Antriebsstrang - Motorleistung - Motorgeräusch

Technische Fragen & Infos rund um den BMW Z3 roadster/coupe
(Motor, Getriebe, Auspuff, Motorelektronik, Elektrik, OBD, Chiptuning, Kühler, Kupplung, Schaltung, usw.)
Forumsregeln
Off-Topic sollte in den Fachforen vermieden werden.

Antriebsstrang - Motorleistung - Motorgeräusch

Beitragvon Mich67 » 19.10.2010 17:17

Hallo :D ,

will euch mal etwas berichten was ich die letzten zwei Monate durchgezogen habe :cry: !

Am Anfang war ein Motorgeräusch das niemand zuordnen konnte!

Erste Maßnahme Riemen mit Silikonspraye unterm laufen bearbeitet, 3 Tage war das Geräusch weg dann wieder da. Als nächstes kam der Riemen runter und der Motor wurde laufen gelassen ( kein Geräusch mehr )! Jetzt wurden die einzelnen Motorenteile mit einem Schraubenzieher abgehört, Ergebnis war das die untere Spannrolle ( Wasserpumpe & Lichtmaschine ) ein Geräusch gemacht hat, diese wurde getauscht und es war eine Woche Ruhe!
Ich bin dann nach dieser besagten Woche offen in die Garage gefahren und hatte wieder ein Geräusch das aber nicht immer da war!!
Also nochmal den Schraubenzieher geholt kein Ergebnis, nun habe ich mir ein elektrischen Geräuschverstärker geholt ( keine Ahnung wie sich das Ding nennt ) und habe den Motor erneut abgehört mit dem Ergebnis das die Wasserpumpe ein Geräusch hat wie eine Turbine!
Ich bin dann zum Freundlichen gefahren und sagte das sie die Wasserpumpe wechseln sollen ( es bestand noch Gebrauchtwagengarantie )! Er hat mich seltsam angeschaut und sagte er höre da nicht´s aber er wechselt sie wenn ich drauf bestehe und ja ich bestand drauf!!
Als ich am nächsten Tag das Fahrzeug abgeholt habe kam der Meister seines Fachs mit leichte roten Kopf raus und sagte mir das man die alte Wasserpumpe mit den Händen kaum noch drehen konnte, seitdem ist Ruhe im Motorraum ende erste Baustelle!

Zweite Baustelle Leistungsverlust bei Rausbeschleunigen aus einer scharfen Linkskurve oder beim Rausfahren aus einer Seitenstrasse!

Beim Anfahren aus einer Seitenstrasse in den fliesenden Verkehr hatte ich oft folgendes Problem das der Motor zwar sofort am gas hing aber nachdem ich ein paar Meter hinter mir hatte er von allein nochmal einen richtigen Schub bekamm und das bei gleicher Gasstellung, man kann sich das wie bei einem alten Turbomotor vorstellen wen dieser einsetzt!
Ich glaube ich kann es mir sparen zu sagen was der freundliche zu diesen Thema sagte! :lol: :lol: :lol: :lol:
Ich war hier im Forum da wurde dieses Problem auch behandelt, man kann zusammenfassend sagen das das Ventil zwischen Kupplungsgeber und Kupplungsnehmerzylinder der Verursacher dieses Themas sei, ich habe dieses auch ausgebaut aber der Erfolg blieb aus :(!
Also bin ich mal über die IGEF.-Nr. in die Soaftwear reingegangen ( bei einem freien Händler ) und habe den Fehlerspeicher ausgelesen - kein Fehler!
Dann bin ich in die Bauteile ( Steuergeräte ) reingegangen, das Ergebniss war ein falsch arbeitender Drehratensensor!
Er hat im Stand einen Wert gebracht von 0,6 anstatt von 0,0 ( der Maximalwert liegt bei ca. 2,8 ). Dieses Teil regelt in Zusammenarbeit mit dem Querbeschleunigungssensor die Motorleistung runter wenn das Fahrzeug schleudert bzw. ausbricht!
Mann kann dieses Teil über den PC auf 0 Werte einstellen was aber hier nicht mehr möglich war also hab ich das Teil bestellt und wollte es austauschen, es war auch schnell da und ich habe den Fahrersitz ausgebaut und den Teppich zur Seite geklappt!
Da ist es mir dann kalt den Rücken runtergelaufen, der Vorbesitzer des Autos ist genau dort wo die Sensoren sitzen aufgesessen und der Sensor hatte keine gerade Einbaulage mehr und konnte somit auch nicht mehr auf 0 Werte eingestellt werden, er hatte also in einer Linkskurve immer schon einen Negativwert im Steuergerät und hat mir somit die Motorleistung in Linkskurven weggenommen, sobald ich dann gerade gefahren bin gab mir das Steuergerät wieder volle Leistung!
Das Bodenblech wurde ausgebeult die Teile ( Querbeschleunigungssensor und Drehratensensor ) gerade eingebaut und auf Nullwert eingestellt!
In diesen Zuge wurde auch der Lenkungssensor gleich genullt, es ist ja im Frühjahr ein komplettes neues Fahrwerk verbaut worden, die Abweichung war aber nur 0,1 Grad!
Nun beschleunigt er ohne Loch so wie ich es will!! :2thumpsup:
Wichtig ein falsch arbeitendes Bauteil wird im Fehlerspeicher nicht als Fehler angezeigt!


