster eh nicht das geeignete Auto ist.

Leider werden Automatikgetriebe in der Pflege oftmals vernachlässigt und selbst wenn in der Historie irgendwann mal ein Ölwechsel erfolgt ist, so ist dieser meist auch schon 10, 15 oder sogar 20 Jahre her. Bei den beträchtlichen Ölvolumina der Automatikgetriebe wird oftmals auch vergessen, dass das Getriebe auch warmgefahren werden will - wer dies bereits beim Motor beherzigt wird kaum Probleme bekommen, wer es hingegen nicht beherzigt wird nicht nur dem Motor schaden, sondern auch dem Getriebe.
Günstig sind die Reparaturen an Automatikgetrieben nicht, aber hier würde ich mich im Zweifel an einen Getriebespezialisten wenden, dort bekommt man mehr Leistung für sein Geld, wenn man bedenkt, dass ein Austauschgetriebe bei BMW ca. 4000 EUR kostet - sofern (zeitnah) lieferbar. Weitere "Schwachstelle" sind die Steuergeräte der Getriebe, hier kann es auch mal teuer werden, ggf. lohnt es sich Vorsorge zu betreiben und nach gebrauchten Steuergeräten Ausschau zu halten.
Holger_ZZZ
Benutzer
 
2 Jahre Mitgliedschaft2 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 35
Beiträge: 301
Themen: 2
Registriert: 29.01.2018 19:56

Z3 roadster 2.8 (1997)

Re: Ausschlussgründe Automatikgetriebe

Beitragvon z319i » 17.09.2018 18:33

na, ich habe mir letzten mittwoch einen 2,0 mit der 4 gangautomatik zugelegt - die lange standzeit hat weder dem motor, der

automatik schon garnicht und der wasserpume gutgetan :x

aber nach der salzseentour und der überstellung, das sind jetzt um die 1000km scheint sich alles einzuspielen,

die groben schaltrucke sind fast weg :thumpsup: die leistung wird auch immer besser
Benutzeravatar
z319i
Benutzer
 
4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 46
Beiträge: 615
Themen: 16
Bilder: 0
Registriert: 15.02.2016 10:08
Wohnort: Niederösterreich

Z3 roadster 2.0 (08/1999)

   




Re: Ausschlussgründe Automatikgetriebe

Beitragvon triple » 17.09.2018 19:19

Tatsächlich eine 4-Gang? Ich dachte immer mit dem M54 wurden nur 5-Gang Automaten verbaut.
Vielleicht hilft es auch ein wenig, einmal die Adaptionswerte zurückzusetzen. Da musst Du Dich halt mal einlesen.
Ich möchte meine Automatik im 2.2er auf jeden Fall nicht mehr missen. Hätte ich mir früher gar nicht vorstellen können.
Benutzeravatar
triple
Benutzer
 
4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 512
Themen: 29
Bilder: 48
Registriert: 17.02.2016 19:07
Wohnort: Kiel



Z3 roadster 2.2i (05/2002)

   

VorherigeNächste

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Technik Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot], Holger_ZZZ, RunnerAZ36 und 2 Gäste

x