Nickpage von Graf Zahl

www.meinz3.de/graf zahl


Persönliches Album / Bilder: 27
Letzte Aktualisierung: 10.10.2017 - 17:17

Graf Zahl Z3M

Nachdem ich immer wieder mal hier war, habe ich es nun endlich geschafft, mich zu registrieren, eine Nickpage zu erstellen und ein paar Fotos hochzuladen. Grüße an alle!

Einen Roadster als Zweitwagen wollte ich schon immer haben. Zuerst stand die leere Kasse im Weg dann der Hausbau. Später teure Scheidung gefolgt von beruflichen Turbulenzen, da trat das Thema Roadster erst mal für ein paar weitere Jahre in den Hintergrund.

Bis in 2002. Da hatte ich einen SLK 320 als Leihwagen, der Virus brach wieder aus und ein Roadster mußte jetzt endlich her.

Was sollte es sein? Zunächst war nur klar: mindestens 6 Zylinder, 3 Liter, zuverlässig und etwas Restkomfort, maximal 3 Jahre alt. Beim Stöbern in mobile tauchten die üblichen Verdächtigen auf:
911 oder Boxster, sind überteuert und zu viele Schnösel. SL oder SLK, nein Rentner bin ich noch nicht. Alfa, zu miese Qualität. Dito Briten. Japaner, nein Reisschüsseln bin ich lange genug gefahren.
Am Ende kam nur der Z3 in Frage. Vom 3,0 wurden nur sehr wenige angeboten und wenn, dann ab 30T€ aufwärts. Da beim 2,8 die Auswahl viel größer war und gute Exemplare bei knapp über 20T€ lagen, sollte es dann ein 2,8 FL werden.

Auf Mobile gesehen: 2,8 FL, EZ 03/2000, Arktissilbermetallic, taninrotes Leder, 40Tkm, unfallfrei, scheckheft gewartet, top gepflegt, Garagenwagen, mit BMW Garantie bis 2004, 20T€ von privat, 2.Hand. Die Farbkombi ist nicht jedermanns Sache, mir gefiel es und der ging mir die nächsten zwei Wochen nicht mehr aus dem Kopf.
Also angerufen, nach zwei Stunden Fahrt angekommen und die Besichtigung ergab, daß das Auto noch besser war, als beschrieben. Schon nach den ersten paar Kurven der anschließenden Probefahrt war ich vom Fahrgefühl und dem Motor begeistert. Den muß ich haben!
Im Anschluß habe ich erst gar nicht mehr verhandelt, den Vertrag an Ort und Stelle unterschrieben und das Auto eine Woche später abgeholt und bar bezahlt.

In der Folgezeit hab ich ihm ein paar zusätzliche Chromteile im Innenraum, farbige Ziffernblätter, andere Felgen spendiert und die Soundanlage aufrüsten lassen. Bewegt nur im Sommer und bei trockenem Wetter. Einfach genial.

In 2004 mußte mehr Leistung her, also dann doch ein 3,0? Beim Händler wurde ich fündig.
Dort standen dann neben einem 2002 3,0er auch zwei M-Roadster. Dann doch gleich einen M.

So kam ich zu einem M aus 03/2000, 50 Tkm, scheckheftgepflegt, unfallfrei, 1.Hand, guter Zustand, kein Wartungsstau, Garagenwagen, Sommerauto, cosmosschwarz metallic, zweifarbige Innenausstattung Individual „Arizona Sun“, 1 Jahr BMW Garantie.
Gefahren wird nur von 04 – 10 und wenn es trocken ist. Ansonsten steht der Zetti in der Garage.

In den Folgejahren wurde der Innenraum aufgewertet und Sound nachgerüstet.

2008 fuhr ich zufällig in einem Z3M QP G-Power mit gut 420 PS mit. Der Hammer wie der ging!
Die Leistung brauchte ich auch. Nach einiger Recherche und vor Ort Besichtigungen/Gesprächen mit G-Power und anderen Tunern habe ich mich dann aber für Ostmann entschieden, da dort nicht nur ein Kit verbaut wurde, sondern auch eine Komplettrevision/Überarbeitung des Motors durchgeführt wurde und auch bessere Teile z.B. Kolben, Pleuel, Lagerschalen, Ölpumpe, etc. verbaut wurden.

Im Winter 2008/2009 erfolgte der Umbau bei 109 Tkm, Details sind unten aufgeführt.
Ergebnis: Charakter des Motors ist der gleiche, allerding mit 460PS deutlich mehr Leistung. Ob Schleichen, cruisen, zügig fahren, es macht immer Spaß. Hammermäßig wirds aber, wenn ich es mal krachen lasse. Das ist wie 100PS Motorrad, nur eben auf vier Rädern. Besonders in den Gängen 2-4.

