Rechtslage beim parken mit offenem Verdeck?

Allgemeine Fragen & Infos rund um den BMW Z3 roadster/coupe
(Kaufberatung, Inspektion, Pflege, Statistiken, Versicherung, Werkstätten, Erfahrungsberichte, Literatur, Ausstattung, Typklassen, usw.)
Forumsregeln
Off-Topic sollte in den Fachforen vermieden werden.

Re: Rechtslage beim parken mit offenem Verdeck?

Beitragvon JayJay » 09.08.2010 12:36

Soweit mir bekannt ist, sind Ordnungshüter (Politessen) angehalten, ein Fahrzeug nicht zu berühren.
In Anbetracht der Regress Ansprüche möglicher Schäden. (Viele verärgerte Fahrzeugführer hatten sie Ordnungsämter wegen verbogenen Scheibenwischer verklagt und Recht zugesprochen bekommen :D )
Also kann ich mir nicht vorstellen, dass Ordnungshüter ein Ablagefach öffen.
Das Argument, die Handbremse zu lockern zieht auch nicht, da es einen erheblichen Aufwand bedarf, den Wagen trotz geschlossenen Scheiben zu betreten.
Letztendlich ist es ja auch nicht untersagt, ein Fahrzeug mit geöffnetem Schiebedach zu parken.
JayJay
inaktiv
 
11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft11 Jahre Mitgliedschaft
11 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 1025
Themen: 98
Bilder: 0
Registriert: 12.08.2008 18:48


Re: Rechtslage beim parken mit offenem Verdeck?

Beitragvon dergizzle » 09.08.2010 12:47

JayJay hat geschrieben:Soweit mir bekannt ist, sind Ordnungshüter (Politessen) angehalten, ein Fahrzeug nicht zu berühren.
In Anbetracht der Regress Ansprüche möglicher Schäden. (Viele verärgerte Fahrzeugführer hatten sie Ordnungsämter wegen verbogenen Scheibenwischer verklagt und Recht zugesprochen bekommen :D )
Also kann ich mir nicht vorstellen, dass Ordnungshüter ein Ablagefach öffen.
Das Argument, die Handbremse zu lockern zieht auch nicht, da es einen erheblichen Aufwand bedarf, den Wagen trotz geschlossenen Scheiben zu betreten.
Letztendlich ist es ja auch nicht untersagt, ein Fahrzeug mit geöffnetem Schiebedach zu parken.


Ist es angeblich doch, ich verweise nochmal auf

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/i ... f8f4e.html
Benutzeravatar
dergizzle
Benutzer
 
12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft
12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 33
Beiträge: 1007
Themen: 74
Bilder: 66
Registriert: 22.04.2008 22:31
Wohnort: Überlingen

Z3 roadster 2.2i (07/2001)

   

Re: Rechtslage beim parken mit offenem Verdeck?

Beitragvon Heidi-Man » 09.08.2010 13:19

Naja was ein Autor eines Zeitungsartikels schreibt und was letztendlich in der Realität von Polizei oder Ordnungsamt im Dienst ausgeführt und verwarnt wird sind oft zwei paar Stiefel ... :? das weiß ich zu gut.

Im Rahmen des Opportunitätsprinzips bleibt es da dem Verwarnenden offen selbst zu entscheiden ob man da einschreiten muss oder nicht und ich kann mir nicht vorstellen, dass dann so wenig Fingerspitzengefühl aufgezeigt wird.

Insofern ...
Benutzeravatar
Heidi-Man
Benutzer
 
15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft
15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft15 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 38
Beiträge: 467
Themen: 90
Bilder: 63
Registriert: 06.06.2004 13:59
Wohnort: Nürnberg

Z3 roadster 2.2i (04/2001)

   




Re: Rechtslage beim parken mit offenem Verdeck?

Beitragvon bärchen » 09.08.2010 13:19

dergizzle hat geschrieben:
bärchen hat geschrieben:Auch diese verdienen nur ihre Brötchen..., ob klein oder groß... :pssst:


Ja, und? Das tun Lastwagenfahrer auch, ohne die geht auch nix - trotzdem ärgern sie mich manchmal. Genau wie das mit den Hanseln vom Ordnungsamt ist.