Dritte Baustell Unruhe im Antriebsstrang

Beim schnellen auskuppeln hatte ich ein Unruhe im Antriebsstrang, wobei dieses Problem eher leicht zu beheben war!
Gewechselt wurden die die Hardyscheibe und das Mittellager inkl Halter!
Es war auf keinen Bauteil ein größerer Verschleiß zu sehen ich habe es aber aus Altersgründen ( Materialermüdung ) gewechselt!
Was soll ich sagen, es fühlt sich komplett anderst an, das Flankenspiel hat sich um einiges gebessert und auch die Unruhe beim schnellen auskuppeln ist weg!
Die Unruhe die ich hier beschreibe ist meiner Meinung nach in der Gummilagerung des Mittellagers zu suchen das beim alten Bauteil um Welten weicher war als beim neuen Teil!
Für das Lager das getrennt vom Mittellager kommt ist aber ein Hydraulikpresse von Vorteil!
Eine Investition die sich zu 100% gelohnt hat! :mrgreen:

Vieleicht kann ich ja mit dieser Ausführung einige Leute helfen!

Gruß Mich
Dateianhänge
MTU1NTc3X3A=.png
Getauscht wurde die Wasserpumpe Bauteil 2 und 1.
MTIxMjJfcA==.png
Getauscht wurde der Riemenspanner Bauteil 2.
NzM2NDJfcA==.png
Drehratensensor Bauteil 7 ( 34 52 6 754 289 ) Bauteil 6 Querbeschleunigungssensor ( 37 14 6 776 212 ) beide Bauteile sind unter dem Fahrersitz eingebaut.
MzQ2NF9w.png
Gewechselt wurden Gelenkscheibe, Rillenkugellager und Mittellager.
Benutzeravatar
Mich67
Benutzer

Themenstarter
 
11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft
11 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 803
Themen: 31
Bilder: 10
Registriert: 12.09.2010 16:18
Wohnort: Ergoldsbach




  

Re: Antriebsstrang - Motorleistung - Motorgeräusch

Beitragvon Zetti40mZ3 » 18.11.2010 23:44

Hallo Mich,

mir leider nicht, aber super Beitrag, sag ich mal.

Grüße
Benutzeravatar
Zetti40mZ3
Benutzer
 
13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft
13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 54
Beiträge: 18
Themen: 1
Registriert: 27.11.2007 21:53
Wohnort: Niederrhein

Z3 roadster 2.2i (2001)

   
  

Re: Antriebsstrang - Motorleistung - Motorgeräusch

Beitragvon Speedranger » 20.11.2010 09:31

Super Beitrag.

Mit interessiert besonders der Teil mit der Gelenkscheibe/Mittellager. Habe auch bei mir während einer Sichtkontrolle kein Verschleiß erkennen können ( Risse o.ä. ). Werde die Teile wohl mal austauschen (wenn die Saison wieder anfängt). Besonders die Geräusche beim Auskuppeln stören mich.

MFG
Speedranger
Benutzer
 
12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft
12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 37
Beiträge: 534
Themen: 55
Bilder: 10
Registriert: 13.11.2008 21:27
Wohnort: Duisburg






  


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Technik Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot], Der Kölner, Google [Bot] und 0 Gäste

x