Zufriedenheit mit eurem Z3

Allgemeine Fragen & Infos rund um den BMW Z3 roadster/coupe
(Kaufberatung, Inspektion, Pflege, Statistiken, Versicherung, Werkstätten, Erfahrungsberichte, Literatur, Ausstattung, Typklassen, usw.)
Forumsregeln
Off-Topic sollte in den Fachforen vermieden werden.

Re: Zufriedenheit mit eurem Z3

Beitragvon Hessenspotter » 08.09.2013 18:30

Hmm fahren meinen 1,8er jetzt seit 42tkm.

Was ich getauscht habe ... Öle, Querlenkerlager, Koppelstangen, Reifen, Bremse, Wischerblätter, Luftfilter mehr Aufmerksamkeit will er nicht. Dafür bin ich ihm auch dankbar. Mein Rennsport 318is hingegen hat letzten Monat allein 400€ nur für Fahrwerksteile gewollte die tot waren. :-(
Hessenspotter
Benutzer
 
10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 298
Themen: 25
Bilder: 2
Registriert: 14.02.2012 21:13

Z3 roadster 1.8 (1996)

   
  

Re: Zufriedenheit mit eurem Z3

Beitragvon Bender-1729 » 08.09.2013 19:17

Ist mir durchaus alles auch vorher bekannt gewesen. Der Wagen hat vor mir einem anderen Familienmitglied gehört und ich habe damals bei der Suche und den Recherchen nach Kauftips mitgeholfen. Im Gespräch waren damals Z3, Barchetta, MR2 und MX5, wobei sich der MR2 aber relativ schnell durch das von dir bereits erwähnte Motorproblem aus dem Rennen geschossen hat und der Barchetta ist qualitativ halt einfach nicht so das gelbe vom Ei. MX5 haben wir damals irgendwie keine in gutem Zustand zu einem annehmbaren Preis gefunden, daher fiel die Wahl dann im Endeffekt auf einen schwarzen 1.8er Z3. Wobei der Z3 auch rein von der Optik her sowieso von Anfang an auf Platz 1 der Rangliste stand. Bei einem guten Angebot hätte es ehrlich gesagt aber auch ein MX5 werden können. ;)

Im großen und ganzen bin ich ja auch zufrieden mit dem Z3 (sonst hätte ich ihn ja auch nicht mehr). Es nagt aber halt doch so ein wenig an meinem Zufriedenheitsgefühl, dass mir ein japanischen Wagen der unteren Mittelklasse wesentlich weniger Ärger gemacht hat als ein BMW Roadster, der neu ja nunmal auch nicht grade billig war.
Benutzeravatar
Bender-1729
Benutzer
 
16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft
16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft16 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 38
Beiträge: 899
Themen: 146
Bilder: 35
Registriert: 21.01.2006 20:38
Wohnort: NRW

Z3 roadster 1.8 (1998)

   
  

Re: Zufriedenheit mit eurem Z3

Beitragvon ThunderRoad » 08.09.2013 22:18

Ja, der Z3 ist nicht so perfektionistisch wie andere BMW und ja, er hat seine Schwächen. Dadurch wird er zum einzigen engen Verwandten der englischen Originale. 8)

Im Kern kann man das Auto als zuverlässig und solide bezeichnen, aber bei einem 10-16 Jahre alten Auto kann halt auch mal was kaputtgehen, auch (bzw. manchmal gerade dann) wenn nur 50tkm auf dem Tacho stehen.

Zum Glück hat BMW auch bei diesem "Schönwetterauto" auf verzinktes Blech gesetzt, ansonsten hätten wir dank der überragenden Lackierqualitäten der Amis jetzt wesentlich bedrohlichere Probleme als kaputte Wasserpumpen und Querlenker (übrigends Standardprobleme bei fast allen Autos).
Benutzeravatar
ThunderRoad
Benutzer
 
10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 45
Beiträge: 428
Themen: 9
Bilder: 8
Registriert: 27.07.2012 16:51

Z3 roadster 2.8 (09/1999)

   



  

Re: Zufriedenheit mit eurem Z3

Beitragvon M-GMBH » 09.09.2013 11:24

(( Ich bin auch sehr zufrieden!