:)


Tja, eigentlich auch egal. Dennoch machen die nur ihren Job... :mrgreen: Im Zweifel steht ja der Rechtsweg offen... :thumpsup:

Und mit der Begründung der 'Garantenstellung' sind sie ja zunächst auf der sicheren Seite..., ob es einen passt oder nicht... :mrgreen:
Benutzeravatar
bärchen
† R.I.P.
 
13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft
13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft13 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 4405
Themen: 74
Bilder: 4
Registriert: 21.08.2006 06:16
Wohnort: Berlin

Z3 roadster 3.0i (08/2001)

   

Re: Rechtslage beim parken mit offenem Verdeck?

Beitragvon dergizzle » 09.08.2010 13:50

Heidi-Man hat geschrieben:Naja was ein Autor eines Zeitungsartikels schreibt und was letztendlich in der Realität von Polizei oder Ordnungsamt im Dienst ausgeführt und verwarnt wird sind oft zwei paar Stiefel ... :? das weiß ich zu gut.

Im Rahmen des Opportunitätsprinzips bleibt es da dem Verwarnenden offen selbst zu entscheiden ob man da einschreiten muss oder nicht und ich kann mir nicht vorstellen, dass dann so wenig Fingerspitzengefühl aufgezeigt wird.

Insofern ...


Insofern ist das aber egal, wenn (bzw. falls) der Autor die geltende Rechtslage zitiert. Dann machen die Hanseln in Grün und Blau vll. trotzdem was anderes - dann hat man aber immerhin was in der Hand um dagegen vorzugehen. :D
Benutzeravatar
dergizzle
Benutzer
 
12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft
12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 33
Beiträge: 1007
Themen: 74
Bilder: 66
Registriert: 22.04.2008 22:31
Wohnort: Überlingen

Z3 roadster 2.2i (07/2001)

   

Re: Rechtslage beim parken mit offenem Verdeck?

Beitragvon loopino » 09.08.2010 16:00

Ich glaub, ich muss mich mal überraschen lassen, ob was und was da kommt. Auf den Zetteln vom Ordnungsamt, die sie hinter den Wischer klemmen, steht nie was drauf. Noch nicht mal das Kennzeichen. Könnte also ein Streich gewesen sind. Aber so hab ich wenigstens mal drüber nachgedacht, was ich beim offen parken besser machen könnte. :)

Mmmmh, wenn man das hier liest...
"Doch gleiches kann auch beim offenen Cabrio passieren. Eine Verwarnungsgeld wird allerdings nur fällig, wenn die Türen nicht verriegelt sind oder der Zündschlüssel steckt. Die Scheiben hingegen können unten sein, das Verdeck braucht nicht geschlossen zu werden."

Hoffentlich weiß das Ordnungsamt nicht, dass der Z3 kein Cabrio ist, sondern ein Roadster. :mrgreen: Wobei ich dann vermutlich die 15 Euro als Anerkennungsprämie zahlen würde. Gute Leistungen müssen belohnt werden. :twisted:

Sollte ich was bekommen, werde ich es hier reinschreiben. :thumpsup:
Benutzeravatar
loopino
Benutzer

Themenstarter
 
10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 53
Beiträge: 67
Themen: 7
Bilder: 5
Registriert: 14.12.2009 10:55
Wohnort: Wuppertal

Z3 roadster 1.9 (02/1997)

   




Re: Rechtslage beim parken mit offenem Verdeck?

Beitragvon capefear » 09.08.2010 18:06

Kann mir nicht vorstellen, das sie in den Innenraum greifen.
Was würden sie denn machen, wenn das Auto eine Innenraumüberwachung hat? Weglaufen???


Was das Ordnungsamt als abgeschlossen ansieht weis ich nicht, jedenfalls gilt ein Cabrio/Roadster rein versicherungstechnisch als abgeschlossen, wenn die Scheiben geschlossen und die Türen verriegelt sind.


