Z3 2,8l WiedermalKauf

Allgemeine Fragen & Infos rund um den BMW Z3 roadster/coupe
(Kaufberatung, Inspektion, Pflege, Statistiken, Versicherung, Werkstätten, Erfahrungsberichte, Literatur, Ausstattung, Typklassen, usw.)
Forumsregeln
Off-Topic sollte in den Fachforen vermieden werden.

Re: Z3 2,8l WiedermalKauf

Beitragvon z319i » 16.01.2019 16:29

Roadcaptain hat geschrieben:Auf der Techno Classica laufen Menschen mit Geld rum. Das haben die Forumteilnehmer zwar auch, trennen sich aber nicht so gerne davon.

Wenn ich nur andeutungsweise daran glauben würde, das jeder versteht was ein Festpreis ist, dann würde ich auch vorher schon verkaufen. Aber leider habe ich auch mit Forenteilnehmern ganz andere Erfahrungen machen müssen. Einzelfälle und bestimmt nicht repräsentativ, ber trotzdem

Und was mir nicht so recht einleuchten will. Warum soll ein Cabrio im Winter günstiger werden?

In 2018 habe ich ein QP in Essen für 4.000,00 mehr verkauft als im Forum diskutiert wurde. Da lohnt sich das warten. Auch wenn die Standmiete happig ist.

Und ich möchte den Menschen gerne in die Augen schauen wenn über Geld geredet wird. Das ist etwas sehr persönliches und gehört nicht am Telefon besprochen. Es gibt nicht wenige Interessenten die sich erst seitenlange Erklärungen zuschicken lassen und dann noch nicht einmal bereit sind einige wenige km zu fahren um das Objekt zu besichtigen.

Und wenn ich nicht zu meinem Preis verkaufen kann, dann schiebe ich die Autos ein wenig zusammen oder räume vielleicht mal auf. Dann ist auch wieder Platz für andere Spielzeuge.

Wer aus meine Worten ein wenig Verbitterung raushört, liegt ganz richtig.


danke für die erklärung, das leuchtet soweit ein, privatverkauf hasse ich selber - manchmal gehts nicht anders...

was ich aber bis jetzt so verkauft habe war teilweise trotzdem meistens sehr angenehm
Benutzeravatar
z319i
Benutzer
 
4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft4 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 46
Beiträge: 617
Themen: 16
Bilder: 0
Registriert: 15.02.2016 10:08
Wohnort: Niederösterreich

Z3 roadster 2.0 (08/1999)

   




Re: Z3 2,8l WiedermalKauf

Beitragvon Roadcaptain » 17.01.2019 01:25

Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt.

Der Kontakt zu den Foren Usern, die ich persönlich kennen lernen durfte, war durchweg positiv.

Aber die Schlaumeier die dir Löcher in den Bauch fragen, am liebsten noch alles haarklein vorgekaut und in kleinen Häppchen serviert. Aufgebaut wie eine Bewerbung in Hochglanz. Und dann lassen sie nie wieder von sich hören.

Genauso wie die Spaßkäufer, die garnicht die Kohle haben um so ein Auto zu kaufen. In 2016 gehabt: Er, Sie und drei Kleinkinder. Mama und Papa wollten mal eben eine Proberunde fahren und wir sollten derweilen die Kinder belustigen. Anreise im Golf 4 Kombi, warscheinlich 450.000km auf der Uhr. Nichts für meine Nerven.

Und ich wiederhole mich: wer nicht bereit ist mit mir persönlich zu reden und sich das Objekt der Begierde nur vom Rechner kennt, soll weiter bei den großen Portalen kaufen.
Ich kann jedes Auto auf die Bühne fahren, kann gerne meine Unterlagen zeigen und alle Fragen beantworten die so kommen könnten.
Aber ich bestehe auf den persönlichen Kontakt.
Benutzeravatar
Roadcaptain
Benutzer
 
9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 64
Beiträge: 930
Themen: 72
Bilder: 12
Registriert: 21.07.2010 13:19
Wohnort: Wesel

Z3 coupe 2.8 (08/1999)

   


Z3 roadster 2.8 (07/1998)

   

Re: Z3 2,8l WiedermalKauf

Beitragvon bunse » 17.01.2019 08:37

:2thumpsup:

sehe ich genau so,
Gerne mal telefonieren, auch a paar Bilder per Whats app, aber dann gehört ein Auto angeschaut, vor Ort geprochen und dann wenn richtiges Interesse besteht Probegefahren und nett mal über den Preis gesprochen.

die darf ich mal Probefahren Jungs und Mädels lernt man ja schnell kennen...

