3 gelbe leuchten im Cockpit an ABS ohne Funktion

Technische Fragen & Infos rund um den BMW Z3 roadster/coupe
(Motor, Getriebe, Auspuff, Motorelektronik, Elektrik, OBD, Chiptuning, Kühler, Kupplung, Schaltung, usw.)
Forumsregeln
Off-Topic sollte in den Fachforen vermieden werden.

Re: 3 gelbe leuchten im Cockpit an ABS ohne Funktion

Beitragvon OldsCool » 21.03.2020 20:02

Kontrolliere bitte nochmal die Batteriespannung. Ohne Zündung sollten es mindestens 12,5V sein. Mit Zündung und Licht sollte es nicht unter 12V gehen. Sonst weiter laden...

Gruß Steffen
Benutzeravatar
OldsCool
Benutzer
 
Alter: 39
Beiträge: 547
Themen: 11
Registriert: 05.06.2019 14:08
Wohnort: Winterrieden

Z3 roadster 1.9i (04/1999)

   




Re: 3 gelbe leuchten im Cockpit an ABS ohne Funktion

Beitragvon Wireframeman » 22.03.2020 17:49

Okay - werde Ich machen. Melde rück sobald ich Werte habe.
Wireframeman
Benutzer

Themenstarter
 
6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 42
Beiträge: 103
Themen: 28
Bilder: 21
Registriert: 07.04.2013 18:57
Wohnort: Mannheim

Z3 roadster 2.2i (09/2002)

   




Re: 3 gelbe leuchten im Cockpit an ABS ohne Funktion

Beitragvon Wireframeman » 24.03.2020 08:44

Morsche,

Batterie hat 12,8V. Somit würde Ich die Batterie ausschließen richtig ?
Wireframeman
Benutzer

Themenstarter
 
6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 42
Beiträge: 103
Themen: 28
Bilder: 21
Registriert: 07.04.2013 18:57
Wohnort: Mannheim

Z3 roadster 2.2i (09/2002)

   




Re: 3 gelbe leuchten im Cockpit an ABS ohne Funktion

Beitragvon Marc Z3 » 24.03.2020 09:52

Hi und guten Morgen,

wegen der Batterie - diese sollte um die 13,2 bis 13,4 Volt haben und auch so vom Laderegler geladen werden - alles um die 12 Volt oder darunter ist um einiges zu wenig!

Das Problem, wie du es beschreibst hatte ich auch mal - es lag bei mir an einem defekten ABS-Steuergerät - gebrauchtes gekauft (bei mir Ebay) - eingebaut und ein paar Meter zum Anlernen gefahren. Das Problem war erledigt. Ist auch recht einfach zu tauschen - kann jeder der schon mal mit ein bischen Werkzeug hantiert hat.

Gruß
Marc
Benutzeravatar
Marc Z3
Benutzer
 
5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 112
Themen: 13
Bilder: 2
Registriert: 21.11.2014 19:33
Wohnort: München

Z3 roadster 1.9i (05/1998)

   

Re: 3 gelbe leuchten im Cockpit an ABS ohne Funktion

Beitragvon OldsCool » 24.03.2020 10:04

12,8V ist als Ruhespannung für eine Bleibatterie in Ordnung. Damit ist sie voll. Ich weiß nicht was du für eine Spezial Batterie hast Marc, aber über 13V geht's nur hinaus wenn der Motor läuft. Das sollten dann 13.8V sein und die kommen vom Generator. Kurz nach dem Abstellen kannst du an der Batterie evtl. noch eine höhere Spannung messen, die wird aber innerhalb einer halben Stunde abfallen.
@Wireframe: wie ich schrieb ist aber nicht nur die Ruhespannung von Bedeutung, sondern vorallem die Spannung, die die Batterie unter Last noch halten kann.. Daher der Tipp mit der Messung bei Zündung an und mit Licht (Motor nicht starten!). Wenn sie dann noch 12V halten kann ist sie in der Regel in Ordnung.
Ein Steuergerätedefekt ist aber auch gut möglich, ich würde nur als allererstes immer die Batterie als Ursache sicher ausschließen wollen (alte Weisheit von meiner BMW Einzylinder mit Batteriezündung...).

Gruß Steffen
Benutzeravatar
OldsCool
Benutzer
 
Alter: 39
Beiträge: 547
Themen: 11
Registriert: 05.06.2019 14:08
Wohnort: Winterrieden

Z3 roadster 1.9i (04/1999)

   




Re: 3 gelbe leuchten im Cockpit an ABS ohne Funktion

Beitragvon neuling » 24.03.2020 12:04

Ein Kumpel hatte ähnliche Probleme war der Drehratensensor eventuell mal prüfen
neuling
Benutzer
 
9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 793
Themen: 129
Bilder: 0
Registriert: 04.03.2011 10:53
Wohnort: Niedersachsen

Z3 roadster 2.8 (08/1998)

   

Re: 3 gelbe leuchten im Cockpit an ABS ohne Funktion

Beitragvon Marc Z3 » 27.03.2020 05:33

OldsCool hat geschrieben:12,8V ist als Ruhespannung für eine Bleibatterie in Ordnung. Damit ist sie voll. Ich weiß nicht was du für eine Spezial Batterie hast Marc, aber über 13V geht's nur hinaus wenn der Motor läuft. Das sollten dann 13.8V sein und die kommen vom Generator. Kurz nach dem Abstellen kannst du an der Batterie evtl. noch eine höhere Spannung messen, die wird aber innerhalb einer halben Stunde abfallen.
@Wireframe: wie ich schrieb ist aber nicht nur die Ruhespannung von Bedeutung, sondern vorallem die Spannung, die die Batterie unter Last noch halten kann.. Daher der Tipp mit der Messung bei Zündung an und mit Licht (Motor nicht starten!). Wenn sie dann noch 12V halten kann ist sie in der Regel in Ordnung.
Ein Steuergerätedefekt ist aber auch gut möglich, ich würde nur als allererstes immer die Batterie als Ursache sicher ausschließen wollen (alte Weisheit von meiner BMW Einzylinder mit Batteriezündung...).

