kleiner Motor große Laufleistung... was ist zu beachten?

Allgemeine Fragen & Infos rund um den BMW Z3 roadster/coupe
(Kaufberatung, Inspektion, Pflege, Statistiken, Versicherung, Werkstätten, Erfahrungsberichte, Literatur, Ausstattung, Typklassen, usw.)
Forumsregeln
Off-Topic sollte in den Fachforen vermieden werden.

kleiner Motor große Laufleistung... was ist zu beachten?

Beitragvon Taxi driver » 17.09.2023 21:41

Hallo liebe Z Liebhaber,
mein Name ist Henning und ich lese hier schon eine Weile mit.
Seit einigen Jahren bin ich nun schon offen unterwegs allerdings mit einem anderen, meiner Meinung nach sehr schönem kleinen aber feinem Cabrio unterwegs - ein Peugeot 306 Cabrio...... (duck und wech :D )
Na ja, was soll ich sagen, ich würde meinen PUG auch sehr gerne noch bis zum H Kennzeichen und darüber hinaus fahren (noch 2 Jahre bis zum H) wenn da nicht die beschi...ne Ersatzteilversorgung wäre! Ich kann euch berichten, es macht überhaupt keinen Spass diese Autos am laufen zu halten wobei die Technik an sich gar kein Problem darstellt, es sind so Sachen wie Fensterdichtungen / Schachtleisten und ähnliches welche nicht mehr zu bekommen sind und selbst gebraucht eher selten und dann meist Schrott.
Also muss er nun gehen! So wie ich es bis jetzt hier und auch auf anderen Platformen mitbekommen habe ist die Ersatzteilversorgung bei Herstellern wie BMW, Mercedes und Co. zumindest deutlich besser, wenn auch nicht perfekt.
Lange Rede kurzer Sinn, ich schaue z.Zt. nach einem Z1 und da ich eher der gemütliche Fahrer bin und mir (ja tatsächlich!) das schmale Heck des VFL besser gefällt suche ich gezielt nach einem 1.8 der ersten Serie. Das Netz ist voll und die Spanne reicht von 3000 bis 20000, von 70 bis knapp 300 TKM :cry:
Nun zu meiner eigentlichen Frage: Welche Laufleistung, regelmäßige Wartung vorausgesetzt ist bei dem kleinen 1.8er noch einigermaßen vertretbar und was sollte nach einem Kauf unbedingt gemacht werden? Reicht bei hohen Laufleistungen der Tausch von Kettentrieb (Kette, Spanner, Gleitschienen) und ZKD aus oder sollte man besser vorsorglich auch gleich die Pleuellager tauschen?

Oder ratet Ihr mir generell vom kleinen ab?

Uff, Fragen über Fragen :P

Gruß
Henning
Benutzeravatar
Taxi driver
Benutzer

Themenstarter
 
Alter: 54
Beiträge: 39
Themen: 3
Bilder: 10
Registriert: 14.09.2023 19:32
Wohnort: Esslingen




  

Re: kleiner Motor große Laufleistung... was ist zu beachten?

Beitragvon Oliver. » 17.09.2023 22:04

Hi und willkommen,

Du schreibst Z1, oder meinst Du Z3 ?

beim Z3. VFL 1.8er ist das grösste Problem das Kühlsystem (ist zumindest meine Erfahrung), also Kühler undicht, hinterer Kühlerflansch, Entlüftung (wird meist falsch gemacht), Wasserpumpe und Termostat. Ich für mich hab immer ein Auge auf die Kühlmitteltemperatur. Wenn das alles passt ist die ZKD auch kein Thema. Pleuellager ist (glaube ich) beim 1.8er kein Problem, man möge mich korrigieren wenn ich was falsches schreibe !!!!

Nach 25 Jahren sind halt auch paar Sachen immer mal zu machen, siehe meinen anderen Beitrag: Z3 spring an und geht gleich wieder aus...

LG
Oliver.
Benutzeravatar
Oliver.
Benutzer
 
18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft
18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 53
Beiträge: 507
Themen: 16
Registriert: 14.09.2005 12:56
Wohnort: Graz

Z3 roadster 1.8 (1997)
  

Re: kleiner Motor große Laufleistung... was ist zu beachten?

Beitragvon Taxi driver » 17.09.2023 22:11

:enraged: natürlich meinte ich Z3....
Hallo und Danke Oliver,
ja das mit dem Kühlsystem habe ich hier schon mehrfach gelesen und das nach 25 Jahren immer mal was zu machen ist - So what, dafür sind sie viel schöner als das akuelle Zeug welches auf unseren Straßen so rumfährt.
Das Dumme an dem Kühlsystem ist, das sich frühere defekte oder Leckagen kaum bei einer Besichtigung und Probefahrt identifizieren lassen, hier heisst es dann dem Verkäufer zu vertrauen - oder?!
Benutzeravatar
Taxi driver
Benutzer

Themenstarter
 
Alter: 54
Beiträge: 39
Themen: 3
Bilder: 10
Registriert: 14.09.2023 19:32
Wohnort: Esslingen




  

Re: kleiner Motor große Laufleistung... was ist zu beachten?

