Wechsel von 1.8 auf 2.8 ?

Allgemeine Fragen & Infos rund um den BMW Z3 roadster/coupe
(Kaufberatung, Inspektion, Pflege, Statistiken, Versicherung, Werkstätten, Erfahrungsberichte, Literatur, Ausstattung, Typklassen, usw.)
Forumsregeln
Off-Topic sollte in den Fachforen vermieden werden.

Re: Wechsel von 1.8 auf 2.8 ?

Beitragvon Arminius » 01.07.2012 16:12

james007 hat geschrieben:Verbrauch? Leistung? Sound? Kosten? Kannste alles vergessen, denn das Heck ist doch das einzig ausschlaggebende Kriterium bei der Entscheidung zum 2.8er. :mrgreen:


Unterschreib... :2thumpsup: :wink:
Arminius
Benutzer
 
10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 53
Beiträge: 433
Themen: 19
Bilder: 8
Registriert: 12.04.2012 22:10
Wohnort: Bielefeld

Z3 roadster 2.8 (05/1998)

   



  

Re: Wechsel von 1.8 auf 2.8 ?

Beitragvon foZZZy » 01.07.2012 16:15

Hi
Wer nach Beiträgen sucht und sie mit Verstand liest, wird erkennen, daß ich nicht immer verbrauchsoptimiert fahre...zumal ich den ZZZi ja ausschließlich nur als Zweit-Spaßauto habe; d.h. wenn ich ihn überhaupt fahre, dann fahre ich motiviert!

Hier das, was mein Bordcompi mir mitteilt: Durchschnittsverbrauch seit ich das Auto habe: immer wieder bei ca. 9,5l/100km.
Finde ich nicht viel für einen 2,8lMotor, der sich, wenn es die Strecke hergibt, nur im Bereich von ca. 3500 (dann kann ich die zweite Luft bei 3900 so schön geniessen) bis 6100 (danach kommt nix mehr) 1/min aufhält.
Bei Tempolimit oder auf ödem Terrain (Gerade) schalte ich allerdings auch sinnvollerweise sofort in den 5.
Diesen Gang kann man locker bis unter 40 km/h beibehalten und das sogar am Berg, wenn der Racemode gerade nicht sinnvoll ist (z.B. innerhalb geschlossener Ortschaften)

Das zum Verbrauch, der eisi hat recht!

Wartung:
Oh, mein Gott!!! 2 Zündkerzen mehr alle paar Jahre.
Das kann ja wohl nicht das Argument sein.
Auch die Bremsen brauch selbst ich nicht jede Woche zu wechseln.

Meiner Meinung nach alles halb so wild!




Lies das hier:

Wer einmal erlebt hat, wie sich die Hinterräder dank Sperrdiff. in Kurven in den Boden krallen.
Das innere Rad dabei ganz leicht aufwimmert, aber auf diese Weise ja sein maximales maximales Moment auf die Straße überträgt und davon 25% nach außen schickt, sodaß der Schub gnadenlos weitergeht.
Wer mit leichtem Verreißen des Lenkrads dann auch noch einen Drift einleitet, der weiß:

Alles Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde!


Dieser Punch! besonders beim Hillclimbing!

Dieser weiche Lauf der Sex Töpfe in Reih´ und Glied!

Dieses Brüllen!

Dieses Trompeten!


Oh Mann! Ich komm garnicht mehr runter!

Hast Du das feeling auch beim 4er???
Dann behalt ihn ruhig...
foZZZy
Benutzer
 
10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 55
Beiträge: 1157
Themen: 11
Registriert: 17.12.2011 09:11
Wohnort: Bochum

Z3 roadster 2.8 (11/1997)

   
  

Re: Wechsel von 1.8 auf 2.8 ?

Beitragvon mk-z3-2.0 » 01.07.2012 16:20

Wenn Geld keine Rolle spielen würde, hätten wir alle mindesten nen 2,8er oder sogar nen M.

Es gibt aber tatsächlich Leute, die müssen auf den Geldbeutel schauen. Für mich ist z.B. der Z3 schon Luxus.

Außerdem: die entspannteste Fahrt habe ich immer mit dem Firmen-Smart! Hier brauche ich nicht zu überlegen, ob ich überholen kann oder nicht...rechte Spur und dann dort bleiben.
mk-z3-2.0
Benutzer
 
12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft
12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1515
Themen: 56
Registriert: 07.11.2010 15:51
Wohnort: Frankfurt

Z3 roadster 2.0 (06/2000)

   



  

Re: Wechsel von 1.8 auf 2.8 ?

