Batterie Überwintern

Allgemeine Fragen & Infos rund um den BMW Z3 roadster/coupe
(Kaufberatung, Inspektion, Pflege, Statistiken, Versicherung, Werkstätten, Erfahrungsberichte, Literatur, Ausstattung, Typklassen, usw.)
Forumsregeln
Off-Topic sollte in den Fachforen vermieden werden.

Batterie Überwintern

Beitragvon JörgJörgJörg » 14.01.2021 09:00

Hallo zusammen!
Ich wollte zwecks Überwinterung an meiner Batterie den Minuspol abklemmen
Meine Frage ist,muß ich dann wenn ich die Batterie wieder anklemme meine FFB wieder neu anlernen?
Habe leider nicht die Möglichkeit die Batterie im Auto zu Laden bzw. ein Erhaltungsladegerät anzuschließen da er in einer öffentlichen Garage steht!
Gruß Jörg
JörgJörgJörg
Benutzer

Themenstarter
 
Alter: 51
Beiträge: 37
Themen: 8
Bilder: 6
Registriert: 24.10.2020 19:36
Wohnort: Wipperfürth

Z3 roadster 2.8 (07/1998)

   


(07/1998)
  

Re: Batterie Überwintern

Beitragvon Mari74 » 14.01.2021 09:48

Hallo Jörg,
die FFB muss üblicherweise nachher nicht neu angelernt werden.
Du solltest nur deinen Radiocode schonmal rauslegen, den wirst du ggf. benötigen.

Gruß Martin
Benutzeravatar
Mari74
Benutzer
 
6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 46
Beiträge: 93
Themen: 8
Bilder: 29
Registriert: 06.01.2015 08:37
Wohnort: Olfen

Z3 roadster 2.8 (10/1997)

   



  

Re: Batterie Überwintern

Beitragvon saratoga » 14.01.2021 11:17

Hallo Jörg , dann würde ich aber die Batterie ausbauen und daheim im warmen Keller oder Abstellraum lagern, wenn du daheim an einen erhaltungslader denkst aber bitte darauf achten das der raum gut gelüftet ist.
Benutzeravatar
saratoga
Benutzer
 
Alter: 57
Beiträge: 16
Themen: 3
Registriert: 28.09.2020 12:14
Wohnort: Leverkusen

Z3 roadster 2.2i (06/2001)

   



  

Re: Batterie Überwintern

Beitragvon 1Neuner-Matze » 14.01.2021 17:43

:? Das immer so ein geraffel darum gemacht wird wenn ein Auto mal 2-3 monate steht...

Wie überstehen das blos die Autos von Händlern die ja auch gerne mal mehrere monate auf Kunden warten... :thumpsup:
Benutzeravatar
1Neuner-Matze
Benutzer
 
3 Jahre Mitgliedschaft3 Jahre Mitgliedschaft3 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 50
Beiträge: 282
Themen: 16
Bilder: 17
Registriert: 10.02.2017 12:08

Z3 roadster 1.9i (09/2001)

   



  

Re: Batterie Überwintern

Beitragvon John57 » 14.01.2021 17:59

Ich Klemme die Batterie ab und lade sie drei bis vier Wochen vorher auf.Hat bis jetzt noch keinem Fahrzeug b.z.w. der Batterie geschadet.
Man muss mal bedenken wie lange Autos auf Halde stehn beim Hersteller ,gerade jetzt. Ein ähnliches Thema gibt es mit Benzin.
Benutzeravatar
John57
Benutzer
 
1 Jahr Mitgliedschaft
 
Alter: 63
Beiträge: 342
Themen: 15
Bilder: 5
Registriert: 19.09.2019 17:19
Wohnort: Raum Lüneburg

Z3 roadster 1.9 (01/2001)

   
  

Re: Batterie Überwintern

Beitragvon OldsCool » 14.01.2021 20:05

1Neuner-Matze hat geschrieben::? Das immer so ein geraffel darum gemacht wird wenn ein Auto mal 2-3 monate steht...