Ich fahre den Zetti jetzt fast anderthalb Jahre. Das einzige was bis jetzt mal war, war ab und an ein kurzes Rasseln
nach dem Warmstart. Der freundliche BMW Händler sagte mir es wäre die Vanoseinheit und wollte diese für 2.300 Euro tauschen.

Zum Glück habe ich eine sehr kompetente Werkstatt gefunden die sich mit ///M Motoren perfekt auskennt. Dort stellte man fest
das es nicht die Vanoseinheit, sondern der Kettenspanner war. Der wurde getauscht und das Rasseln kam nie wieder.Eine BMW
Werkstatt wird der Zetti auch nie wieder sehen.

Ansonsten ist der Zetti in einem sehr guten Zustand. Kupplung, Lenkung, Bremsen....alles in einem absolut gutem und knackigem Zustand,
an der Innenausstattung nichts ausgelutschtes oder runtergerittenes. Auch das Verdeck befindet sich in einem 1a Zustand.

Der Zetti ist kein Alltagswagen, das muss ich dazu sagen.

Gruß Dirk
))

Hallo Dirk,

du schreibst das du eine sehr kompetente Werkstatt gefunden hast die sich mit ///M Motoren perfekt auskennt. Kannst du mir per PN schreiben wo sich diese befindet. Wäre super.

Vielen Dank im vorraus
M-GMBH
Benutzer
 
9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 67
Themen: 9
Bilder: 0
Registriert: 21.06.2013 10:00

  

Re: Zufriedenheit mit eurem Z3

Beitragvon Rubi69 » 09.09.2013 17:50

Kasperhauser hat geschrieben:Ich bin mit meinem Z3 wirklich zufrieden. Ein zeitloses schönes Auto aber findet ihr nicht auch, dass zu viele "unvorhersehbare" Mängel entstehen?


Nein, absolut nicht. Bin und war extremst zufrieden. :2thumpsup:

Eine Begründung schenke ich mir mal.
Benutzeravatar
Rubi69
Ehemaliger Moderator
 
18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft
18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft18 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 3543
Themen: 142
Bilder: 20
Registriert: 06.09.2004 22:15
Wohnort: Pforzheim

  

Re: Zufriedenheit mit eurem Z3

Beitragvon eisi » 09.09.2013 18:31

Servus!

Ein jedes Fahrzeug geht einmal kaputt, das ist so.
Das liegt aber nicht immer am Hersteller oder Alter!
Meist sind es die erbärmlichen Straßen, unachtsame Mitnutzer, schlecht erzogene Wildtiere oder das von uns beeinflußte Wetter.
Und manchmal ist es einfach das Pech :idea:
Nur, beim Z3 mach ich mir gar keine Gedanken darüber.
Das Teil hat eine so geniale Konstruktion, da kann man mit dem handelsüblichen Großmarktschrauberkasten fast alles selbst machen und die Teile sind absolute Großserienersatzteile - und somit sehr günstig.
Falls mal etwas deftigere Baugruppen (Motor/Getriebe) den Dienst quittieren, so gibt es bei jedem Schlachter Ersatz zu fairen Konditionen.
Meiner Meinung nach ist es nicht wert, sich über Kosten bei einem Fahrzeug zu unterhalten, welches seit 11 Jahren nicht mehr produziert wird und eigentlich als Zweitwagen-Verkaufserfolg ausgelegt wurde. Es handelt sich bei mir um den "Erstwagen", der täglich die Erde ca. 180km weit anschiebt und das macht er seit nun 27 Monaten sehr zuverlässig; Sommer wie Winter!
Man sollte nur Kaltverformungen vermeiden - die gehen richtig ins Geld.
Ansonsten ein Spaßmobil mit Nachhaltigkeitskoeffizient.
Ach ja, gestern stand in SÜW an der B 427 eine Gruppe Roadster: Z1, Z3, Z4 - ca. 6 Fahrzeuge.
Der silberne Z3 ist mir neben dem schwarzen Z1 ins Auge gestochen, die anderen Z4er hab ich nur am Rande registriert!