Beitragvon felix17261 » 01.07.2012 16:42

Hallo Mike,
fuhr selbst 10 Jahre lang den 2.8er und kann mich inhaltlich den
"Vorschreibern" anschliessen.Selbst hatte ich jahrelang den "M"
im Hinterkopf und bereue es heute,nicht schon früher gewechselt
zu haben.Nicht dass es dir ähnlich ergeht,solltest du deine 2.8er
Entscheidung zu lange vertagen :enraged: :D
Benutzeravatar
felix17261
Benutzer
 
12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft
12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 61
Beiträge: 155
Themen: 10
Bilder: 24
Registriert: 23.01.2010 13:47
Wohnort: Balingen

M roadster (08/1999)

   
  

Re: Wechsel von 1.8 auf 2.8 ?

Beitragvon james007 » 01.07.2012 16:54

foZZZy hat geschrieben:Lies das hier:

Wer einmal erlebt hat, ......usw. ....... Dann behalt ihn ruhig...


Gut gebrüllt, Löwe. :mrgreen: :2thumpsup:
Benutzeravatar
james007
Benutzer
 
12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft
12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 52
Beiträge: 908
Themen: 8
Bilder: 9
Registriert: 10.07.2010 17:17
Wohnort: Trochtelfingen

Z3 roadster 2.8 (07/1998)

   



  

Re: Wechsel von 1.8 auf 2.8 ?

Beitragvon boarderliner » 01.07.2012 16:57

...tausche 1,9er, 140 ps gegen 2,8er mit wertausgleich ;-)
(soviel zum thema)
gruss uwe
Benutzeravatar
boarderliner
Benutzer
 
11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft
11 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 61
Beiträge: 155
Themen: 13
Registriert: 07.08.2011 12:19
Wohnort: 71723 Großbottwar

Z3 roadster 1.9 (11/1996)

   



  

Re: Wechsel von 1.8 auf 2.8 ?

Beitragvon Steinbeizzzer » 01.07.2012 17:07

Ich kann zwar keinen Vergleich zwischen einem 1.8er und 2.8er anstellen aber ich kann zwischen einem 2.2 mit M-Paket und eine 2.8er wählen,
der 2.2er geht nicht schlecht da kann man auf kurvigen Landstraßen ganz gut mit ///M mithalten :pssst: die Drehzahl ist da aber immer überhalb von 4200U/min aber mit dem 2.8er macht die ganze kurverei noch wesentlich mehr Spass :twisted:
Das mehr an Drehmoment (50Nm) bringt Power am Berg und auf der Ebenen ein schaltfaules fahren, der Verbrauch ist bei meiner Fahrweise bei ca 9,5 -10.5 Liter beim 2.8 und ca 1 Liter mehr beim 2.2er.
Der Mehrverbrauch beim kleinen kommt einfach durch die höhere Drehzahl die benötigt wird um den richtigen Spass zu haben (da ist die Chefin aber selten dabei :twisted: )
Die Unterhaltskosten sind glaube ich nicht wesentlich höher als bei 4 Zylinder.
Ich würde Dir auf alle Fälle den Breitarsch empfehlen, der macht für das eingesetzte Geld am meisten Spass :mrgreen:
Benutzeravatar
Steinbeizzzer
Benutzer
 
11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft
11 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 5020
Themen: 59
Bilder: 66
Registriert: 10.04.2011 17:56
Wohnort: Solnhofen




  

Re: Wechsel von 1.8 auf 2.8 ?

Beitragvon Murdock » 01.07.2012 18:53

Hallo

Ich bin vor kurzem vom 2,2 auf den ///M umgestiegen. Das ist jetzt zwar nicht der Vergleich zum 2,8 aber halt auch ein Aufstieg in Sachen Leistung, und was für ein gewaltiger.

Es ist aber wirklich so wie mk-z3-2.0 es schon sagte, es kommt drauf an was man sich erlauben kann und wie der Wagen genutzt wird. Ich könnte den ///M nicht als Alltagswagen nutzen, allein der Verbrauch wäre ein k.o. Kriterium. Aber als Schönwetter/ Wochenendwagen sehr wohl, und genau dafür wird er bei mir genutzt.