Wie überstehen das blos die Autos von Händlern die ja auch gerne mal mehrere monate auf Kunden warten... :thumpsup:


Indem sie regelmäßig nachgeladen werden. Dazu gibt es sogar Herstellervorgaben und Prozedere...

Meine Batterie hat zwei Winter ohne Abklemmen und Nachladen überlebt (freistehende Scheune ohne Strom), Auto ließ sich im Frühjahr noch starten, war aber eher leer. Den dritten Winter hat sie nicht überlebt... Nun lade ich alle 3-4 Wochen nach (Ctek MXS 5), weil er inzwischen in der Zivilisation überwintern darf :mrgreen:
Das mache ich allerdings kurzstreckenbedingt im Winter bei allen meinen Fahrzeugen. Ohne Lademöglichkeit würde ich bei mehr als 4 Wochen Standzeit abklemmen. Ausbauen und "warm" einlagern würde ich nur bei sehr tiefen Temperaturen in Erwägung ziehen, ist in Verbindung mit Erhaltungsladung/"Batteriejogger" aber sicher das Optimum.

Gruß Steffen
Benutzeravatar
OldsCool
Benutzer
 
1 Jahr Mitgliedschaft
 
Alter: 40
Beiträge: 1352
Themen: 12
Bilder: 1
Registriert: 05.06.2019 13:08
Wohnort: Winterrieden

Z3 roadster 1.9i (03/1999)

   



  

Re: Batterie Überwintern

Beitragvon mk-z3-2.0 » 14.01.2021 20:49

Seit 10 jahren klemme ich nix ab. Im Frühjahr springt der Motor trotzdem immer wunderbar an
mk-z3-2.0
Benutzer
 
10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1295
Themen: 53
Registriert: 07.11.2010 15:51
Wohnort: Frankfurt

Z3 roadster 2.0 (06/2000)

   



  

Re: Batterie Überwintern

Beitragvon OldsCool » 14.01.2021 22:02

mk-z3-2.0 hat geschrieben:Seit 10 jahren klemme ich nix ab. Im Frühjahr springt der Motor trotzdem immer wunderbar an


Lädst du zwischendrin nach?
Benutzeravatar
OldsCool
Benutzer
 
1 Jahr Mitgliedschaft
 
Alter: 40
Beiträge: 1352
Themen: 12
Bilder: 1
Registriert: 05.06.2019 13:08
Wohnort: Winterrieden

Z3 roadster 1.9i (03/1999)

   



  

Re: Batterie Überwintern

Beitragvon John57 » 14.01.2021 22:22

Mal ne kleine Rechnung: Ausgang 10mA Ruhestrom und 5 Monate Pause sind das ca.35Ah Entladung,
Bei 20mA doppelt soviel u.s.w.
Ein neues Fahrzeug hat ca 30mA Ruhestrom, beim Z3 ist mir der Wert nicht genau bekannt.
Nur mal so
Benutzeravatar
John57
Benutzer
 
1 Jahr Mitgliedschaft
 
Alter: 63
Beiträge: 342
Themen: 15
Bilder: 5
Registriert: 19.09.2019 17:19
Wohnort: Raum Lüneburg

Z3 roadster 1.9 (01/2001)

   
  

Re: Batterie Überwintern

Beitragvon eisi » 14.01.2021 22:29

Servus!

John57 hat geschrieben:Ein neues Fahrzeug hat ca 30mA Ruhestrom, beim Z3 ist mir der Wert nicht genau bekannt.
Nur mal so


Immer a bissl weniger

eisi
Benutzeravatar
eisi
Benutzer
 
9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 55
Beiträge: 4844
Themen: 351
Bilder: 45
Registriert: 29.05.2011 20:20
Wohnort: Grafschaft zu Toerring

Z3 roadster 2.8 (02/1998)

   



  

Nächste

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Allgemein



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste

x