Lassen wir uns also überraschen! :-)
Benutzeravatar
capefear
Benutzer
 
12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft
12 Jahre Mitgliedschaft12 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 43
Beiträge: 8006
Themen: 60
Bilder: 92
Registriert: 08.09.2007 19:34
Wohnort: Tittmoning





Re: Rechtslage beim parken mit offenem Verdeck?

Beitragvon f-power » 09.08.2010 19:34

capefear hat geschrieben:Kann mir nicht vorstellen, das sie in den Innenraum greifen.
Was würden sie denn machen, wenn das Auto eine Innenraumüberwachung hat? Weglaufen???


Was das Ordnungsamt als abgeschlossen ansieht weis ich nicht, jedenfalls gilt ein Cabrio/Roadster rein versicherungstechnisch als abgeschlossen, wenn die Scheiben geschlossen und die Türen verriegelt sind.


Lassen wir uns also überraschen! :-)



Na dann würden die bei mir aber richtig rennen :mrgreen: :mrgreen:
Meine Innenraumüberwachung würde sich sehr freuen auf den Besuch :mrgreen:
Benutzeravatar
f-power
Benutzer
 
10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft10 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 47
Beiträge: 1664
Themen: 56
Bilder: 78
Registriert: 10.01.2010 21:31
Wohnort: Trochtelfingen

M roadster (10/1999)

   




Re: Rechtslage beim parken mit offenem Verdeck?

Beitragvon isabeau » 10.10.2014 17:16

Hoffentlich weiß das Ordnungsamt nicht, dass der Z3 kein Cabrio ist, sondern ein Roadster.


wetten das weiß der nicht......und ganz präziese gesehen ist er auch damit auf der richtigen Seite.
der z 3 heißt zwar Roadster, aber ist es nicht. denn die Definition für Roadster ist Folgende.

Als Roadster wird die offene Karosseriebauform eines zweisitzigen Sportwagens bezeichnet, der über kein festes Dach oder klappbares Verdeck verfügt.
man kann ihn aber mit einfachsten Hilfsmitteln, z.B. einer einfachen mitgeführten Plane verschließen. Sobald der Sportwagen mit einem Gestänge ausgerüstet ist das es erlaubt eine Kappe über die Sitze mit den personen zu klappen spricht man von Cabrio, was von der Kappe kommt.
isabeau
Benutzer
 
9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft9 Jahre Mitgliedschaft
 
Beiträge: 347
Themen: 35
Registriert: 03.03.2011 09:29
Wohnort: Essen

Z3 roadster 1.8 (12/1998)

   

Re: Rechtslage beim parken mit offenem Verdeck?

Beitragvon uwe-333 » 10.10.2014 20:35

isabeau hat geschrieben:
Hoffentlich weiß das Ordnungsamt nicht, dass der Z3 kein Cabrio ist, sondern ein Roadster.

Der Z3 heißt zwar Roadster, aber ist es nicht, denn die Definition für Roadster ist Folgende: ....


Na, da ist ja jetzt die Verwirrung perfekt! :lol:

Wir fahren jetzt nach aktueller Rechtslage, also definitiv ein "Kapprio".
Vielleicht sollte man einfach nur den Begriff "Planwagen" in die StVZO integrieren :pssst: :lol:
Benutzeravatar
uwe-333
Benutzer
 
14 Jahre Mitgliedschaft14 Jahre Mitgliedschaft14 Jahre Mitgliedschaft14 Jahre Mitgliedschaft14 Jahre Mitgliedschaft14 Jahre Mitgliedschaft14 Jahre Mitgliedschaft14 Jahre Mitgliedschaft14 Jahre Mitgliedschaft14 Jahre Mitgliedschaft
14 Jahre Mitgliedschaft14 Jahre Mitgliedschaft14 Jahre Mitgliedschaft14 Jahre Mitgliedschaft
 
Alter: 64
Beiträge: 7069
Themen: 279
Bilder: 499
Registriert: 07.08.2005 16:31
Wohnort: Krumbach

Z3 roadster 1.9i (2000)






VorherigeNächste

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Allgemein



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste

x