Die Meinung von Steinbeizzer zum Vergleich 2,2 zu ///M teile ich eher weniger :P

Ich kann das hier nicht in Worte packen, aber der ///M geht in jeder Lage so dermaßen brutal nach vorne, ich persönlich glaube nicht das der 2,2 auch nur den Hauch einer Chance hat da dran zu bleiben :pssst:

Ich habe den Wechsel zum ///M keine Sekunde bereut, jedesmal wenn ich mich in den ///M setze und ihn starte, dann lache ich vor mich hin, denn die Freude die der Wagen bereitet ist unbezahlbar, egal ob man ihn schnell oder gemütlich bewegt. Dieser Wagen ist einfach eine Erscheinung :2thumpsup:

Aber ich denke auch der Sprung vom 1,8 auf den 2,8 sind Welten. Da schliesse ich mich den Vorrednern völlig an. Kann da nur nicht viel zu sagen da ich den 2,8 nie gefahren bin.


Gruß Dirk
Benutzeravatar
Murdock
Benutzer
 
11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft
11 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1103
Themen: 66
Bilder: 0
Registriert: 06.07.2011 03:54
Wohnort: Virgo Cluster, Lokale Gruppe, Milchstraße, Orionarm, Sonnensystem, Erde, Deutschland, Nrw

M roadster

   



  

Re: Wechsel von 1.8 auf 2.8 ?

Beitragvon mk-z3-2.0 » 01.07.2012 19:10

Jeder hat doch ein gewisses Budget zur Verfügung. Und beispielsweise für 9.000 EUR kann ich mir nen 1.8er aus 2002 holen mit wenig km oder einen 2,8 aus 1998 mit vielen km (nur mal so als Beispiel). Kommt eben darauf an, was einem wichtig ist. Grundsätzlich ist die Motorisierung zwsichen 1,8 und 2.8 sehr verschieden, dass sich eine ganz andere Fahrzeugcharakteristik ergibt.
mk-z3-2.0
Benutzer
 
12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft
12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1515
Themen: 56
Registriert: 07.11.2010 15:51
Wohnort: Frankfurt

Z3 roadster 2.0 (06/2000)

   



  

Re: Wechsel von 1.8 auf 2.8 ?

Beitragvon Kleppe69 » 01.07.2012 20:27

Hi,

ich habe vom M44, also den 1,9l Z3 mit 140 Pferdchen, auf 2,8 umgebaut.

Ich bereue nicht dem Motortausch, ich empfehle Dir nur keinen Umbau!
Wenn dann den 1,8 verkaufen und nen 2,8 kaufen.

Verbrauch klar etwa 1-2 liter mehr (vom 1,9 zum 2,8), zwischen 9,5 und 18 Litern nimmt Meiner (18l auf der Autobahn bei Vollgas). Steuer je nach Saison oder Ganzjahr Zetti maximal 65 Euro mehr (bei Ganzjahresnutzung)

Versicherung kann ich nicht sagen, ich zahle durch die Fahrgestellnummer vom 1,9er Z3 keinen Cent mehr. Aber allgemein ist der Z3 sehr gut in der Versicherungseinstufung.

Wartung minimal mehr, 2 Zündkerzen mehr, 1,5 liter mehr Öl und das wars auch schon, gut vielleicht sind die vorderen Bremsenteile noch etwas teurer...

Aber zum positiven: Der Motor ist ne wahre Wonne, Laufruhe, Sixpack Sound, und die 1. beiden Gänge gehen richtig vorwärts :thumpsup:
die anderen Gänge natürlich auch, vorallem der 5. Gang zieht auch noch schön durch bis zum Vmax.

Noch dazu kommt der unwiderstehliche Breitpo das 2,8ers, ich liebe diese Backen!!! Und die große Öffnung der Serienschürze

Also wenns Dich juckt , mach es!!! Atlantablau wird zwar etwas schwieriger zu bekommen, aber da findet sich was..

Grüße
Benutzeravatar
Kleppe69
Benutzer
 
13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft
13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 41
Beiträge: 360
Themen: 58
Bilder: 30
Registriert: 08.03.2009 01:40
Wohnort: Markkleeberg

Z3 roadster 2.8 (1996)

   



  

VorherigeNächste

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Allgemein



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 1 Gast

x