Beitragvon Oliver. » 17.09.2023 22:35

Da kannst Du nur hoffen das am Kühlsystem immer alles gemacht wurde, Garantie hast Du keine ! Eventuell Kompression testen lassen und CO-Gehalt im Kühlsystem auch messen lassen. Ob man sonst "vorab" beim Kauf die Kopfdichtung irgend wie testen kann weiss ich leider nicht :( .

LG
Oliver.
Benutzeravatar
Oliver.
Benutzer
 
18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft
18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 53
Beiträge: 507
Themen: 16
Registriert: 14.09.2005 12:56
Wohnort: Graz

Z3 roadster 1.8 (1997)
  

Re: kleiner Motor große Laufleistung... was ist zu beachten?

Beitragvon OldsCool » 17.09.2023 22:48

Herzlich willkommen Henning!

Der 1.8er Motor ist ein grundsolider Bursche, der bei halbwegs ordentlicher Pflege durchaus für 300tkm+ gut ist. Wie Oliver schon sagte ist einfach nach 25 Jahren mal das Kühlsystem fällig, Rundumschlag. Alle Motorflansche, Wasserpumpe sowieso, Thermostat, (ebay-) Kühler, Kühlschläuche. Und dann hat man wieder lange Ruhe. Wenn das schon komplett gemacht ist, gut. Ansonsten steht das an! An Material ist das kaum der Rede wert, aber halt ein bisschen Arbeit. Wer hobbymäßig selber schraubt, für den ist das überhaupt kein Problem.
Man liest von Pleuellagerschäden, ich weigere mich aber daraus zu folgern, dass das ein generelles Problem wäre. Der Motor rennt in zig Plattformen in unterschiedlichen Ausbaustufen. Dass da mal ein paar krepieren weil vielleicht auch das gute 5W30 Castrol 30tkm-Intervalle gefahren wurde, bleibt einfach nicht aus.
Mit der Zylinderkopfdichtung muss man bei 200tkm einfach mal rechnen. Das ist einer der wenigen Schwachpunkte, wenn man es überhaupt so nennen will. Undichtigkeit zwischen Zylinder 3 und 4 und Verbrennungsdruck ins Kühlsystem sind gängige Symptome wenn es soweit ist.
Ich kenne aber auch einen, der fährt mit erster Wasserpumpe und original Schläuchen sowie ZKD den 400tkm entgegen :shock:

Insofern... schau Dir die Karosserie und den Unterboden (Schweller!!!) gut an. Das ist viel wichtiger als der Motor. Wenn der überhaupt größere Sorgen machen sollte, bekommst Du für 500€ eine gebrauchte Austauschmaschine :D

Mein persönliches Motto: Lieber mehr km und schon einiges durchrepariert, dafür viel geringerer Preis, als einen teuren Low-Miler an dem alles "tiptop" ist, weil ja kaum was gelaufen, aber altersbedingt alles was Gummi/Kunststoff ist beinhart und spröde ist.
Natürlich sollte einer mit vielen km gut gepflegt und die Innenausstattung nicht völlig verlebt sein.
Aber gerade im Bereich 150tkm bis 250tkm spielt die Pflege eine größere Rolle als die Laufleistung auf dem Tacho.

Fröhliche Suche!

Gruß Steffen
Benutzeravatar
OldsCool
Benutzer
 
5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 44
Beiträge: 5122
Themen: 41
Bilder: 7
Registriert: 05.06.2019 14:08
Wohnort: Unterallgäu

Z3 roadster 1.9i (03/1999)

   


Z3 roadster 2.8 (01/2000)

   



  

Re: kleiner Motor große Laufleistung... was ist zu beachten?

Beitragvon RunnerAZ36 » 18.09.2023 06:16

Guten Morgen Henning,

Herzlich Willkommen hier im Forum und viel Erfolg bei der Suche.