Gruß Steffen


Hallo Steffen - nichts anderes als du habe ich doch geschrieben!

Gruß
Marc
Benutzeravatar
Marc Z3
Benutzer
 
5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 112
Themen: 13
Bilder: 2
Registriert: 21.11.2014 19:33
Wohnort: München

Z3 roadster 1.9i (05/1998)

   

Re: 3 gelbe leuchten im Cockpit an ABS ohne Funktion

Beitragvon OldsCool » 27.03.2020 08:57

Nö hast Du nicht :wink: 13,2-13,4V ist mit laufendem Motor zu wenig, und als Ruhespannung zu viel. Da bin ich als promovierter E-Techniker pingelig :mrgreen:
Aber vielleicht bist du ja Physiker!? Zehnerpotenz und Vorzeichen stimmen, passt also! :lol:

Nix für ungut, gell :D

Gruß Steffen
Benutzeravatar
OldsCool
Benutzer
 
Alter: 39
Beiträge: 547
Themen: 11
Registriert: 05.06.2019 14:08
Wohnort: Winterrieden

Z3 roadster 1.9i (04/1999)

   




Re: 3 gelbe leuchten im Cockpit an ABS ohne Funktion

Beitragvon zumie » 27.03.2020 10:47

Dann kannst du bestimmt auch erklären,wie groß der Unterschied vom Ladestrom ist, bei 13,4V,und bei 13,8V :?
Benutzeravatar
zumie
Benutzer
 
7 Jahre Mitgliedschaft7 Jahre Mitgliedschaft7 Jahre Mitgliedschaft7 Jahre Mitgliedschaft7 Jahre Mitgliedschaft7 Jahre Mitgliedschaft7 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1102
Themen: 168
Bilder: 45
Registriert: 16.02.2013 21:55
Wohnort: Schleswig-Holstein



Z3 roadster 2.0 (09/1999)

   

Re: 3 gelbe leuchten im Cockpit an ABS ohne Funktion

Beitragvon OldsCool » 27.03.2020 12:36

Bei gegebenem Innenwiderstand der Batterie ist der Ladestrom bei 13,8V genau 13,8/13,4 mal größer. Das macht 3% aus. Rechnerisch ist das egal, aber der Regler heißt ja Regler, weil er die Spannung konstant regeln soll.

Wenn statt 13,8V nur 13,4V rauskommen, dann stimmt was nicht. Ausnahme wäre wenn Du im Leerlauf misst und sämtliche Verbraucher an hast. Dann kanns schon sein dass die Leistung der Lima einfach (noch) nicht reicht 13,8V zu erreichen.

Grundlegendes Problem dabei ist, dass jede reale Spannungsquelle einen Innenwiderstand hat, der in Reihe zum eigentlichen Verbraucher liegt. Je mehr Leistung man abverlangt, je mehr Strom also auch fließt, umso mehr Spannung fällt bereits an diesem Innenwiderstand ab, sodass effektiv immer weniger Spannung "raus" kommt. Das macht sich bei einem entladenen Akku oder einer verbrauchten Batterie bemerkbar, denn hier steigt der Innenwiderstand in nomineller Stromflussrichtung mit zunehmender Entladung. Ohne Last kann man noch eine akzeptable Spannung messen. Sobald man aber Leistung fordert, bricht die Spannung am Ausgang der Spannungsquelle quasi zusammen, weil die ganze Spannung bereits am Innenwiderstand abfällt.
Beim Laden (Stromfluss in die andere Richtung!) ist es genau umgekehrt: Eine volle Batterie hat einen hohen Innenwiderstand in "Laderichtung", heißt es geht kaum mehr Strom hinein. Eine leere dagegen hat einen kleinen Widerstand, es fließt ein hoher Ladestrom.

Genau das ist dann auch das gefährliche beim Überbrücken einer sehr leeren Batterie. Man schließt eine gesunde Batterie mit Überbrückungskabeln vergleichsweise hohen Querschnitts an (soll ja für den Anlassvorgang auch ordentlich Strom abkönnen). Aufgrund des geringen Innenwiderstands der entladenen Batterie fließt aber schon sofort ein hoher Ladestrom, der aufgrund fehlender Begrenzung (wie sie ein elektronisches Ladegerät hat) eine starke Wasserstoffausgasung zur Folge hat. Ist der Bereich dann schlecht gelüftet und kommt ein Funke dazu....... dann passiert das wie im obigen Link gezeigt.

Gruß Steffen
Benutzeravatar
OldsCool
Benutzer
 
Alter: 39
Beiträge: 547
Themen: 11
Registriert: 05.06.2019 14:08
Wohnort: Winterrieden

Z3 roadster 1.9i (04/1999)

   




VorherigeNächste

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Technik Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste

x