eisi
Benutzeravatar
eisi
Benutzer
 
11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft
11 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 57
Beiträge: 6799
Themen: 472
Bilder: 89
Registriert: 29.05.2011 20:20
Wohnort: Grafschaft zu Toerring

Z3 roadster 2.8 (02/1998)

   


Z3 roadster 2.8 (02/1998)

   



  

Re: Zufriedenheit mit eurem Z3

Beitragvon Z3 Raul » 09.09.2013 19:06

Servus,

sehe es genau so wie Eisi, obwohl ich im Moment den Motor wegen einer defekten :cry: Zylinderkopfdichtung zerlegt habe und das geht schon ins Geld. Das wusste ich aber bei der Anschaffung, dass ein Auto mit 15 Jahren und über 100 TKm ab und zu nicht nur einen Ölwechsel braucht. Es ist für mich ein Hobby und jedes Hobby kostet Geld.
Dafür habe ich und meine Frau aber auch unseren Spaß mit dem Zetti.
Und nicht zu vergessen haben wir Dank des Zettis viele neue Freunde hier aus Tonis Forum kennen gelernt :2thumpsup: .

Gruß Robert
Benutzeravatar
Z3 Raul
Benutzer
 
11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft
11 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 58
Beiträge: 436
Themen: 18
Bilder: 96
Registriert: 22.05.2011 19:06
Wohnort: 94327 Bogen

Z3 roadster 2.8 (05/1998)

   
  

Re: Zufriedenheit mit eurem Z3

Beitragvon uwe-333 » 09.09.2013 22:20

Z3 Raul hat geschrieben:Servus,
....sehe es genau so wie Eisi, ...
Und nicht zu vergessen haben wir Dank des Zettis viele neue Freunde hier aus Tonis Forum kennen gelernt :2thumpsup: .
Gruß Robert


Genau Eisi und Robert :thumpsup:
Jedesmal, als ich meinen Roadstar wegen einem Defekt zur Werkstatt bringen mußte, dachte ich: Scheiß Ami-Montagsauto :twisted:
Aber, es ward immer wieder genügend Taschengeldbudget mobilisiert. Warum?
Wegen dem nächsten SOStammi oder sonstigen Treffen mit Z3R-Freunden.
Wenn die Sonne lacht, dann gibt es halt fast nix Schöneres :thumpsup:

Nach 12 Jahren habe ich gemerkt: Zetti ist ne Geldvernichtungsmaschine, aber eine, der ich alles Verzeihe.
Wegen der Zufriedenheitsstudie
Zufrieden mit Zetti: Eher Jein.
Glücklich mit Zetti: Eindeutig: JA


... kann da jetzt allerdings nur als Roadsterdriver antworten, dem allerdings Wassereinbrüche in nem COUPE, doppelt stinken würden :enraged:
Benutzeravatar
uwe-333
Benutzer
 
17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft
17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 66
Beiträge: 7251
Themen: 280
Bilder: 527
Registriert: 07.08.2005 15:31
Wohnort: Krumbach

Z3 roadster 1.9i (2000)





  

Re: Zufriedenheit mit eurem Z3

Beitragvon Jacky777 » 09.09.2013 22:33

Stimmt...der erste, den ich nimmer habe, wie der zweite den ich noch habe: beides insgesamt verdammt gute Autos - die mir verdammt viel Freude gemacht haben, jeden km habe ich genossen.

In meinem früheren markenoffenen Forum, hatte ich ja einen echten Vergleich. Was andere - so bei niedriger km-Leistung - alles tauschen mussten, von dem ich noch nicht einmal wusste, dass ein Auto so was hat...und das bei mir, bin schließlich bei einem Schrauber und in einer Werkstatt groß geworden...

und jetzt mit dem MIni, der ist auch ein klasse Auto....aber der kostet, wenn man mal Bremsklötze, Bremsscheiben etc. braucht -
locker das DOPPELTE was das beim Zetti kostet.

Und mein Dicker, hat dieses Jahr den kürzeren gezogen, die Reifen machen ihn fast unfahrbar, zieht in alle Richtungen. Und wenn dann im nächsten Jahr rundrum ein neuer Satz drauf kommt, dann ist ggf. doch das eine oder andere am Fahrwerk zu machen - bei 130.000 und 85.000 davon bin ich nun mal wirklich sportlich mit ihm unterwegs gewesen...alles fordert auch seinen Tribut. Dann kommt im nächsten Jahr das eigenartige Geräusch am Motor auf den Prüfstand und wird behoben...erst dann fahr ich wieder....