Anbei mal eine 1,8 VFL Versuchung:

https://www.kleinanzeigen.de/s-anzeige/bmw-z3-roadstar-1-8-m-paket-leder-2-hand-/2515557284-216-2790?utm_source=copyToPasteboard&utm_campaign=socialbuttons&utm_medium=social&utm_content=app_ios

Preislich kein Schnapper (wenn alles passt, aber wahrscheinlich den Preis auch wert), Laufleistung überschaubar, kein Winterbetrieb (das ist meiner Meinung nach Gold wert) und scheckheftgepflegt. Wartungshistorie und Substanz (müsste bei reinem Sommerbetrieb eigentlich top sein) wären im Detail zu prüfen, ob die Händlerausage bzgl. Sammlerzustand Bestand hat.
Die Farbe ist am VFL (nicht M) sehr selten, da Individual in Kombination mit den passenden M sitzen dürfte es nicht sehr viele 1,8l geben (ich würde behaupten wahrscheinlich nur diesen, auch wenn nachträglich umgebaut wurde).
M Spiegel und weiße Blinker, sowie Überrollbügel sind auch mit an Bord, Klima fehlt leider.
Die Pixelfehler in der Uhr würden mich nicht stören, da ich hier empfehle auf Bordcomputer upzugraden (alleine schon wegen der Außentemperaturanzeige).

Bin froh, dass der nicht bei mir ums Eck steht, sonst wäre die Versuchung noch größer :roll: :lol: :mrgreen:

Gruß Andreas
Benutzeravatar
RunnerAZ36
Benutzer
 
8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1342
Themen: 23
Bilder: 5
Registriert: 23.05.2016 21:04




  

Re: kleiner Motor große Laufleistung... was ist zu beachten?

Beitragvon hoschi » 18.09.2023 07:22

hallo und herzzzlich willkommen hier bei uns...

viel erfolg bei deiner suche.
(sollte dein wunsch - zzz irgendwo im tal stehen, kannst mich ruhig ansprechen...)
Benutzeravatar
hoschi
Benutzer
 
6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 57
Beiträge: 1998
Themen: 19
Bilder: 107
Registriert: 08.06.2018 10:35
Wohnort: double-u-upper-valley

M roadster (06/1998)

   
  

Re: kleiner Motor große Laufleistung... was ist zu beachten?

Beitragvon eisi » 18.09.2023 08:04

Servus!

Ein herzliches Willkommen hier und viel Erfolg bei der Suche - und viel Spaß mit uns :wink:
Du kannst im Bereich "Mitglieder" auch diese nach "Z3 Modell" sortieren, dann siehst Du nach etwas Suchen alle 1.8er Fahrzeugbesitzer. Geh diese der Reihe nach durch und Du wirst erkennen, dass sehr viele Fahrzeuge >200.000 km und mehr aufweisen. Dazu gibt es anzumerken, dass es gute gebrauchte Triebwerke für deutlich unter 1.000,-€ gibt.
Darum würde ich mir wegen der Laufleistung keine Sorgen machen.
Tipp: Wenn Du mehr Sicherheit diesbezüglich haben möchtest, nimm das Angebot von OELCHECK GmbH an, die sind sehr sehr gut.
Wir haben beste Erfahrungen mit denen gemacht - die kann ich jedem nur empfehlen.

eisi
Benutzeravatar
eisi
Benutzer
 
13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft
13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 59
Beiträge: 8599
Themen: 595
Bilder: 116
Registriert: 29.05.2011 21:20
Wohnort: Grafschaft zu Toerring

Z3 roadster 2.8 (02/1998)

   





  

Re: kleiner Motor große Laufleistung... was ist zu beachten?

Beitragvon hoschi » 18.09.2023 09:48

https://de.oelcheck.com/ ist immer gut.
ich hab die alternative bei https://shop.motorenzimmer.de/motor-che ... x-oel-test durchführen lassen...
Benutzeravatar
hoschi
Benutzer
 
6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 57
Beiträge: 1998
Themen: 19
Bilder: 107
Registriert: 08.06.2018 10:35
Wohnort: double-u-upper-valley

M roadster (06/1998)

   
  

Re: kleiner Motor große Laufleistung... was ist zu beachten?

Beitragvon PeWe » 18.09.2023 10:58

Hallo Henning,

zuerst ein herzliches Willkommen hier bei uns im besten Z3-Forum.

Und ja, man kann auch mit dem kleinen Vierzylinder sehr viel Spaß und Freude haben. Evtl. gezielt nach einem VorFaceLift 1.8 mit dem verbesserten Motor M43/TU mit 118PS suchen. Das müsste Bj. Ende 1998 bis 04/1999 sein, dort würde der Motor vom Facelift (ab 04/1999) bereits eingebaut.

Wünsche dir viel Spaß hier und eine erfolgreiche Suche!

Grüße
PeWe
Benutzeravatar
PeWe
Benutzer
 
8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft8 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 66
Beiträge: 2784
Themen: 122
Bilder: 197
Registriert: 05.08.2015 13:09
Wohnort: Hasselroth

Z3 roadster 1.9i (03/1999)

   



  

Nächste

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Allgemein



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot], DotNetDotCom.org [Bot] und 2 Gäste

x