Übrigends...zum Thema Preisgestaltung:
ich dene auch darüber nach meinen ZZZ ggf zu verkaufen und welchen Preis ich aufrufen kann.
Schwieriges Thema bei einem absoluten Liebhaberfahrzeug bei dem alles funktioniert, gewartet ist keinen Rost, Dellen, Kratzern, neuen Verdeck, neuer Vanos, M-Kiemen, M-Spiegeln, M-Stoßstange, 18" Alpinas, und, und, und (incl. allen Originalteilen unbeschädigt vorhanden)....

Da kommt mann sofort in eine endlose Diskussion!
Benutzeravatar
bunse
Benutzer
 
6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft6 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 66
Themen: 3
Bilder: 4
Registriert: 05.04.2014 13:03

Z3 roadster 2.8 (06/1998)

   

Re: Z3 2,8l WiedermalKauf

Beitragvon Holger_ZZZ » 18.01.2019 12:29

Klar, ein schwieriges Thema, das naturgemäß jeder gerne für sich interpretiert ;)

Alles was sich der aktuelle Besitzer oder Vorbesitzer so gegönnt hat, fällt eigentlich weitestgehend unter den Tisch (also Felgen u.ä.) es sei denn, es ist wirklich etwas seltenes, zeitgemäßes wie z.B. Alpina Felgen. Mit original BMW Felgen is kein Blumentopf zu gewinnen, das Auto lief ja auch nicht mit Rädern einer Schubkarre vom Band.

Alles was in Instandhaltung und Werterhalt geflossen ist, ist positiv zu bewerten, kann aber nicht eins zu eins angerechnet werden. Instandhaltung ist strenggenommen eine Pflicht, diese Kosten wären strenggenommen also jedem entstanden, somit ist das Resultat der Istzustand zu bewerten, aber man kann nicht jede Rechnung auf den Verkaufspreis umlegen / anrechnen. Entscheidend ist dann natürlich auch die Qualität der verbauten Teile, mit 4 Dämpfern für 100EUR braucht mir doch keiner was von Instandhaltung zu erzählen, das ist Pfusch. Fehlende Nachweise über die Instandhaltung sind dann der Gipfel.

Eine Restauration ist ein ganz anderes Thema. Leider findet man aber auch hier viele Blender. Dazu gehört strenggenommen ein Gutachten vor und nach Restauration, es muss der Umfang der Arbeiten im Voraus geplant / abgesteckt werden. Die Arbeiten sind von Fachfirmen durchzuführen und es gilt als Maßstab weitestgehende Originalität. Der Motor muss nicht zwingend revidiert werden, meist ist Karosserie und Innenraum der Schwerpunkt und auf technischer Seite Austausch aller Verschleißteile. Das kann Dinge wie Bremsleitung und Kraftstoffleitung beinhalten (sollte es eigentlich).
Dafür könnte man je nach Motorisierung, Laufleistung, Historie 15000-25000EUR verlangen, aber doch nicht für einen aufgehübschten 2.8er mit den üblichen Sprüchen: Bremse, Fahrwerk, Lager, Kupplung sind neu, neuer Lack, kein Rost usw....
Ein 2.8er der damals (fiktiv / beispielhaft) von einem 48jährigen bestellt wurde und heute von einem 70jährigen aus erster Hand mit wenig Kilometer verkauft wird, ist wohl auch eine Rarität, welche einen entsprechenden Preis bei lückenloser Historie auch ohne Restauration rechtfertigen würde.

Einen wirklich vollständig restaurierten Z3 hab ich noch nicht gesehen. Wenig Restaurationsbemühungen sind ein Merkmal, dass es ein Spekulations- und kein Liebhaberobjekt ist. In der e21, e24, e30 Szenze findet man vollständig restaurierte Exemplare häufiger.

Man wird die Welt aber nicht ändern können ;)
Holger_ZZZ
Benutzer
 
2 Jahre Mitgliedschaft2 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 35
Beiträge: 301
Themen: 2
Registriert: 29.01.2018 19:56

Z3 roadster 2.8 (1997)

Re: Z3 2,8l WiedermalKauf

Beitragvon BoK » 29.01.2019 23:35

So, am Wochenende war es soweit: Besichtigung des Z3s in Remscheid....
uuuuuuund:
gekauft!

Doch kein elektrisches Verdeck (wollte ich ja nicht), Wagen optisch und technisch einwandfrei, Motor hört sich traumhaft an und fährt noch wie ich es von vor knapp 20 Jahren noch in Erinnerung hatte, Automatik schaltet sauber durch, kein sichtbarer Rost, keine Beschädigungen!