Seit dem Umbau bin ich neun Jahre und ca. 50Tkm damit gefahren. Fazit: alltagstauglicher, zuverlässiger und problemloser Umbau mit permanentem Adrenalinkick.

Im Sommer 2017 wurde der Motor prophylaktisch ausgebaut, zerlegt und revidiert.
Ergebnis: Neuwertig. Lediglich die Pleuellagerschalen wiesen 10% Verschleiß auf und wurden gewechselt.

Im gleichen Jahr wurden beim Sattler die farbigen Lederteile der Sitze neu bezogen und der Handbremssack sowie der Schaltsack neu pigmentiert. Wäre zwar nicht wirklich nötig gewesen, aber mir sah es zu unansehnlich aus und auch eine Reinigung beim Profi hätte nicht ausgereicht.

Weiteres ist nicht geplant. Ich denke für die Zukunft reicht es aus, den Zetti weiterhin absolut ohne Wartungs- und Reparaturstau zu halten und einen Spaßfaktor aller erster Sahne zu haben.



Wesentliche Umbauten Motor / Getriebe / Differential / Bremsen:

- Motor zerlegt, Komplettrevision und Rennsportumbau, Verdichtung etwas reduziert
- Schmiedekolben, andere Pleuel, stärkere Lagerschalen, bessere Ölpumpe, etc.
- Motor inkl Schwungrad feingewuchtet
- Komplettrennsportauspuffanlage inkl zwei 100-Zeller Rennsport Metallkats; Endtöpfe sind Original
- ASA-Kompressor TM17, (0,65 bar) Ladeluftkühler wassergekühlt mit separatem Kühlkreislauf
- Andere Einspritzanlage, größere Benzinpumpe, Einspritzdruck auf 6,5 bar erhöht
- Motorsteuerung DME neu abgestimmt bis hin zu anderen Zündkerzen
- Serienölkühler ersetzt durch M3 CSL Ölkühler + geeichte Rennsport-Öltemperaturmessung/Anzeige
- Zusätzlicher wassergekühlter Ölkühler bzw Ölwärmer
- 5-Gang-Getriebe ersetzt durch verstärktes M3 6-Gang-Getriebe-manuell und Kardanwelle gekürzt
- Hinterachsgetriebe 1 : 3,15 ersetzt durch verstärkte+kürzere Rennsportversion 1 : 3,63
- Sportscheibenbremsen VA+HA (VA: E46 M3 CSL Scheiben), Stahlflexbremsschläuche
- Porsche-Bremssättel
etc etc etc

Durchgeführt von Autoservice-Ostmann.de inkl 2 Jahre Garantie


Innen und Felgen:

- Sattlerarbeiten innen: De Swart, Brühl
- Chromlineausstattung erweitert, Alu Pedalset
- Tacho: Individualanfertigung + Eichung von WSM
- Z8 Lenkrad mit angepaßter Lenksäule: Autoservice-Ostmann
- Soundanlage vorne: Jehnert-Doorboards + große Emphaser Endstufe 700W; Dr. Boom Soundklinik
- Soundanlage hinten: Diverse Lautsprecher gewechselt + JL Endstufe 300W, Dr. Boom Soundklinik
- Felgen: BBS RS-GT 18" 2-teilige Schmiedefelgen, Sterne wurden pulverbeschichtet und bei BBS
wieder mit Felgenbett verschraubt)
VA: 8,5 J mit 225/40 HA: 9,5 J mit 265/35


Fahrwerk:

Original (bis auf Felgen, Bremsen, Spurverbreiterung VA: 2x12mm HA 2x15mm)


Karosserie:

Differentialaufhängung/Traverse, Kofferaumboden/Hilfsrahmen verstärkt
Ansonsten original



Andere Autos, die ich bisher hatte (alles Schalter):
Opel Kadett B 1,0 BJ 1970 1980-1981 20Tkm gefahren
Renault 17 TL 1,6 BJ 1973 1981-1982 10Tkm gefahren
Honda Accord Coupe 1,6 BJ 1980 1983-1985 100Tkm gefahren
Honda Accord Coupe 1,6 BJ 1985 1985-1993 160Tkm gefahren
Honda CRX vtec 1,6 BJ 1991 1993-1997 100Tkm gefahren
Opel Vectra V6 2,5 BJ 1997 1997-2003 180Tkm gefahren
Audi A4 Tdi 2,5 BJ 2003 2003-2006 100Tkm gefahren
Audi A4 Tdi 2,7 BJ 2006 2006-2009 100Tkm gefahren
Audi A5 Tdi quattro 3,0 BJ 2009 2009-heute 240Tkm gefahren

x