Die Reifen am 3.0 das sind Verschleißteile, wer so was rechnet, dem gehört mal eine .... und das Geräusch am Motor, könnte auch sein, dass der schlaue Schrauber doch ein falsches Öl rein hat...man wird sehen, nächstest Frühjahr, wenn der ZZZ wieder auf Vordermann gebracht wird, denn wenn ich im Mini auch eine Rennsemmel habe, in 2014 mag ich definitiv auch wieder mein 6-Zylinder-Schnurren/Brummen öfter genießen...
bin da schon auf Entzug, auch wenn der Mini verdammt viel Spass macht...der ZZZ ist wieder was anderes und gehört in mein Leben sei 1999 - also auf Entzug bin diese Jahr.... :oops:

aber insgesamt, bei der Laufleistung von beiden ZZZs - und dem was ich investieren musste...
hatte ich zuvor - und jetzt - kein günstigeres Auto. Der 1.8er konnte für seinen Motorschaden nix, war ein Unfall-Folgeschaden, den Kühlerriss hatte BMW nicht gefunden, aber auch da: der 1.8er wollte dann mal bei über 214.000 km Querlenker...hallo, was glaubst, was Du bei der Laufleistung in andere, und ich sage bewusst "Kisten" für die Laufleistung alles reinrüstest?

Ich bin immer wieder erstaunt, über die Qualität dieses Ami's :D

LG Jacky
Benutzeravatar
Jacky777
Benutzer
 
15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft
15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 57
Beiträge: 2018
Themen: 46
Bilder: 60
Registriert: 15.05.2007 21:18
Wohnort: München

Z3 roadster 3.0i (05/2002)

   



  

Re: Zufriedenheit mit eurem Z3

Beitragvon Kasperhauser » 10.09.2013 00:56

Es soll nicht der Eindruck entstehen das ich mit dem Zetti unzufrieden bin. Ich versuche das nur nüchtern und ohne durch die rosa BMW Brille zu betrachten.

Was an mir nagt ist, dass ständig neue Probleme auftreten. Wenn ich gerade die eine Baustelle hinter mich gebracht habe, folgt gleich die nächste.
Klar, es ist kein Neuwagen. Da bin ich auch teilweise froh drum, weil ich mich dann zurückziehe und mich mit dem Auto beschäftigen kann (wie Neuling schon schrieb).

Was diese unerwarteten Überraschungen angeht, tja wenn ich alle Vorfälle die es hier im Forum gab zusammenfüge, dann brauche ich auch mit gar nichts mehr rechnen und kann schon mal mehrere Euros bei Seite legen.

Den Verschleiß an den Fahrwerkskomponenten meine ich gar nicht. Das sollte wirklich jeder Autofahrer mit einplanen und einberechnen. Bei den Fahrwerksgeschichten kann man auch die Uhr nach stellen wann diese spätestens verschlissen sind.

Aber solche Sachen wie: undichter Heckwischermotor, Ausfall von ABS und ESP aufgrund defekten Drehratensensor bzw. ABS-Steuergerät, gebrochene Fensterheber, (Vanos und Ölverbrauch lasse ich mal weg, da dies allgemein bekannt ist), Ölniveausensor, gebrochener Heckkabelbaum und durchdrehendes Türschloss sind bei mir die letzten 7000km aufgetreten (außer die defekte Vanos) und ich finde das lässt einen schon an der Qualität des Z3's zweifeln.
Ich finde Bender-1729 hat da schon nicht so ganz unrecht. Man kann den Z3 schon als eine Diva mit vielen Wehwechen bezeichnen.
Benutzeravatar
Kasperhauser
Benutzer

Themenstarter
 
11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft
11 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 36
Beiträge: 97
Themen: 13
Registriert: 17.04.2011 09:48
Wohnort: Kalletal/Kleve

Z3 coupe 3.0i (07/2001)

   
  

VorherigeNächste

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Allgemein



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 1 Gast

x