Was will man mehr?
Oooookay, scheckheftgepflegt wäre hilfreich gewesen!!
Und hätte nicht der letzte Besitzer seriöse 9000€ :shock: in den letzten 3 Jahren investiert (3100€ für die große Inspektion bei 74tkm nachdem der letzte Scheckhefteintrag bei 35 tkm gemacht wurde; Hinterachse getauscht, neue Tür weil elFH in der Tür Klump war uä.) wäre der Wagen wohl nicht ansatzweise in dem jetzigen Zustand gewesen und ich hätte die Finger davon gelassen...
Zugegeben: Risiko ist auch weiterhin da - aber das habe ich bei einem Alter von 22 J. eh einkalkuliert!

Ich bin jedenfalls (erstmal) glücklich und hoffe dies auch zu bleiben!

Nochmals Danke für Eure Unterstützung, wir hören uns bestimmt bald wieder!

Grüße aus Niedersachsen
BoK
Benutzer

Themenstarter
 
1 Jahr Mitgliedschaft
 
Alter: 45
Beiträge: 19
Themen: 10
Registriert: 13.01.2019 10:28
Wohnort: Langenhagen

Z3 roadster 2.8 (09/1997)

   

Re: Z3 2,8l WiedermalKauf

Beitragvon muhaoschmipo » 30.01.2019 07:26

Gratuliere....
Aber wie schafft man über 3000€ für einen Service auszugeben?
Warum eine neue HA?
Benutzeravatar
muhaoschmipo
Benutzer
 
9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 3852
Themen: 176
Bilder: 38
Registriert: 16.08.2010 07:29
Wohnort: bei den derzeit langhaarigen

Z3 roadster 2.8 (04/1999)

   

Re: Z3 2,8l WiedermalKauf

Beitragvon Mari74 » 30.01.2019 10:49

... und warum verbaut man eine neue Tür, wenn nur der Fensterheber hin ist :shock:

Ich wünsche dir dennoch viel Spaß mit dem neuen Gefährt.

Gruß Martin
Benutzeravatar
Mari74
Benutzer
 
5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft5 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 46
Beiträge: 89
Themen: 7
Bilder: 29
Registriert: 06.01.2015 09:37
Wohnort: Olfen

Z3 roadster 2.8 (10/1997)

   




Re: Z3 2,8l WiedermalKauf

Beitragvon muhaoschmipo » 30.01.2019 11:17

.... Da bricht die Halterung aus der Tür... Das ist schon richtig, kann man aber auch viiiiieeeeel günstiger beheben
Benutzeravatar
muhaoschmipo
Benutzer
 
9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 3852
Themen: 176
Bilder: 38
Registriert: 16.08.2010 07:29
Wohnort: bei den derzeit langhaarigen

Z3 roadster 2.8 (04/1999)

   

Re: Z3 2,8l WiedermalKauf

Beitragvon BoK » 03.02.2019 09:42

Die letzten Vorbesitzer mussten nicht auf den Cent achten, da hat BMW in Ddorf dann immer die Premiumlösung vorgenommen- aus den Rechnungen geht jedenfalls nicht hervor, das ein Unfall die Ursache für die Reparaturen war. In der Inspektion für 3 T€ (wohl die erste professionelle nach 40Tkm) wurde einmal alles gemacht...
Für mich am Ende Gründe für den Kauf, da so die Wartungslücke nachträglich über rückt wurde. Ich hoffe es kommt nichts Wildes mehr nach mit dem ich nicht ohnehin rechne :roll:
Beste Grüße aus Niedersachsen
BoK
Benutzer

Themenstarter
 
1 Jahr Mitgliedschaft
 
Alter: 45
Beiträge: 19
Themen: 10
Registriert: 13.01.2019 10:28
Wohnort: Langenhagen

Z3 roadster 2.8 (09/1997)

   

Re: Z3 2,8l WiedermalKauf

Beitragvon batleth » 03.02.2019 10:45

Glückwunsch zum Kauf!

Wünsche dir gute und knitterfreie Fahrt! Und hoffentlich keine bösen Überraschungen. Aber sehr oft gibt einem ja das Bauchgefühl recht - welches hier wohl sehr gut war.

Roadcaptain hat geschrieben:Und was mir nicht so recht einleuchten will. Warum soll ein Cabrio im Winter günstiger werden?

Ich habs auch nie verstanden. Und trotzdem ist es so.
Hab meinen auch im Januar für etwa 1500-2500 unter den üblichen Frühjahrspreisen gekauft. :mrgreen:

Gruß
Martin
Benutzeravatar
batleth
Benutzer
 
7 Jahre Mitgliedschaft7 Jahre Mitgliedschaft7 Jahre Mitgliedschaft7 Jahre Mitgliedschaft7 Jahre Mitgliedschaft7 Jahre Mitgliedschaft7 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 31
Beiträge: 1157
Themen: 49
Bilder: 20
Registriert: 04.01.2013 21:59
Wohnort: Bad Kissingen

Z3 roadster 3.0i (08/2000)

   

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 4 Gäste

x