M Roadster aus denn USA importieren...

Allgemeine Fragen & Infos rund um den BMW Z3 roadster/coupe
(Kaufberatung, Inspektion, Pflege, Statistiken, Versicherung, Werkstätten, Erfahrungsberichte, Literatur, Ausstattung, Typklassen, usw.)
Forumsregeln
Off-Topic sollte in den Fachforen vermieden werden.

Re: M Roadster aus denn USA importieren...

Beitragvon Abbakus » 07.02.2013 18:15

Ich gebe zu bedenken:

Der US-Z3M wurde bis auf sehr wenige Ausnahmen nur mit dem S52B32 Motor ausgeliefert.
Dieser hat Pleuellager mit 45mm Durchmesser wie alle M20/M50/M52/M43/M44, im Gegensatz zu den 49mm Durchmesser messenden Pleuelzapfen bei den ECE M Motoren.

Ob das für einen höherdrehenden Sportmotor genauso gut oder schlecht ist wie bereits zigfach diskutiert, kann ich allerdings nicht beurteilen.
Zumindest wird dessen Kurbelwelle sehr gerne bei Umbauten der M50/M52 2.8L Motore auf 3,2L verwendet, weil dann im Kurbeltrieb schon einmal alles passt..
Benutzeravatar
Abbakus
Benutzer
 
12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft
12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 71
Beiträge: 630
Themen: 29
Bilder: 22
Registriert: 22.01.2010 20:53
Wohnort: Oestrich-Winkel

Z3 roadster 1.9 (02/1997)

   



  

Re: M Roadster aus denn USA importieren...

Beitragvon Luis_66 » 07.02.2013 21:02

Abbakus hat geschrieben:Ich gebe zu bedenken:

Der US-Z3M wurde bis auf sehr wenige Ausnahmen nur mit dem S52B32 Motor ausgeliefert.


Das stimmt, wie beschrieben wurden nur die Bj 2001 und 2002 mit S54B32 ausgeliefert.
Benutzeravatar
Luis_66
Benutzer
 
17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft
17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft17 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 56
Beiträge: 597
Themen: 33
Bilder: 97
Registriert: 05.09.2005 21:08
Wohnort: Fritzlar, Hessen

  

Re: M Roadster aus denn USA importieren...

Beitragvon johnrobie » 12.09.2022 14:59

Hallo zusammen,

spiele gerade mit dem Gedanken einen US Z3M Roadster mit dem S54 Motor zu kaufen. Hinsichtlich Unterschiede zu den europäischen Fahrzeugen finde ich bezüglich der S54 Modelle nicht viel im Netz.

Habe aber gelesen, dass Luis_66 sich ebenfalls solch ein Fahrzeug gekauft hat. Daher die Frage in die Runde: Sind die Unterschiede zwischen der US und der EU Version bei dem S54 Modell zu vernachlässigen?

Viele Grüße,

John
johnrobie
Benutzer
 
13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft
13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1
Registriert: 08.04.2009 14:01

  

Re: M Roadster aus denn USA importieren...

Beitragvon pat.zet » 12.09.2022 15:22

Theoretisch Ja die Kats sind halt im Krümmer , das ist eines der Hauptdifferenzen am ECE vs US S54 leistung etwas geringer
pat.zet
Benutzer
 
13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft
13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 52
Beiträge: 2467
Themen: 56
Bilder: 19
Registriert: 21.01.2009 20:15
Wohnort: Kreis Offenbach

Z3 roadster 2.0 (03/1999)

   


Z3 coupe 2.8 (11/1998)

   



  

Re: M Roadster aus denn USA importieren...

Beitragvon Stevmon » 16.09.2022 16:49

- 3 PS weniger auf Grund von KAT etc.
- Beleuchtung ist US-typisch und muss angepasst werden (Nebelschlussleuchte bzw. Rücklichter und Frontlichter, da automatisch höhenregulierte nicht erlaubt sind in DE. Mit Sondergenehmigung kann man andere einbauen und ohne Höhenregulierung lassen).
- Der Tacho ist in Meilen, hat aber innen eine kleine km/h Skala. Kann man lassen, wenn es einen persönlich nicht stört.

- vorher CARFAX und Kofferraumboden checken
- mit allen US-Anbauteilen hat man keine Chance eine Zulassung zu bekommen
Benutzeravatar
Stevmon
Benutzer
 
9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 34
Beiträge: 70
Themen: 7
Bilder: 8
Registriert: 17.08.2013 18:06
Wohnort: Bachhagel

M roadster (05/2000)

   


Z3 roadster 1.9i (11/1998)

   



  

Vorherige

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Allgemein



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste

x